Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Science-Fiction: Die Mars-Trilogie…

Das klang toll, bis ich Babylon 5 gelesen habe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das klang toll, bis ich Babylon 5 gelesen habe

    Autor: motzerator 09.12.15 - 13:53

    Wenn ich an Babylon 5 denke, ist das erste Bild in meinem Kopf irgendwelche komischen Figuren, die miteinander asozial interagieren, wie in einer "daily soap". Das ist genauso spannend ("Sarkasmus") wie früher Dallas oder Denver.

    Im Vergleich dazu war Star Trek TNG die reinste Action Serie, wobei Star Trek die Mischung ganz gut hinbekommen hat, der "Intrigantenstadel" Babylon 5 aber einfach nur fürchterlich langweilig war.

    Die Besiedlung des Mars wird wohl auch wieder ein Stelldichein komischer Leute sein, bei dem viel zu viel gelabert und intrigiert wird. Ein Satz mit X, das wird wohl nichts.

  2. Re: Das klang toll, bis ich Babylon 5 gelesen habe

    Autor: jayrworthington 09.12.15 - 13:58

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich an Babylon 5 denke, ist das erste Bild in meinem Kopf irgendwelche

    Gratuliere - Du kannst mit Sheldon zusammen den ersten Babylon5-Hasserclub gruenden, mehr mitglieder werdet ihr kaum finden...

  3. Re: Das klang toll, bis ich Babylon 5 gelesen habe

    Autor: Trollversteher 09.12.15 - 13:59

    >Wenn ich an Babylon 5 denke, ist das erste Bild in meinem Kopf irgendwelche komischen Figuren, die miteinander asozial interagieren, wie in einer "daily soap". Das ist genauso spannend ("Sarkasmus") wie früher Dallas oder Denver.
    >Im Vergleich dazu war Star Trek TNG die reinste Action Serie, wobei Star Trek die Mischung ganz gut hinbekommen hat, der "Intrigantenstadel" Babylon 5 aber einfach nur fürchterlich langweilig war.

    Bei Babylon 5 musste man nur ein wenig Geduld mitbringen - in den ersten Staffeln dominierte tatsächlich "Lindenstrasse im Weltall" - sobald in den späteren Staffeln die Hintergrundstory so richtig abging, wurde diese Serie allerdings spannender als alles bis zu dieser Zeit dagewesene.

    Das war allerdings bei Deep Space 9 ähnlich - die fing auch mit einem ziemlich hohem Soap-Anteil an und wurde gegen Ende immer spannender und genialer.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.15 14:00 durch Trollversteher.

  4. Re: Das klang toll, bis ich Babylon 5 gelesen habe

    Autor: Icestorm 09.12.15 - 14:05

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Besiedlung des Mars wird wohl auch wieder ein Stelldichein komischer
    > Leute sein, bei dem viel zu viel gelabert und intrigiert wird. Ein Satz mit
    > X, das wird wohl nichts.

    Gratuliere, du kennst jedes Buch und jeden Film bereits im Voraus. Spart dir viel Zeit mit Lesen.

  5. Re: Das klang toll, bis ich Babylon 5 gelesen habe

    Autor: Dwalinn 09.12.15 - 14:35

    Das glaube ich nicht, ich finde Babylon 5 klasse und habe auch die ganze Kollektion im Schrank (Serie+Filme auf DVD) aber viele Freunde/bekannte meinen immer wieder das es blöde ist..... aber die mögen meist auch kein Andromeda was für mich in der Beliebtheit direkt nach Stargate kommt.

  6. Re: Das klang toll, bis ich Babylon 5 gelesen habe

    Autor: Pricejester 09.12.15 - 14:50

    Für mich hörte es sich an wie Lindenstraße im All, bis ich Babylon 5 gelesen hab .. aus meiner Sicht neben der neuen Battlestar Galactica Serie eines der größten Juwele im Sci-Fi Bereich, was nicht auf Popcorn Unterhaltung setzt.
    Aber die Geschmäcker sind verschieden, merk ich jedesmal wenn ich mir einen Micheal Bay Streifen anschau .... ;)

  7. Re: Das klang toll, bis ich Babylon 5 gelesen habe

    Autor: Moe479 09.12.15 - 16:45

    jup, schade, dass seinerzeit leider das budget so knapp war was die renderingscenen und specail effects anging, inhaltlich fand ich die serie, wenn auch ähnlich aufgezogen vergleibar gut wie ds9(narn=bajoraner, centauri=cardassianer, menschen+minbari(deren krigerkaste hat schon was klingonisches)+andere völker=föderation, schatten+gesocks=dominion^3)

    wobei babylon 5 als station einen größen/realistischeren spielraum geboten hat, und das auch gut durch den einsatz sehr vieler komparsen und statisten unterstützt bzw. sehr gut rübergebracht wird, auch wenn sich die handlung haupsächlich auf das wirken weniger charaktere reduzieren lässt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.15 16:56 durch Moe479.

  8. Re: Das klang toll, bis ich Babylon 5 gelesen habe

    Autor: Chantalle47 09.12.15 - 16:51

    Pricejester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich hörte es sich an wie Lindenstraße im All, bis ich Babylon 5
    > gelesen hab .. aus meiner Sicht neben der neuen Battlestar Galactica Serie
    > eines der größten Juwele im Sci-Fi Bereich, was nicht auf Popcorn
    > Unterhaltung setzt.

    *hust* *hust* *hust* Firely *hust* *hust* *hust* Firefly *hust* *hust*

    DAS ist imho das Beste was es im Sci-Fi Bereich gibt. Ich heul jedes Mal wenn ich die letzte Folge gesehen hab.

  9. Re: Das klang toll, bis ich Babylon 5 gelesen habe

    Autor: Moe479 09.12.15 - 16:59

    da waren zuviele chinesen/chinesisch drin ... die rote gefahr halt ... ;-)

  10. Re: Das klang toll, bis ich Babylon 5 gelesen habe

    Autor: Moe479 09.12.15 - 17:10

    der sozial-porno-fu ist imho eine mode der zeit, ganze serien gehen z.t. vor skurilem hintergrund teils unglaublich überzogen auf zwischenmenschliche dramen ab, z.b. the walking dead als paradebeispiel ... muss man schon mögen ... ansonsten kann es bestimmt enorm nerven!

  11. Re: Das klang toll, bis ich Babylon 5 gelesen habe

    Autor: spitfire_ch 09.12.15 - 21:34

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > motzerator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich an Babylon 5 denke, ist das erste Bild in meinem Kopf
    > irgendwelche
    >
    > Gratuliere - Du kannst mit Sheldon zusammen den ersten Babylon5-Hasserclub
    > gruenden, mehr mitglieder werdet ihr kaum finden...

    Doch, bin dabei. Konnte den Hype um Babylon5 nie nachvollziehen - obwohl ich die meisten andern SciFi-Shows liebe. Billig gemacht und mehrheitlich langweilig. Der hochgelobten, tiefgründigen Story bin ich auch nie begegnet.

  12. Re: Das klang toll, bis ich Babylon 5 gelesen habe

    Autor: spitfire_ch 09.12.15 - 21:38

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bei Babylon 5 musste man nur ein wenig Geduld mitbringen - in den ersten
    > Staffeln dominierte tatsächlich "Lindenstrasse im Weltall" - sobald in den
    > späteren Staffeln die Hintergrundstory so richtig abging, wurde diese Serie
    > allerdings spannender als alles bis zu dieser Zeit dagewesene.
    >
    > Das war allerdings bei Deep Space 9 ähnlich - die fing auch mit einem
    > ziemlich hohem Soap-Anteil an und wurde gegen Ende immer spannender und
    > genialer.

    Ja, gegen Ende gab es bei Bab5 tatsächlich eine Staffel, die halbwegs spannend war. Bei der letzten Staffel war das aber bereits nicht mehr so.

    Bei DS9 hingegen ist die Spannung stetig gestiegen. Die Show wurde quasi auf dem Höhepunkt abgesetzt, das sehe ich genau so wie Du.

  13. Re: Das klang toll, bis ich Babylon 5 gelesen habe

    Autor: ibsi 10.12.15 - 09:54

    Schau ich gerade bei Netflix :D Dachte, das muss ich nun auch einmal gucken, auch wenn ich weiß das es kein Ende hat :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NDI Europe GmbH, Radolfzell am Bodensee
  2. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)
  3. FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Bremen
  4. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57