1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Science Fiction: Babylon 5 kommt als…

Schade, warum halbe Sachen machen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade, warum halbe Sachen machen?

    Autor: motzerator 27.01.21 - 19:51

    Da lobe ich mir doch die HD Version von Star Trek The Next Generation. Schön alles in HD gescannt, die CGI neu gerendert und alles läuft im 16:9 Format.

    Schade das man diesen Standard hier nicht erreicht. Gerade den schon damals schwachen CGI Grafiken hätten ein modernes Rendering sehr gut getan. Dann noch der Verzicht auf 16:9, da hätte man auch gleich die alten SD Bänder scannen und den Rest dem KI Scaler im Fernseher überlassen können.

    Ich hoffe die machen das bei DS9 und Voyager dann besser, wenn die doch irgendwann mal an der Reihe sein sollte. Gerade VOY hätte es sowas von verdient, so viele Coole Charaktere und eine Frau als Captain, die kein gefühlduselndes neuzeitliches Rollenmodell ist, sondern als starke Frau ihren Mann steht auf der Brücke.

  2. Re: Schade, warum halbe Sachen machen?

    Autor: Wolverine1974 27.01.21 - 20:42

    dafür wurde dann aber oben und unten Bild "abgeschnitten" finde ich auch nicht so toll

  3. Re: Schade, warum halbe Sachen machen?

    Autor: Cavaron 27.01.21 - 20:44

    Next Generation hatte so gut wie kein CGI. Das aller aller Meiste waren praktische Effekte auf Film. Die könnten sie super scannen. Das Kristallwesen war glaube ich mit die einzige CGI in TNG.
    Bei DS9 war bis zur vierten Staffel ebenso das Meiste praktisch, danach waren die Raumschiffe SD CGI. Deswegen wird es ein HD Remastering vielleicht nie geben. Vielleicht ein gutes KI rescaling des SD-Materials.

  4. Re: Schade, warum halbe Sachen machen?

    Autor: LH 27.01.21 - 22:10

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da lobe ich mir doch die HD Version von Star Trek The Next Generation.
    > Schön alles in HD gescannt, die CGI neu gerendert und alles läuft im 16:9
    > Format.

    Edit: Ich ziehe meine ursprüngliche Aussage zurück. Laut Internet wurde Babylon 5 in 16:9 gefilmt, aber die TV Version ist auf 4:3 beschnitten worden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.21 22:16 durch LH.

  5. Re: Schade, warum halbe Sachen machen?

    Autor: CptData 27.01.21 - 23:18

    Bei DS9 muss eine AI an den Remaster ran.

    Bei TNG wurden ja die original Filmrollen wieder in die Hand genommen, eingescannt, aufbereitet und neu zusammengeschnitten. Also abgesehen davon, dass nichts neu gedreht werden musste, musste faktisch jede Folge am Schneidetisch neu entstehen.

    Soweit ich weiß gibt es bei DS9 keine Filmrollen, da wurde direkt digital produziert. Das heißt, man hat nur ein verlustbehaftetes Datenformalt in der Hand, was man eben nicht so aufbereiten kann wie bei TNG. Allerdings gab es schon Versuche, mittels AI eine Folge zu überarbeiten, ein Teil davon wurde mal auf YT veröffentlicht.
    Beispielsweise hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=FtP4Hv665Yg

    Ist allerdings noch immer lange nicht perfekt: je nach Szene und Inhalt werden die Bilder exzellent hochskaliert - oder zeigen teilweise extreme Artefakte. Da ist noch viel Spielraum.

    Bei Voyager weiß ich nicht, ob und in welcher Form die Originale noch vorliegen. Wenn sie wieder mit Filmrollen gearbeitet haben, ist theoretisch eine Überarbeitung wie bei TNG möglich.

    Allerdings war wohl bereits bei TNG das Interesse geringer als erwartet, das ist auch mEn der primäre Grund, warum man die anderen beiden Serien nicht nochmal angefasst hat. Und im Falle von DS9 eben die fehlenden Filmrollen, weil direkt digital gearbeitet wurde.

    Meine Hoffnung?
    Irgendwann per Echtzeit-AI jeden Film und jede Folge während des Anschauens auf HD oder 4K hochskalieren lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.21 23:22 durch CptData.

  6. Re: Schade, warum halbe Sachen machen?

    Autor: Arnison 27.01.21 - 23:23

    Meistens wurde mit 35mm Film gedreht, müsste 3:2 sein, wenn ich mich nicht irre. Beim Scannen auf Video wurde zum Teil dann auch gezoomt oder der Ausschnitt angepasst.

  7. Re: Schade, warum halbe Sachen machen?

    Autor: Gaius Baltar 28.01.21 - 03:36

    Ich habe an dieser Stelle bereits einiges dazu geschrieben. Die genaue Beschreibung, warum mit TNG ging, was mit DS9 und VOY nicht gehen wird (oder es kostet sehr viel Geld), findet sich hier:
    https://treknews.net/2017/02/02/why-ds9-voyager-not-on-blu-ray-hd/

    Bei TNG musste, obwohl Dreh und Effekte auf Film verfügbar waren, das komplette Post-Processing erneut durchlaufen werden. Durch das Alter haben auch die Filmrollen gelitten, und es war ziemliche Fummelarbeit und kostete wohl 12 Mio. Dollar.
    Für DS9 und insbesondere VOY wird es wegen des deutlich höheren CGI-Anteils teurer. Du hast recht, bei DS9 wurde noch sehr viel mit Modellen gearbeitet. Hier könnte man eigentlich nochmal versuchen, ein echtes Remaster zu produzieren. Aber wer will das zahlen? Wenn CBS ne Rechnung aufmacht und sagt, wir subventionieren das für zehn Jahre mit je 2 Mio. Dollar, dann könnten die natürlich den Fans eine Riesenfreude machen. Aber dazu wird es vermutlich nicht kommen. Obwohl die es sich leisten könnten.

    VOY wäre mir nicht ganz so wichtig.

  8. Re: Schade, warum halbe Sachen machen?

    Autor: LH 28.01.21 - 06:54

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VOY wäre mir nicht ganz so wichtig.

    Anderen aber schon. Schaut man sich um, ist DS9 zwar für viele die bessere Serie, aber Voyager ist insgesamt beliebter. Vor allen in den letzten Jahren hat der Kult um Voyager deutlichen Vorschub erhalten. Die CGI Effekte werden aber wohl leider ein Remaster verhindern :/

  9. Re: Schade, warum halbe Sachen machen?

    Autor: LH 28.01.21 - 06:57

    CptData schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit ich weiß gibt es bei DS9 keine Filmrollen, da wurde direkt digital
    > produziert.

    https://www.slashfilm.com/star-trek-voyager-deep-space-nine-blu-ray/

    Wichtiger Abschnitt:
    Here’s the short version: Deep Space Nine and Voyager, like The Next Generation, were shot on 35mm film. However, all three shows were scanned to videotape for editing and post-production because high definition televisions didn’t exist and there was no point for shows to actually, you know, look good at the time. This meant that beautiful, colorful, crisp footage of each show existed in storage while the only finished versions were crummy videos at NTSC resolution.

  10. Re: Schade, warum halbe Sachen machen?

    Autor: CptData 28.01.21 - 12:13

    Danke!
    Woher hab ich dann die Info, dass von DS9 keine Filmrollen existieren ... ?

    Schade, dass das Interesse net groß genug war um auch DS9/VOY zu überarbeiten. Gern auch in einem 16:9 Format.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat KM 15 Produkte und Systeme für Verschlusssachen ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Technische Referenten (m/w/d) - Abteilung Informationsfreiheitsgesetz, Technologischer Datenschutz, ... (m/w/d)
    Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Bonn
  3. Teamleiter (m/w/d) Kundenbetreuung
    net services GmbH & Co. KG, Flensburg
  4. Software Application Engineers (m/w/d)
    Abacus Business Solutions GmbH, Waiblingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de