1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SiFive: RISC-V-Kerne werden…

Neugier

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neugier

    Autor: nohoschi 24.07.20 - 12:12

    Ich frage mich ob RISC-V sich im All Purpose Computing durchsetzen wird. ARM humpelt da nur herum und ich sehe keine Grund, warum man deren geschlossenen Designs denen von Intel und AMD vorziehen sollte. Die von Intel sind besser, die von AMD noch besser.

    RISC-V kann dagegen mit alten Sonderlocken aufräumen und bietet ein offenes Design an. Da sich speziell bei Intel viel angesammelt hat, merkt man langsam: IME *wuergs*, UEFI *fett*, Extensions *torvald_hat_schon_gesagt_was_er_von_der_droelfigsten_pseudo_extensions_haelt* und die ganzen inhärten Probleme durch SMT[1]. Die X86 Altlasten sind da gar nicht mal das Problem ;)

    Ich werde schauen mir ein Board mit RISV-V zu holen und damit mal ein wenig zu lernen und herzumprobieren. Wenn es doof ist, habe ich was gelernt. Wenn es funktioniert, um so besser.

    Europa könnte dabei endlich selbst eine kleine Mange eigener Chips fertigen. Eine leere von Corona - die aber nicht neu ist - das allernötigste sollte man selbst herstellen können. Da muss man nicht der beste und tollste sein, aber wer sich komplett Abhängig macht ist nunmal komplett Abhängig.


    SMT != SMP



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.20 12:13 durch nohoschi.

  2. Re: Neugier

    Autor: 486dx4-160 24.07.20 - 13:52

    nohoschi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich ob RISC-V sich im All Purpose Computing durchsetzen wird.
    > ARM humpelt da nur herum und ich sehe keine Grund, warum man deren
    > geschlossenen Designs denen von Intel und AMD vorziehen sollte. Die von
    > Intel sind besser, die von AMD noch besser.
    >
    > RISC-V kann dagegen mit alten Sonderlocken aufräumen und bietet ein offenes
    > Design an. Da sich speziell bei Intel viel angesammelt hat, merkt man
    > langsam: IME *wuergs*, UEFI *fett*, Extensions
    > *torvald_hat_schon_gesagt_was_er_von_der_droelfigsten_pseudo_extensions_hae
    > lt* und die ganzen inhärten Probleme durch SMT[1]. Die X86 Altlasten sind
    > da gar nicht mal das Problem ;)
    >
    > Ich werde schauen mir ein Board mit RISV-V zu holen und damit mal ein wenig
    > zu lernen und herzumprobieren. Wenn es doof ist, habe ich was gelernt. Wenn
    > es funktioniert, um so besser.
    >
    > Europa könnte dabei endlich selbst eine kleine Mange eigener Chips
    > fertigen. Eine leere von Corona - die aber nicht neu ist - das
    > allernötigste sollte man selbst herstellen können. Da muss man nicht der
    > beste und tollste sein, aber wer sich komplett Abhängig macht ist nunmal
    > komplett Abhängig.
    >
    > SMT != SMP

    ARM dominiert das "All Purpose Computing". Waschmaschinen, Telefone, Fernseher, Notebooks, Server, Webcams, USB-Sticks, Storage-Systeme, Supercomputer, Touchpad-Controller, KFZ-Steuergeräte, DSL-Modems - du findest kaum einen Computing Purpose wo es kein ARM gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.20 13:53 durch 486dx4-160.

  3. Re: Neugier

    Autor: jayjay 24.07.20 - 14:35

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ARM dominiert das "All Purpose Computing". Waschmaschinen, Telefone,
    > Fernseher, Notebooks, Server, Webcams, USB-Sticks, Storage-Systeme,
    > Supercomputer, Touchpad-Controller, KFZ-Steuergeräte, DSL-Modems - du
    > findest kaum einen Computing Purpose wo es kein ARM gibt.

    All Purpose Computing bezieht sich auf die CPU und ist so zu verstehen, das auch die Dinge schnell berechnet werden, die nicht ins Silizium gegossen wurden.

  4. Ich meinte Allzweckrechner

    Autor: nohoschi 24.07.20 - 15:56

    Desktops, Laptops, Server, Mainframes und nicht "Appliances". Vermutlich missverständlich von mir ausgedrückt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.20 15:57 durch nohoschi.

  5. Re: Neugier

    Autor: subjord 24.07.20 - 16:37

    Ich kann mir gut vorstellen dass das größte Hindernis derzeit noch ein Hersteller ist der richtig viel Geld in die Hand nehmen muss um richtig schnelle Chips zu entwickeln. Die risc-V Architektur ist ganz gut, aber das ist nur ein Drittel der Herausforderung.
    Armv8 wurde 2012 vorgestellt, die meisten Hersteller (außer Apple) verwenden derzeit v8.2 von Januar 2016, die nur leicht verbessert wurde. Dennoch sind die mit der Architektur zufrieden. Der Großteil von der Verbesserung kommt vom Chipdesign. Also muss jetzt jemand bereit sein für diese Architektur Chips zu designen, was viel Geld und Erfahrung benötigen wird. Also für ne Milliarde Dollar kann man da schon einen konkurrenzfähigen Prozessor bauen. Wenn man etwas möchte das besser als die Konkurrenz ist wird’s aber noch deutlich teurer.
    Der dritte Teil vom Kuchen ist die Software die angepasst werden soll, aber da derzeit eh alles Richtung hardware Unabhängigkeit geht wird dieses Problem immer kleiner.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. WILO SE, Dortmund
  3. Meibes System-Technik GmbH, Gerichshain
  4. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme