1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schnittstelle: PCIe Gen6 verdoppelt…

Mal sehen ob das so kommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal sehen ob das so kommt.

    Autor: dangi12012 19.06.19 - 08:52

    40gbit kupferkabel wurden auch groß angekündigt für die rj45 kabel.
    Zu teuer, weil kupfer bei hohen Frequenzen sehr hochohmig wird.

  2. Re: Mal sehen ob das so kommt.

    Autor: voerden7 19.06.19 - 11:06

    Ich finde, dass 10 GB mit RJ45 Lan viel zu teuer ist, ab dieser Klasse ist Glasfaser klar überlegen.

  3. Re: Mal sehen ob das so kommt.

    Autor: bccc1 19.06.19 - 11:15

    Kupfer ist für kurze Verbindungen schon noch ok, nur halt nicht RJ45 sondern SFP+ DAC.
    Aber ich finde SFP+/QSFP nicht allzu Consumerfreundlich, da müsste noch was anderes her.

  4. Re: Mal sehen ob das so kommt.

    Autor: dangi12012 19.06.19 - 11:43

    bccc1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kupfer ist für kurze Verbindungen schon noch ok, nur halt nicht RJ45
    > sondern SFP+ DAC.
    > Aber ich finde SFP+/QSFP nicht allzu Consumerfreundlich, da müsste noch was
    > anderes her.

    Gibt es doch schon als usb 3.1 gen2x2 type c. Bis zu 40gbit und 5 Meter.

  5. Re: Mal sehen ob das so kommt.

    Autor: Yellow 19.06.19 - 13:20

    Kupfer wird bei hohen Frequenzen nicht hochohmig, es entsteht ein induktiver Widerstand.

  6. Re: Mal sehen ob das so kommt.

    Autor: dangi12012 19.06.19 - 13:58

    Yellow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kupfer wird bei hohen Frequenzen nicht hochohmig, es entsteht ein
    > induktiver Widerstand.

    Wenn es nur eine Einheit gäbe die elektrischen widerstand beschreibt... Ach ja ohm...
    10000V bei 1Thz in kupferdraht = 0.000000000001mA

  7. Re: Mal sehen ob das so kommt.

    Autor: Yellow 19.06.19 - 14:14

    So einfach ist das nicht.
    Die Formel dafür lautet: XL= 2π•f•L
    Mit dem ohmischen gesetzt kommst du da nicht weit.

  8. Re: Mal sehen ob das so kommt.

    Autor: dangi12012 19.06.19 - 15:16

    Yellow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kupfer wird bei hohen Frequenzen nicht hochohmig, es entsteht ein
    > induktiver Widerstand.

    Ja Herr Forumsexperte. Die aussage oben stimmt nicht. Auch wenn sich nur der komplexe R Anteil ändert nennt man das hochohmig.

  9. Re: Mal sehen ob das so kommt.

    Autor: Yellow 19.06.19 - 17:15

    Trotzdem wird das Kupfer an sich nicht hochohmig, das ist dann die Induktivität. Vom Skineffekt fange ich jetzt besser nicht an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leading Systems GmbH, Köln, Sachsenheim
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  3. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de