Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus…

Oh man...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh man...

    Autor: Niaxa 13.01.18 - 11:37

    Ich Heb Leuten mit solchen Armbändern nie mehr die Hand xD.

  2. Re: Oh man...

    Autor: MemberBerries 13.01.18 - 12:07

    Ich geh mal stark davon aus, dass solche Leute ihre Hand selber heben können...

    -----------------------------------------------------
    Member Commander Keen? I Member!

  3. Re: Oh man...

    Autor: Niaxa 13.01.18 - 12:19

    Mist... hab’s nicht gemerkt... geb sollte das natürlich lauten ;-).

  4. Re: Oh man...

    Autor: nolonar 13.01.18 - 13:02

    Ich persönlich würde mit einem solchen Armband lediglich den Tragus herunterdrücken.
    Mein Gehörgang ist viel zu schmutzig als dass ich den Finger reinstecken würde.

  5. Re: Oh man...

    Autor: SanderK 13.01.18 - 13:10

    Mag sein, dass ich total Falsch liege. Aber bei der Technik, ist es doch total Unnötig den Finger in das Ohr zu Stecken, da ja die Ohrknochen in Schwingungen versetzt werden. Im Video Gehst es ja, on nicht in.

  6. Re: Oh man...

    Autor: Niaxa 13.01.18 - 13:45

    Sicher ist sicher xD.

  7. Re: Oh man...

    Autor: jacki 13.01.18 - 13:52

    Ich geh mal stark davon aus, dass solche Leute selbst schon zwei Hände haben...

  8. Re: Oh man...

    Autor: Tigtor 13.01.18 - 16:31

    jacki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich geh mal stark davon aus, dass solche Leute selbst schon zwei Hände
    > haben...

    Haben sie auch beim husten und niesen, hilft trotzdem bei vielen nicht.

    1000-7

  9. Re: Oh man...

    Autor: Dungeon Master 13.01.18 - 18:20

    jacki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich geh mal stark davon aus, dass solche Leute selbst schon zwei Hände
    > haben...

    Man weiß nie, ob die gerade aus einer Telefon-Konferenz gekommen sind. :-)

    Es war mir ein Volksfest.

  10. Re: Oh man...

    Autor: Zuryan 14.01.18 - 11:45

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mag sein, dass ich total Falsch liege. Aber bei der Technik, ist es doch
    > total Unnötig den Finger in das Ohr zu Stecken, da ja die Ohrknochen in
    > Schwingungen versetzt werden. Im Video Gehst es ja, on nicht in.


    Möglicherweise wäre es auch sinnvoller, sich an den Wangenknochen zu fassen.

  11. Re: Oh man...

    Autor: SanderK 14.01.18 - 12:04

    Sollte vom Prinzip her taugen, wenn die Vibrationen stark genug sind.
    Gab es nicht in Form von Handschuhen nicht schon was Vergleichbares ?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. next.motion OHG, Leipzig, Gera

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 5,55€
  3. 7,42€
  4. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Fernbedienung Nissan will autonome Autos zur Not fernsteuern
  2. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  3. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  2. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung
  3. Raumfahrt Übertragungslizenz fehlt - SpaceX bricht Live-Stream ab

  1. Amazon Key: Amazon liefert künftig in den Kofferraum
    Amazon Key
    Amazon liefert künftig in den Kofferraum

    In den USA beginnt Amazon damit, Prime-Kunden ihre bestellten Waren in ihre Autos zu liefern. Über eine spezielle App müssen Kunden dem Onlinehändler Zugriff auf die Verriegelung des Kofferraums ihres Pkw erlauben - entsprechend ist der Service nur mit vernetzten Autos möglich.

  2. Bundesnetzagentur: Telekom muss Tiefbaukosten zur Hälfte tragen
    Bundesnetzagentur
    Telekom muss Tiefbaukosten zur Hälfte tragen

    Laut einer neuen Entscheidung nach dem umstrittenen Diginetz-Gesetz kann die Telekom ein kommunales Unternehmen zwingen, ein eigenes zweites Glasfaserkabel mitzuverlegen. Allerdings ist der Tiefbau nicht gratis und das Problem damit nicht gelöst.

  3. C++-Framework: Qt arbeitet an Webassembly-Support
    C++-Framework
    Qt arbeitet an Webassembly-Support

    Dank Webassembly können Qt-Anwendungen demnächst im Browser laufen, einige Demo-Seiten zeigen dafür bereits Beispiele. Aber es gibt auch noch reichlich Hindernisse bei der Portierung.


  1. 14:30

  2. 14:10

  3. 14:10

  4. 13:45

  5. 13:25

  6. 13:03

  7. 12:50

  8. 12:40