1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Science-Fiction: Per Anhalter durch…

Eine Frage zum Film "The Martian"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Frage zum Film "The Martian"

    Autor: motzerator 22.09.15 - 15:03

    Wer kann mir bitte sagen, worum es in dem Film geht:

    1. Eine spannende technische Geschichte um einen Astronauten, der in einer schwierigen Situation die vorhandenen technischen Möglichkeiten nutzt, um zur Erde zurück zu kehren, mit viel Spannung, Technik, Action und Logik.

    2. Eine langweilige Geschichte voller Emotionen und Probleme mit ganz viel Gefühl? Also ein klassischer Problemfilm, wo jemand seine Emotionen nicht im Griff hat, dadurch diverse Fehlfunktionen zeigt, nicht logisch handelt, so das man als Zuschauer vor lauter Fremdschämen und Langeweile fast zugrunde geht.

    Angesichts des seltsamen Artikels stellt sich mir diese Frage akut. Wenn der Film so gedreht wurde, das er dem Autor dieses Artikels gefällt, dann sollte ich wohl besser die Finger davon lassen.

    Genauso ist es aber auch möglich, das der Artikel einfach nur ein Off Topic Beitrag aus der Ecke der so genannten Philosophen ist.

    Vielleicht reicht Golem ja noch einen Text für die Stammleserschaft nach, in dem die technischen Aspekte des Films zur Sprache kommen. Das würde mich viel mehr interessieren, ob das alles auch logisch ist und in der Praxis funktionieren würde. Beispielsweise die Frage, wie viel Grünzeug man Aufziehen muss, um davon leben zu können. Meiner Einschätzung nach hat man die paar Pflänzchen doch ganz schnell aufgegessen, die man in dem Trailer zu sehen bekommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.15 15:05 durch motzerator.

  2. Re: Eine Frage zum Film "The Martian"

    Autor: jeronimonino 22.09.15 - 15:06

    Ich weiß nicht wie der Film ist / sein wird aber das Buch ist der ersteren Variante zuzuschreiben. ;)

  3. Re: Eine Frage zum Film "The Martian"

    Autor: Lehmroboter 22.09.15 - 15:14

    1 + Humor (im Buch)

    Genaugenommen handelt es sich um Improvisation höchsten Grades (wie auch anders angesichts der Situation) mit entsprechendem (Galgen-)Humor um mit der Katastrophe irgendwie fertig zu werden.

    Das Typ (Protagonist) im Buch ist also eher pragmatisch als panisch.

  4. Re: Eine Frage zum Film "The Martian"

    Autor: motzerator 22.09.15 - 16:58

    Lehmroboter schrieb:
    -----------------------------------
    > 1 + Humor (im Buch)

    Das klingt gut :D

    > Genaugenommen handelt es sich um Improvisation höchsten Grades
    > (wie auch anders angesichts der Situation) mit entsprechendem (Galgen-)
    > Humor um mit der Katastrophe irgendwie fertig zu werden.
    > Das Typ (Protagonist) im Buch ist also eher pragmatisch als panisch.

    Das klingt gut und interessant.

    Meine Befürchtung nach dem seltsamen Artikel war halt, das er den
    vielen Leerlauf mit Grübeln verbringt und man als Zuschauer das alles
    serviert bekommt.

    Statt dessen hat sich da mal wieder ein Philosoph an moderne und
    interessante Themen angehängt, um diese philosophisch umzudeuten.

  5. Re: Eine Frage zum Film "The Martian"

    Autor: El Grapadura 23.09.15 - 10:19

    http://xkcd.com/1536/

    Trifft es ganz gut ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kirsch Pharma GmbH, Salzgitter
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sharkoon PureWriter TKL RGB Gaming-Tastatur für 49,90€, Cooler Master Silencio FP 140 PWM...
  2. 119,90€ (Bestpreis!)
  3. mit 279€ Tiefpreis bei Geizhals
  4. (u. a. Total War Three Kingdoms - Royal Edition für 18,49€, Ride 4 für 20,99€, Resident Evil...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
    Yakuza und Dirt 5 angespielt
    Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

    Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
    2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
    3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht