1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seasonic Syncro Q704 im Test: Die…

Das ist wohl eher ein Nachteil.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist wohl eher ein Nachteil.

    Autor: Jominator 21.06.21 - 10:51

    Einen Vorteil durch eine zusätzliche Komponente und zusätzliche Fehlerquelle? Das ist wohl eher ein Nachteil.

    Wenn man die Kabel vom Netzteil erst mal auf die Rückseite führt, und dann an den entsprechenden Stellen durch das Bodenblech in der Nähe der korrespondierenden Buchse auf dem Motherboard, ist das aus meiner Sicht genauso effektiv.

  2. Re: Das ist wohl eher ein Nachteil.

    Autor: ms (Golem.de) 21.06.21 - 10:58

    Wenn du ein weiteres Kabel brauchst, ist die Seasonic-Lösung definitiv simpler.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: Das ist wohl eher ein Nachteil.

    Autor: Jominator 21.06.21 - 11:29

    Stimmt. Es spart mit die Zeit für das Durchführen durch die Rückseite. Das sind dann, lass mich kurz nachdenken... 10 Sekunden?

    Wow. Das ist natürlich ein Argument.

  4. Re: Das ist wohl eher ein Nachteil.

    Autor: ms (Golem.de) 21.06.21 - 11:38

    Also ich kriege das mit sauber verlegen und Kabelbinder usw nicht in 10 sec hin, so dass es "clean" aussieht ...

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  5. Re: Das ist wohl eher ein Nachteil.

    Autor: scheuerseife 21.06.21 - 11:46

    ATX Mainboard schön und gut, wenn man jetzt mATX oder gar ITX Verbaut ist es aus. Da ist jedes Gehäuse überlegen welches eine Kabeldurchführung an unterschiedlicher stelle hat.

    Außerdem finde ich den Preis ziemlich hoch, für ein Gehäuse welches aus 0,4 mm Chinablech besteht ist der Preis von 190¤ schon Abenteuerlich. 190¤ bezahle ich für durchdachte EnLight Server Gehäuse und hab dabei noch eine Freie Netzteilwahl. Aber Golem redet sich den China Crap halt schön…

  6. Re: Das ist wohl eher ein Nachteil.

    Autor: ms (Golem.de) 21.06.21 - 11:58

    Du weißt also aus welchem Material das Snycro im Detail besteht? Davon ab wird wohl kaum jemand dieses Gehäuse mit Mini-ITX bestücken ...

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  7. Re: Das ist wohl eher ein Nachteil.

    Autor: cht47 21.06.21 - 12:09

    Jominator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einen Vorteil durch eine zusätzliche Komponente und zusätzliche
    > Fehlerquelle? Das ist wohl eher ein Nachteil.
    >
    > Wenn man die Kabel vom Netzteil erst mal auf die Rückseite führt, und dann
    > an den entsprechenden Stellen durch das Bodenblech in der Nähe der
    > korrespondierenden Buchse auf dem Motherboard, ist das aus meiner Sicht
    > genauso effektiv.

    Genau und wer es besonders schön in den Kanten verlegt haben will kauft sich dann noch Verlängerungen in Wunschfarbe und schon bleibt man auch ATX konform und hat kein Netzteil mit proprietären Anschlüssen drin + Adapter auf ATX Stecker..

    Gerade die Zielgruppe, die für solche 200¤ Cases in Frage kämen haben sowieso nur noch eine GPU und vielleicht zwei SATA SSDs drin. Heißt 2/3 Kabel zum Mainboard, 2 zur GPU und pro SSD noch eins.

  8. Re: Das ist wohl eher ein Nachteil.

    Autor: 0x8100 21.06.21 - 17:49

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du weißt also aus welchem Material das Snycro im Detail besteht?

    ja, das weiss man. das case ist schliesslich bereits über ein halbes jahr am markt und es gab schon zum release reviews dazu. keine ahnung, warum ihr jetzt noch einen grossen artikel draus macht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.21 17:51 durch 0x8100.

  9. Re: Das ist wohl eher ein Nachteil.

    Autor: rubberduck09 22.06.21 - 08:48

    Genau so mache ich es auch. Ob das ein inverted ATX Gehäuse ist? Keine Ahnung. Sieht normal aus nur Netzteil unten. Das ist vor allem daher interessant weil das schwere Netzteil dann auch eine bessere Standsicherheit bietet.

    Die Kabel sind sauber auf der Rückseite (unter dem Mainboard-Blech) verlegt und vorne ist weitestgehend alles clean. Zumindest genauso clean wie es bei dem Seasonic Teil auch sein kann.

    Allerdings kann ich das Netzteil recht flott gegen ein neues austauschen sollte das nötig sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V., Villingen-Schwenningen
  2. Graduate Research Assistant (m/f/d) in the Research Group CAROLL
    Universität Passau, Passau
  3. Senior Full Stack Developer (m/w/d)
    enote GmbH, Berlin
  4. Full Stack Web- und App-Entwickler (m/w/d)
    ALLGUTH GmbH, Gräfelfing bei München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Walking Dead: The Telltale Definitive Series für 23,99€, Project Wingman für 18...
  2. 39,49€
  3. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  4. (u. a. Borderlands 3 Ultimate Edition für 45,99€, Mafia: Definitive Edition für 22,99€, PGA...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Landsat-9: Erdbeobachtung startet heute Abend
    Landsat-9
    Erdbeobachtung startet heute Abend

    Die NASA schickt am Abend des 27. September den Landsat-9 Satelliten ins All. Seit 49 Jahren beobachtet die Reihe die Erdoberfläche.

  2. Artemis: NASA zeigt neue Bilder ihrer SLS-Mondrakete
    Artemis
    NASA zeigt neue Bilder ihrer SLS-Mondrakete

    Mit der Artemis-Mission sollen bis 2024 wieder Menschen auf dem Mond landen. Nun zeigt die NASA aktuelle Bilder ihrer Mondträgerrakete.

  3. Robotik: Fliegende Mini-Roboter, so klein wie Sandkörner
    Robotik
    Fliegende Mini-Roboter, so klein wie Sandkörner

    Forschende haben den kleinsten fliegenden Roboter hergestellt. Er könnte beispielsweise Epidemien frühzeitig erkennen.


  1. 14:45

  2. 14:15

  3. 13:37

  4. 12:50

  5. 12:30

  6. 12:00

  7. 11:52

  8. 10:57