Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus…

Zählt das als Freisprecheinrichtung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zählt das als Freisprecheinrichtung?

    Autor: Huerther 13.01.18 - 11:49

    Ist nicht ernst gemeint, ich hoffe trotzdem auf Aufmerksamkeit auf der Straße.
    Aber ob sich einer beim Fahren in den Ohren bohrt oder telefoniert merkt man dann zumindest nicht.

  2. Re: Zählt das als Freisprecheinrichtung?

    Autor: Citadelle 13.01.18 - 11:56

    Hierzulande nennt man das einen "feuchten Fuzzi" :D

  3. Re: Zählt das als Freisprecheinrichtung?

    Autor: ustas04 13.01.18 - 12:44

    Huerther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist nicht ernst gemeint, ich hoffe trotzdem auf Aufmerksamkeit auf der
    > Straße.
    > Aber ob sich einer beim Fahren in den Ohren bohrt oder telefoniert merkt
    > man dann zumindest nicht.

    Huerther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist nicht ernst gemeint, ich hoffe trotzdem auf Aufmerksamkeit auf der
    > Straße.
    > Aber ob sich einer beim Fahren in den Ohren bohrt oder telefoniert merkt
    > man dann zumindest nicht.

    Rote Ampel:
    Links vor dir-> Fahrer bohrt am Ohr,
    Vor dir -> Fahrer bohrt am Ohr,
    Du guckst in Rückspiegel > Beide Fahrer(Hinter dir und Links hinter dir)bohren am Ohr und reden.

    DU BIST POLIZIST.
    Was denkst du gerade ?
    1. Alle bohren am Ohr
    2. Fahren mit Finger am Ohr und Gedanken im Sommerurlaub bzw. zucken vor Wut.

    Finger oder ganze Hand spielt keine Rolle. Es ist verboten.
    Der Polizist weis nur noch nicht das man es inzwischen mit dem Finher macht xD xD

  4. Re: Zählt das als Freisprecheinrichtung?

    Autor: SanderK 13.01.18 - 13:12

    Das wird der neue Trend, Öffentlich im Ohr den Finger stecken. Der geneigte Beamte, folgt dann seinen Mitmenschen um kein Aussenseiter zu sein.
    Bitte nicht Ernst nehmen :-)

  5. Re: Zählt das als Freisprecheinrichtung?

    Autor: rossreiter 13.01.18 - 14:51

    Es müsste mit laufendem (oder durch Start-Stop-Automatik "pausiertem") Motor erlaubt sein, wenn du dabei das Handy
    - nicht in der Hand hältst
    - nicht aufgreifen musst
    - nicht in einem Umfang bedienen musst, der es erfordert den Blick übermäßig lange von der Straße abzuwenden

    Soweit (meines Wissens nach) die Theorie, trotzdem immer schön aufpassen im Straßenverkehr!

  6. Re: Zählt das als Freisprecheinrichtung?

    Autor: vielleicht 13.01.18 - 14:53

    Telefonieren beim Auto- und Fahrradfahren dürfte damit erlaubt sein, da ja (wie bei einer Freisprecheinrichtung) kein Gerät "aufgenommen" oder "gehalten" werden muss.

    Siehe https://dejure.org/gesetze/StVO/23.html

  7. Re: Zählt das als Freisprecheinrichtung?

    Autor: rossreiter 13.01.18 - 15:03

    ustas04 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finger oder ganze Hand spielt keine Rolle. Es ist verboten.

    Ich darf Essen, Rauchen und den MP3-Player bedienen, aber mir nicht die blanke Hand oder den blanken Finger an den Kopf halten? Den StVO-Paragraphen würde ich dann doch gerne sehen.

    Die Regelungen gelten nur für ein "elektronisches Gerät, das der Kommunikation, Information oder Organisation dient oder zu dienen bestimmt ist". Selbst eine Smartwatch ist ok, solange man nicht damit Apps bedient oder Textnachrichten liest. Daher sollte dieses Armband völlig ok sein, von einer blanken Hand oder dem blanken Finger ganz zu schweigen.

  8. Re: Zählt das als Freisprecheinrichtung?

    Autor: quineloe 13.01.18 - 17:57

    rossreiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es müsste mit laufendem (oder durch Start-Stop-Automatik "pausiertem")
    > Motor erlaubt sein, wenn du dabei das Handy
    > - nicht in der Hand hältst
    > - nicht aufgreifen musst
    > - nicht in einem Umfang bedienen musst, der es erfordert den Blick
    > übermäßig lange von der Straße abzuwenden
    >
    > Soweit (meines Wissens nach) die Theorie, trotzdem immer schön aufpassen im
    > Straßenverkehr!

    Du solltest dir die Novelle des Gesetzes von letztem Herbst zu Gemüte führen.

  9. Re: Zählt das als Freisprecheinrichtung?

    Autor: Pedrass Foch 14.01.18 - 12:42

    ustas04 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finger oder ganze Hand spielt keine Rolle. Es ist verboten.

    Was genau ist Deiner Meinung nach verboten? Ich kenne nur das Verbot ein Mobiltelefon (bei laufendem Motor) zu benutzen indem man es in die Hand nimmt oder in der Hand hält.

    § 23 Absatz 1a StVO:

    Wer ein Fahrzeug führt, darf ein Mobil- oder Autotelefon nicht benutzen, wenn hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons aufgenommen oder gehalten werden muss. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug steht und bei Kraftfahrzeugen der Motor ausgeschaltet ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.18 12:45 durch Pedrass Foch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  3. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt
  4. swb AG, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 12,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

  1. Star Trek Discovery 2: Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten
    Star Trek Discovery 2
    Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten

    Oje, das schöne Schiff: Der erste Trailer der zweiten Staffel von Star Trek Discovery setzt auf Action und neue Bedrohungen. Auch das Raumschiff selbst kommt wohl nicht ganz unbeschadet aus dem neuen galaktischen Konflikt.

  2. Handelskrieg: Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle
    Handelskrieg
    Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    Die USA wollen offenbar beliebte Gadgets mit Strafzöllen belegen: Apple Watch und Lautsprecher von Sonos könnten in Nordamerika um 10 Prozent teurer werden. Dem iPhone drohen wegen eines Versprechens von US-Präsident Donald Trump gegenüber Tim Cook aber wohl keine Preisaufschläge.

  3. Spielebranche: Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab
    Spielebranche
    Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab

    In der Öffentlichkeit gilt Valve (Half-Life, Steam) als vorbildhafte Firma, die Wirklichkeit scheint nicht ganz so toll zu sein: Der ehemalige Angestellte Rich Geldreich schreibt seit einigen Tagen auf Twitter, wie es hinter den Kulissen aussehen soll.


  1. 13:24

  2. 12:44

  3. 11:42

  4. 09:48

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:31

  8. 17:15