1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sensei Ten: Steelseries erneuert…

Steelseries hats bei mir versaut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steelseries hats bei mir versaut

    Autor: Sharra 05.10.19 - 12:29

    Ich hatte, vor einigen Jahren, diese Tastatur von Steelseries mit den austauschbaren Inlays, und mochte diese sehr.
    Dass die Treiber ab und an rausflogen, und es ein Gefummel war, diese wieder ins System zu prügeln, war unschön, aber noch zu verschmerzen. Wenn die Treiber geladen wurden, hat es ja gut funktioniert.

    Bis zu dem Tag, an dem einzelne Tasten plötzlich nicht mehr funktioniert haben, oder andere Zeichen ausgegeben haben. Ein Fehler, der nach einiger Zeit bei sehr vielen dieser Geräte aufgetaucht sind. Die Vermutung geht dahin, dass die Speicher der einzelnen Inlays mit der Zeit degeneriert sind, und somit nicht mehr die richtigen Infos ans Board gegeben haben.
    Steelseries hat sich darauf erst gar nicht, dann nur abschlägig geäussert. Es hat sie einfach nicht interessiert, dass die Leute mit nicht mehr nutzbaren Produkten da saßen.

    Wenn das auch rechtlich wohl völlig in Ordnung war, da die Gewährleistung bereits erloschen war, hat es sich aber offensichtlich um einen Serienfehler gehandelt, der sehr viele der Geräte vergleichbar betroffen hat. Hier hätte man sich definitiv etwas mehr Unterstützung erhofft.

    Ich will jetzt nicht behaupten, dass das per Se eine schlechte Firma wäre, oder dass deren Produkte generell mies wären. Aber bei dem Umgang mit der Kundschaft habe ich eben für mich beschlossen, diese Firma künftig auf die Blacklist zu setzen. Ich möchte mit so einer Firmenpolitik nichts zu tun haben.

  2. Re: Steelseries hats bei mir versaut

    Autor: Ach 05.10.19 - 14:31

    Also bei der Steelseries, die ich mir vor Jahren mal gekauft hatte, kam es nicht zu der Ablösung von Gummi, weil schon lange vorher die Elektronik versagte, so nach einem 3/4 Jahr oder so, seit dem nie wieder, Kinderverein. Probiere mein Glück gerade mit der EndgameGear XM1. Bin vor allem mal gespannt, was von deren angeblich super langlebigen Switches zu halten ist, wo ja die Switches die Funktionselemente sind, die bei mir bei so gut wie jeder Maus als erstes versagen. Vom Gewicht, von den Gleiteigenschaften, von der Reaktivität und vom Verzicht auf LED- und anderen Schnörkel her gesehen, finde ich sie soweit klasse. Es arbeitet und spielt sich ziemlich gut mit dieser Maus. Hab sie aber auch erst seit zwei Tagen.

  3. Re: Steelseries hats bei mir versaut

    Autor: Lixht 05.10.19 - 14:42

    Traurige Erfahrung. Ev Montagsmodelle erwischt?
    Hab nen Sensei schon seit Jahren im Betrieb ohne Probleme.
    Mit der Steelseries Engine und damit den Treibern nie was gehabt.

  4. Re: Steelseries hats bei mir versaut

    Autor: Schattenwerk 05.10.19 - 17:56

    Nicht schön, würde mich auch nicht freuen. Überlege seit längerem eine neue Maus zu holen, da meine langsam aufgibt und musste bei Recherchen oft lesen, dass manche Produkte auf dem Markt wohl echt schreckliche Zustände haben.

    Persönlich bin ich mit meiner Steelseries Tastatur aber sehr zufrieden, welche ich nun schon gut 8 Jahre habe. Hierbei handelt es sich jedoch auch nur um eine klassische, einfache mechanische Tastatur ohne jeglichen Schnickschnack. Sie läuft aber problemlos, hat kaum Tastenabrieb und will einfach nicht kaputt gehen. Dabei hätte ich gerne eine mit Beleuchtung aber diese will einfach nicht kaputt gehen :D

    Hat vermutlich auch etwas damit zutun welche Produkte man holt. Damit will ich sagen: Je mach technische Spielerei desto höher die Chance, dass man auch mal mit Problemen zutun hat. Aus Kundensicht sollte so etwas jedoch nicht passen, verstehe ich auch.

  5. Re: Steelseries hats bei mir versaut

    Autor: Niaxa 05.10.19 - 22:15

    Toll... ich hab n Bomben Headset von denen, das Arctis 7. Und? Sagst doch nix über die Maus aus. Vor allem nicht, weil man einmal ein Problem hatte. Und selbst wenn 10 Produktlinien geil waren, heißt das nicht, dass nach einer schlechten keine gute mehr folgen wird. 0 Fehlertolleranz? Ja dann verpasst du ne Menge guter Produkte.

  6. Re: Steelseries hats bei mir versaut

    Autor: Hotohori 06.10.19 - 00:43

    Es hinterlässt eben keinen guten Eindruck, wenn man zum ersten mal ein Produkt einer Firma kauft und mit dem dann diversen Ärger hat und man mit dem Support nicht zufrieden ist. So hält man eben keine Kunden.

    Kann ihn da voll verstehen und es mit ein Grund wieso ich selten Produkte anderer Unternehmen kaufe sondern oft bei einem Unternehmen, dass sich bei mir bewährt hat, bleibe.

    Wobei das allerdings auch sehr auf das Produkt an sich ankommt. Bei Tastaturen sehe ich das nicht so kritisch wie bei einer Maus. Eine Maus hält man eben in der Hand und diese sollte möglichst gut darin liegen, nur Hände sind eben unterschiedlich. Bei Tastaturen hat man das Problem weniger, da muss nur das Tippgefühl gut sein und das Layout sollte sich an den Standard halten, aber sonst nichts was speziell auf den Nutzer passen muss. Entsprechend hatte ich auch bei meiner neuen Tastatur kein Problem, dass die nach über 10 Jahren halt keine Logitech war. Allerdings haben auch nicht viele Firmen Tastaturen mit analogen Tasten (kenne da nur Wooting).

    Bei meiner Maus bin ich daher ganz froh, dass ich die noch mal reparieren konnte und sie jetzt nach 10 Jahren wieder fast wie neu funktioniert (Logitech G9). Gerade weil diese nun so alt ist, ist es schwer was neues ähnliches zu finden, auch Logitech hat sich in 10 Jahren stark gewandelt.

  7. Re: Steelseries hats bei mir versaut

    Autor: Sharra 06.10.19 - 07:03

    Ich rege mich doch gar nicht über das Produkt auf. Die Dinger waren beim Kauf allesamt in Ordnung. Erst nach ~2 Jahren ist dieser Fehler reihenweise aufgetreten. Sowas passiert leider.
    Was mich stört ist der Umgang der Firma mit der betroffenen Kundschaft.

    Und eine Firma, die so mit ihren Kunden umgeht, kann ansonsten noch so gute Produkte bauen, ich möchte dennoch nichts mehr von denen.

  8. Re: Steelseries hats bei mir versaut

    Autor: nightkids 07.10.19 - 07:11

    jop steelseries ist totaler schrott, meine sensei raw hat sich nach 2 jahren verabschiedet und wurde etwa 6 wochen pro jahr genutzt, also wirklich nix.
    alte kugelmäuse für 5¤ haben länger gehalten als der sensei schrott....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.19 07:11 durch nightkids.

  9. Re: Steelseries hats bei mir versaut

    Autor: RemizZ 07.10.19 - 10:52

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Toll... ich hab n Bomben Headset von denen, das Arctis 7. Und? Sagst doch
    > nix über die Maus aus. Vor allem nicht, weil man einmal ein Problem hatte.
    > Und selbst wenn 10 Produktlinien geil waren, heißt das nicht, dass nach
    > einer schlechten keine gute mehr folgen wird. 0 Fehlertolleranz? Ja dann
    > verpasst du ne Menge guter Produkte.

    Tja, ich hab das Wireless H Headset, die Sensei Wireless und die Apex-Tastatur und alle drei Produkte haben schon rumgezickt oder waren schlicht unbenutzbar. Headset hat einen Wackelkontakt beim Wechselakku (auch das von nem Kollegen, der das gleiche hat) und das Mikro klingt grauenhaft (fürn 300¤ Headset unvertretbar), die Maus konnte lange Zeit keine Firmwareupdates mehr und stürzte regelmäßig ab und verlor die Verbindung zur Basis und die Tastatur hatte immer Probleme mit der RGB-Beleuchtung und blieb oft einfach aus oder spackte total ab.
    Steelseries kommt mir erstmal auch nicht mehr ins Haus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt, Essen
  3. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer CB342CKsmiiphzx 34-Zoll-LED UWQHD IPS FreeSync HDR 75Hz für 279,97€ (Deal des...
  2. 470,37€ (Vergleichspreis 497,19€)
  3. 119,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da