1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Seco Udoo Bolt: Bastelrechner…

Unfug im Quadrat...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unfug im Quadrat...

    Autor: derdiedas 11.06.18 - 16:34

    Einen billigen Rechner mit GPIO (<$50) kann man noch nachvollziehen. Alles andere ist schlichtweg bescheuert. GPIO bedeutet auch das man das Board grillt. Bei einem Arduino, ESP32, STM 32 FX, Pi und co - ist das auch "verschmerzbar" (Kauft man halt ein neues Board).

    Bei $230-$730 nimmt man aber schlicht und ergreifend einen "NORMALEN" Rechner und lässt das I/O von einem Microcontroller machen. Den "normalen" Rechner braucht man in >90% der Fälle nicht, außer man möchte Echtzeitanalyse der Daten machen.

    Einzige Begründung eines Boards in dieser Preisregion wäre wenn es einen AD von >1GSample hat. Dann kann man darüber reden sowas als Platform für ein open Source Oszilloskop oder Spectrum Analyzer zu machen.

    Gruß DDD

  2. Re: Unfug im Quadrat...

    Autor: nuclear 11.06.18 - 17:49

    Na ja. Für ein Oszilloskop brauchst du schon einen geeignetes Frontend. Von nem Spektrukanalyzer mal ganz zu schweigen. Da ist der ADC nicht das wichtigste.
    Aber ich kann mir das auch nicht wirklich erklären. Ich meine das ist einfach nur nen Arduino auf nem Mainboard. Ist ja auch via USB angebunden und nicht ggf. via SPI oder was schnellerem.
    Irgendwie nur Nachteile und keine Vorteile.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. PENTASYS AG, Hamburg
  3. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de