Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Selbstvermessung: Garmin stellt…

Schade LOOK

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade LOOK

    Autor: Kasabian 10.08.13 - 04:44

    Time wäre besser gewesen, weil diese auch die Gelenke schonen.

    Ansonsten ja eine nette Idee.

    Korrektur: Ich hatte mir diesmal das Video erst anschauen sollen. Es müsste auch mit allen anderen Pedalen funktionieren. Leider muss man die Pedale dazu kaufen... :/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.13 04:54 durch Kasabian.

  2. Re: Schade LOOK

    Autor: MarioWario 10.08.13 - 14:50

    Die Verarbeitung ist bei Time leider nicht mehr so gut wie früher - nach Stahl/Alu-Tretern habe ich zweimal Titan/Carbon-Kombi's umtauschen müssen.

  3. Re: Schade LOOK

    Autor: 0xDEADC0DE 11.08.13 - 15:13

    Kasabian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Time wäre besser gewesen, weil diese auch die Gelenke schonen.

    Ich hätte gerne SPD...

  4. Re: Schade LOOK

    Autor: MarioWario 11.08.13 - 20:53

    SPD wäre eher für MTB-Einsatz - dann wird's wahrscheinlich schwieriger mit der Verkapselung der Komponenten … (und damit auch richtig teuer)

  5. Re: Schade LOOK

    Autor: 0xDEADC0DE 12.08.13 - 11:42

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SPD wäre eher für MTB-Einsatz - dann wird's wahrscheinlich schwieriger mit
    > der Verkapselung der Komponenten … (und damit auch richtig teuer)

    SPD wird auch von Trekkingbikern eingesetzt. ;)

  6. Re: Schade LOOK

    Autor: MarioWario 12.08.13 - 20:39

    Ich glaub' nicht das es viele Trekkingbiker gibt die ¤ 1.800 (++) für Leistungsmeßung im Wettkampfniveau ausgeben - die brauchen eher Kombi-Pedale für Rad- und Straßenschuh-Einsatz :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DeutschlandCard GmbH, München
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. Teambank AG, Nürnberg
  4. SICK AG, Sexau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 17,97€
  2. Alte PS4 inkl. Controller + 2 Spiele + 99,99€ = PlayStation 4 Pro (1TB) | +++ACHTUNG...
  3. 359,00€ statt 570,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

  1. Webserver: Nginx 1.13 erscheint mit TLS-1.3-Support
    Webserver
    Nginx 1.13 erscheint mit TLS-1.3-Support

    Der freie Webserver Nginx ist in der Version 1.13 erschienen. Er bringt unter anderem Unterstützung für TLS 1.3 mit, das aktuelle Browser zwar unterstützen, OpenSSL allerdings noch nicht offiziell.

  2. Europäischer Gerichtshof: Streaming aus illegalen Quellen ist rechtswidrig
    Europäischer Gerichtshof
    Streaming aus illegalen Quellen ist rechtswidrig

    Der Europäische Gerichtshof hat sich gegen das Streaming von illegalen Kopien entschieden. Doch nur Premium-Nutzer von illegalen Plattformen müssten mit Abmahnungen rechnen, wenn die Server beschlagnahmt wurden.

  3. Cryogenic Memory: Rambus arbeitet an tiefgekühltem Quantenspeicher
    Cryogenic Memory
    Rambus arbeitet an tiefgekühltem Quantenspeicher

    Gemeinsam mit Microsoft möchte Rambus eine Speichertechnologie entwickeln, die für Quantencomputer geeignet ist. Dadurch sollen die Effizienz von Supercomputern gesteigert und die Betriebskosten verringert werden. Erste Prototypen seien fast fertig.


  1. 13:07

  2. 12:47

  3. 12:45

  4. 12:07

  5. 12:04

  6. 11:55

  7. 11:46

  8. 11:22