1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Science Fiction: Babylon 5 kommt als…

Awesome! Jetzt noch DS9 und VOY durch die AI remastern ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Awesome! Jetzt noch DS9 und VOY durch die AI remastern ...

    Autor: CptData 27.01.21 - 21:45

    ... und ich wäre bezüglich SciFi wunschhlos glücklich.

    Schade, dass die positiv besetzte SciFi der 90er die Jahrtausendwende nicht überstanden hat. Heute gilt es als "erwachsene SciFi", wenn die Welt, die sie zeigt, genauso bescheiden aussieht wie die Welt, in der wir leben dürfen -> Discovery / Picard.

    No thanks. Ich will eine POSITIVE Zukunft sehen, also eine, für die es sich lohnt, aufzustehen. Ich hab meinen Techniker dank Scotty & Data gemacht und Spock ist ein frühes Vorbild für Wissenschaftseifer gewesen. Solche Vorbilder gibt's gar nicht mehr. Das, was heute als "erwachsene" SciFi präsentiert wird, macht keine Lust auf die Zukunft, sondern ist beängstigend.

  2. Re: Awesome! Jetzt noch DS9 und VOY durch die AI remastern ...

    Autor: Gaius Baltar 28.01.21 - 03:07

    DS9 und VOY werden sehr wahrscheinlich nicht kommen, einmal aufgrund des Qualitätsanspruchs der Star-Trek-Fans, zum anderen aufgrund der immensen Kosten (mittlerer zweistelliger Millionenbetrag) für eine hochwertige Konvertierung. Und weitere Staffelboxen auf Bluray wird man da eher kaum verkaufen. Aber vielleicht ist eine Lizenzierung an Streaming-Services eine Möglichkeit.

    Bei Star Trek hatte man den Vorteil, dass die Serie komplett auf Film gedreht und geschnitten wurde, den man neu abtasten konnte. Für Star Trek wurden dann optional einige sehr schöne Retro-Effekte hinzugefügt, die die Serie mMn noch ein Stückchen sehenswerter machen. Viele Effekte gab es dort eh nicht, bzw. es waren welche, die mit damaligen analogen Mitteln machbar waren. Und diese hat man dann – sofern es sinnvoll war und stilistisch auch passte – etwas modernisiert. Man kann aber auch die Version ohne Addon-Effekte anschauen.

    Bei TNG gab es schon Modelleffekte, die dann für ein passendes Remastering auch aufwendig rekonstruiert wurden (und dabei leicht angepasst), um zum FullHD-Release zu passen. Hier gab es nur noch das Original-Filmnegativ vom Dreh und den Modellen, aber das Endergebnis war runtergerechnet auf NTSC/PAL. Da man nicht einfach wieder hochskalieren wollte, hat man den ganzen Arbeitsaufwand des Post-Processings wiederholt (und teilweise neue Modelle/Effekte generieren müssen).
    Sehr schön gemacht. Sehr teuer (über 10 Mio. Dollar).

    Für DS9 und Voyager sieht die Lage noch schlechter aus. Es gibt nichtmal mehr analog gefilmte Modelle, die dann in das Bild eingefügt wurden. Nahezu alles ist CGI – und diese wurden nur für SD generiert. Die Rendering-Modelle und Rohdaten dafür sind verschollen oder müssten aufwendig wiederhergestellt werden. Aufgrund der doch deutlichen Anzahl an CG-Effekten würde das bei einem Remaster sehr auffallen, nur die SD-Versionen hochzuskalieren. Hier müsste Paramount / Viacom / CBS (wer auch immer) einige Millionen Dollar in die Hand nehmen, um tatsächlich neue Modelle zu designen. Für je 170+ Folgen ist das nämlich ganz schön viel Arbeit. [1]

    Letztes Jahr gab es einen Versuch, mit maschinellem Lernen eine qualitativ verbesserte Hochskalierung auf 4K aus dem DVD-Material zu erstellen. Die Versuche sahen gut aus, und dabei war das Rohmaterial sogar die NTSC-Version. Mit PAL könnte da noch etwas mehr bei herausspringen. Hier würden die Szenen nach ihrer Art klassifiziert, was eher viel manuelle Arbeit bei der Sichtung der Folgen benötigt, aber keine Gestaltung kompletter neuer Effekte. Den Rest rechnet der Computer. [2][3]


    [1] https://treknews.net/2017/02/02/why-ds9-voyager-not-on-blu-ray-hd/
    [2] https://www.derstandard.de/story/2000099666156/fan-erschafft-mit-ki-hd-remake-von-star-trek-deep
    [3] https://www.derstandard.de/story/2000116328825/star-trek-voyager-fan-schafft-4k-version-dank-ki



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.21 03:07 durch Gaius Baltar.

  3. Re: Awesome! Jetzt noch DS9 und VOY durch die AI remastern ...

    Autor: CptData 28.01.21 - 12:15

    Perfekte Antwort, danke.

    Bezüglich CGI-Effekte: gerade die Raumschlachten bei DS9 wurden ja bereits testweise rekonstruiert, u.a. "Sacrifice of Angels" ... die sehen extrem toll aus.

  4. Re: Awesome! Jetzt noch DS9 und VOY durch die AI remastern ...

    Autor: slead 29.01.21 - 00:13

    Wenn DS9 kommen würde....wow...Garak in HD, das wäre was.

  5. Re: Awesome! Jetzt noch DS9 und VOY durch die AI remastern ...

    Autor: sigii 02.02.21 - 17:40

    Ich lehne mich aus dem Fenster und behaupte, dass das mit ML in den naechsten 10 Jahren ein geloestes Problem sein wird.

    Es gibt ja im Star Trek style genug HD/FullHD/4k basismaterial und die ML Sachen werden immer besser. Besonders seh ich jetzt deutlich haeufiger die Informationen ueber einen laengeren Zeitraum zusammeln und dann nachzukorrigieren. Also ueber mehrere Frames Informationen rauszuziehen und die Verbesserung dann auf alle Frames anzuwenden.

    Ich kann mir auch gut vorstellen, dass du vilt. nur eine Handvoll an Objekten neu bauen must (z.B. eine Sicht eines Raumschifs in 4k) und das Netz den rest interpoliert. Damit sparst du dir animation und ganz viel anderes.

    Oder auch grundsaetzliche ML sachen wie z.B. die generierung von Gesichtern. Wenn ein Netzwerk Gesicher generieren kann, die HD haben, dann kann man es sicherlich dazu bringen einen Schauspieler nachzumodelieren. Ist ja nicht wichtig wenn da ein Muttermal auftaucht was es nicht gibt. Dafuer hast du dann ueber zig staffeln ein sauberes Gesichtsbild.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Security Spezialist (m/w/d)
    BAHAG AG, Mannheim
  2. Junior PHP Entwickler (m/w/d)
    Sport-Tiedje GmbH, Schleswig
  3. IT-Systemadminstrator (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Koblenz (Home-Office möglich)
  4. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 319€ (Bestpreis!)
  2. 89,99€ für MediaMarkt-Club-Mitglieder (sonst 99,99€ - Release: 29.10.)
  3. (u. a. Ranch Simulator für 12,99€, WRC 10 - FIA World Rally Championship für 25,99€, Dark...
  4. (u. a. iPhone 13 128GB für 899€, iPhone 13 Pro 512GB für 1.499€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nuratrue im Test: Spitzenklang mit leichten Abstrichen
Nuratrue im Test
Spitzenklang mit leichten Abstrichen

Nura hat seine ersten True-Wireless-Hörstöpsel herausgebracht - der Sound ist sehr gut, perfekt sind die Stöpsel aber nicht, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Nuratrue Nura präsentiert erste True-Wireless-Kopfhörer
  2. Oneplus-Gründer Nothing präsentiert True-Wireless-Kopfhörer mit ANC
  3. Neue Produkte geplant Sennheiser sucht Investor für Privatkundengeschäft

Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    Elektronische Patientenakte: Ganz oder gar nicht
    Elektronische Patientenakte
    Ganz oder gar nicht

    Zwischen dem Bundesdatenschutzbeauftragten und den Krankenkassen bahnt sich ein Rechtsstreit über die elektronische Patientenakte an.
    Von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Spiegel, Zeit, Heise Datenschutzverein geht gegen Pur-Abos vor
    2. Daten gegen Service EuGH soll über Facebooks Geschäftsmodell entscheiden
    3. DSGVO Datenschützer will "Cookie-Banner-Wahnsinn" beenden