1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schnittstellen: Acer will lieber USB…

Acer ist Verlustbringer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Acer ist Verlustbringer

    Autor: Mac-Harry 15.07.13 - 23:37

    und als solcher verstehe ich nur zu gut, dass sie lieber auf "alte Hunde", denn auf innovative Strategien setzen. Nur zu, lieber den ollen Krempel, doch helfen wird das nicht. Wie schlecht war Acer doch gleich?

    Acer war der schlechteste Hersteller von allen mit MINUS 34 Prozent. Ugh-ugh:
    http://wordpress.p101616.webspaceconfig.de/?p=9

    Zudem habe ich das Gefühl, dass in der Breite nicht bekannt ist, dass die Belegung der Kabel bei Thunderbolt nicht fest verlötet ist, sondern je nach Anforderung der Geräte durch die Intelligenz im Kabel geswitcht wird.

    Ich lese zu viel von Preisen von leuten, die keine Ahnung haben, wie Thundi im inneren funktioniert!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.13 23:51 durch Mac-Harry.

  2. Re: Acer ist Verlustbringer

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.07.13 - 07:51

    Acer ist schlecht, keine Frage, aber wieso misst du einen Hersteller daran, dass sie viel Verlust wegen der Tabletkriese erlitten hat? Asus ist zum Beispiel auf Platz 2 der schlechtesten Hersteller nach deiner Theorie, aber ich finde die Geräte sind sehr gut.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Acer ist Verlustbringer

    Autor: Maddi 16.07.13 - 08:34

    Warum muss man wissen wie genau ein Kabel Funktioniert?
    Was für den Endverbraucher Wichtig ist, ist das er seine Geräte anschließen kann.
    Was bringt Thunderbold für einen Mehrwert, wenn ich Theoretisch einen Bildschirm daran anschließen kann, es aber keine Bildschirme dafür gibt?
    Wie rechtfertigt man gegenüber dem Endkunden, das das Kabel für die Externe Festplatte 30¤ kostet, wogegen das einer USB3 Platte max 5¤ Kostet?

    Worauf ich hinaus will ist:
    Es wird noch dauern bis es genug Geräte gibt, die Thunderbold benutzen (wenn der Anschluss sich überhaupt durchsetzt), darum macht es mit blick auf die Lizenskosten durchaus sinn noch 1-2 Jahre zu warten, bis man Geld für Rechner mit Thunderbold ausgibt.

  4. Re: Acer ist Verlustbringer

    Autor: Bigfoo29 16.07.13 - 09:09

    Jetzt lass ihn doch... er wollte auch mal was sagen. :-S

    Ich seh es allerdings ähnlich. Bei TB hat man keinen der echten Nutzer-Aspekte verstanden. Sicherheitslöcher groß wie Scheunentore, Kabelpreise jenseits von Gut und Böse, stattdessen wirft man mit Begriffen wie "Daisy-Chaining" (USB-Sprech: Hubs, dort sogar einfacher zu handhaben, weil stationär) und "Multiprotokollfähigkeit" um sich, die in Summe aber auch keinem helfen. Über geeignete Transceiverchips kann USB das auch, wenn auch nicht _ganz_ so performant. Wer aber unbedingt PCIe ausserhalb vom PC nutzen will, hat von Sicherheit bisher ohnehin noch nie was gehört (siehe Sicherheitslöcher). Das war mit Feuerdraht schon schlimm genug und man hat die Bugs gleich mit übernommen.

    Ich find die Entscheidung gut. Hilft es, eine per Definition der Schnittstelle unsichere Anbindung nach und nach wieder aus unserem Alltag und in die Nische zu bringen, in der sie keinen Schaden anrichtet.

    Regards.

  5. Re: Acer ist Verlustbringer

    Autor: DrWatson 16.07.13 - 09:48

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei TB hat man keinen der echten
    > Nutzer-Aspekte verstanden. Sicherheitslöcher groß wie Scheunentore,
    > ...hat von Sicherheit bisher ohnehin noch nie was gehört (siehe
    > Sicherheitslöcher). Das war mit Feuerdraht schon schlimm genug und man hat
    > die Bugs gleich mit übernommen.

    > Ich find die Entscheidung gut. Hilft es, eine per Definition der
    > Schnittstelle unsichere Anbindung nac


    Diese Argumente sind uralt und durch IOMMU nicht mehr valide.

  6. Re: Acer ist Verlustbringer

    Autor: florifreeman 16.07.13 - 09:59

    Schon länger kein ACER mehr in der Hand gehabt, richtig ?

    Kann mich nicht beschweren, mit dem 90er Jahre Acer hat das heutige Acer nix mehr zu tun, sehr gute (Plastik-) Verarbeitung, schnelle und aktuelle Hardware und der Reparaturservice in Hamburg war bisher immer top !

    Habe hier neuerdings ein W510 und ein W701 liegen und die Teile sind grundsolide. Da können sich Hersteller wie Lenovo nur schämen (ich sag nur Lenovo Lynx...uuargh).


    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Acer ist schlecht, keine Frage, aber wieso misst du einen Hersteller daran,
    > dass sie viel Verlust wegen der Tabletkriese erlitten hat? Asus ist zum
    > Beispiel auf Platz 2 der schlechtesten Hersteller nach deiner Theorie, aber
    > ich finde die Geräte sind sehr gut.

  7. Re: Acer ist Verlustbringer

    Autor: Mac-Harry 16.07.13 - 10:24

    Antwort:

    "Man" muss das nicht wissen.
    "Man" muss eigentlich gar nichts wissen.
    "Man" kann auch völlig ohne Wissen herum laufen.

    Geht alles ;-)

    Ich nutze TB und bezahle den Preis genau so gerne, wie für ein tolles Auto, wie für ein geniales Ultrabook oder auch ein hervorragendes Smartphone. Der Rest geht lieber in den MediaMarkt, sorry. Das sind ja auch viele. Äh, ne, moment mal: die meisten. Stimmt, doch meistens ist der Krempel dort auch ... na ja, billig.

    Thunderbolt kauft sich doch keiner um zu sparen. TB ist ein Spitzenprodukt und wer sich das kauft, will etwas richtig gutes haben und nicht 1 Euro sparen :-)

  8. Re: Acer ist Verlustbringer

    Autor: Bigfoo29 16.07.13 - 13:00

    Ich wusste gar nicht, dass IOMMU neuerdings schon von sich ausvor dem Zugriff auf den PCIe-Bus schützt... immerhin sitzt die PCIe-Bridge erstmal vor der Prozessverwaltung. Soweit mir noch bekannt war - so aus grauen Vortagen - muss das OS diese Funktionalität auch sauber implementieren. Sonst liegt sie brach. Aktuell wird sie eh eher für VMs benutzt und nicht für Hardware. Aber wie gesagt, Du weisst das sicher besser als ich.

    - Anders liegt das bei einem USB-Hostcontroller, der erst durch die Treiberanbindung Zugriff auf das System (und damit andere Geräte) erhält. Aber auch damit kennst Du dich sicher besser aus als ich.

    Regards.

    PS: Wer Ironie findet...

  9. Re: Acer ist Verlustbringer

    Autor: stoneburner 16.07.13 - 14:37

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wusste gar nicht, dass IOMMU neuerdings schon von sich ausvor dem
    > Zugriff auf den PCIe-Bus schützt...

    http://en.wikipedia.org/wiki/IOMMU

    "Memory protection from malicious or misbehaving devices: a device cannot read or write to memory that hasn't been explicitly allocated (mapped) for it. The memory protection is based on the fact that OS running on the CPU (see figure) exclusively controls both the MMU and the IOMMU. The devices are physically unable to circumvent or corrupt configured memory management tables."

  10. Re: Acer ist Verlustbringer

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.07.13 - 17:06

    Ich hatte viele aktuelle und auch etwas ältere (2007) Acer in der Hand, die waren alle Müll.

    Der eine ging mit einem Mal nicht mehr an, ich Spannungswandler kaputt, kurz vor Ablauf der Garantie und die wollten nicht reparieren!

    Der andere hatte Überhitzungsprobleme, weil die Lüfterkonstruktion einfach vollkommen unterdimensioniert war.

    You get what you paid for.

    Ein Laptop unter 1000 Euro ist nur Schrott.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Acer ist Verlustbringer

    Autor: Bigfoo29 17.07.13 - 13:06

    Danke. Insbesondere ein Satz ist hier relevant:
    "The memory protection is based on the fact that OS running on the CPU (see figure) exclusively controls both the MMU and the IOMMU."

    Zu deutsch: IOMMU tut von außen her gar nix. Das OS muss das steuern können/wollen. Tut es das nicht, ist das System offen. Und nein, das ist nicht einfach nur ein kaputter 3rd-Party-Treiber, den man ersetzen könnte. Aktuell wird IOMMU hauptsächlich von Virtualisierern benutzt, um VMs zugeordnete Hardware gegeneinander abzuschotten.

    Regards.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
  4. Hays AG, Affalterbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 326,74€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
Amazon hat den Besten

Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
  2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
  3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher