1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Singlethread-Rangliste: Passmark…

Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: schap23 14.03.20 - 08:12

    Die Ganze Diskussion ist doch völlig absurd und wird nur emotional geführt. Für die meisten Nutzer ist es eh egal. Die aktuellen Prozessoren haben genug Leistung. Aber wenn der geliebte Hersteller in einem Benchmark schlechter abschneidet, kann das nur Foulplay bedeuten. Ganz klar. Sollte es aber umgekehrt sein, wird das Ergebnis hochgejubelt, wie wenn die eigene Mannschaft ein Tor geschossen hat.

  2. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: FrankM 14.03.20 - 08:24

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Ganze Diskussion ist doch völlig absurd und wird nur emotional geführt.
    > Für die meisten Nutzer ist es eh egal. Die aktuellen Prozessoren haben
    > genug Leistung. Aber wenn der geliebte Hersteller in einem Benchmark
    > schlechter abschneidet, kann das nur Foulplay bedeuten. Ganz klar. Sollte
    > es aber umgekehrt sein, wird das Ergebnis hochgejubelt, wie wenn die eigene
    > Mannschaft ein Tor geschossen hat.

    Ich bin da anderer Meinung.
    Für mich war es nicht egal, denn ich will den besten Prozessor für mein Geld haben. Wenn ich nun eine Intel CPU kaufe und diese dann real 10% langsamer ist, als die gleich teure AMD CPU, die Intel CPU aber in manipulierten Benchmarks oben steht, weil Dinge getestet werden die kein Mensch interessieren, dann ist das für mich Betrug.

    Ich habe lange Zeit nur Intel CPUs gekauft, neuerdings jedoch einen AMD. Und auch hier wollte ich den Prozessor der für mich passt und nicht einfach nur den teuersten.
    Auch beim Laptop, dort nutze ich einen Intel und eben keinen AMD.

    Wenn in einem Benchmark in Versiona a) AMD CPUs besser als Intel abschneiden, es zu einer Versionsänderung b) kommt und nun das Bild umgekehrt wird, dann sollte Kritik daran erlaubt sein und hinterfragt werden ob a) falsch war oder b). Da es mehr als nur einen Benchmark gibt und die AMD CPUs in den meisten anderen Benchmarks wie in a) abschneiden, dann darf man sich doch fragen, warum nun auf b) geändert wurde.

    Das ganze gewinnt an Bedeutung aufgrund der Tatsache, dass Intel offiziell berühmt dafür ist unlauteren Wettbewerb zu führen und Benchmarks zu seinen Gunsten auszulegen oder zu kaufen.

  3. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: Caretaker 14.03.20 - 08:30

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schap23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Ganze Diskussion ist doch völlig absurd und wird nur emotional
    > geführt.
    > > Für die meisten Nutzer ist es eh egal. Die aktuellen Prozessoren haben
    > > genug Leistung. Aber wenn der geliebte Hersteller in einem Benchmark
    > > schlechter abschneidet, kann das nur Foulplay bedeuten. Ganz klar.
    > Sollte
    > > es aber umgekehrt sein, wird das Ergebnis hochgejubelt, wie wenn die
    > eigene
    > > Mannschaft ein Tor geschossen hat.
    >
    > Ich bin da anderer Meinung.
    > Für mich war es nicht egal, denn ich will den besten Prozessor für mein
    > Geld haben. Wenn ich nun eine Intel CPU kaufe und diese dann real 10%
    > langsamer ist, als die gleich teure AMD CPU, die Intel CPU aber in
    > manipulierten Benchmarks oben steht, weil Dinge getestet werden die kein
    > Mensch interessieren, dann ist das für mich Betrug.
    >
    > Ich habe lange Zeit nur Intel CPUs gekauft, neuerdings jedoch einen AMD.
    > Und auch hier wollte ich den Prozessor der für mich passt und nicht einfach
    > nur den teuersten.
    > Auch beim Laptop, dort nutze ich einen Intel und eben keinen AMD.
    >
    > Wenn in einem Benchmark in Versiona a) AMD CPUs besser als Intel
    > abschneiden, es zu einer Versionsänderung b) kommt und nun das Bild
    > umgekehrt wird, dann sollte Kritik daran erlaubt sein und hinterfragt
    > werden ob a) falsch war oder b). Da es mehr als nur einen Benchmark gibt
    > und die AMD CPUs in den meisten anderen Benchmarks wie in a) abschneiden,
    > dann darf man sich doch fragen, warum nun auf b) geändert wurde.
    >
    > Das ganze gewinnt an Bedeutung aufgrund der Tatsache, dass Intel offiziell
    > berühmt dafür ist unlauteren Wettbewerb zu führen und Benchmarks zu seinen
    > Gunsten auszulegen oder zu kaufen.

    Dann machst du etwas grundlegend falsch bei deiner Entscheidung. Denn den besten Prozessor gibt es nicht. Es gibt nur Prozessoren die in bestimmten Workloads am besten abschneiden.

  4. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: Vögelchen 14.03.20 - 08:34

    Caretaker schrieb:

    > Dann machst du etwas grundlegend falsch bei deiner Entscheidung. Denn den
    > besten Prozessor gibt es nicht. Es gibt nur Prozessoren die in bestimmten
    > Workloads am besten abschneiden.

    Das ist doch eine reine Scheinargumentation. Die wenigsten User haben nur eine einzige Anwendung, die nur immer ein und die selbe Berechnung macht, über die Lebensdauer ihres Rechners am Laufen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.20 08:35 durch Vögelchen.

  5. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: Caretaker 14.03.20 - 08:49

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Caretaker schrieb:
    >
    > > Dann machst du etwas grundlegend falsch bei deiner Entscheidung. Denn
    > den
    > > besten Prozessor gibt es nicht. Es gibt nur Prozessoren die in
    > bestimmten
    > > Workloads am besten abschneiden.
    >
    > Das ist doch eine reine Scheinargumentation. Die wenigsten User haben nur
    > eine einzige Anwendung, die nur immer ein und die selbe Berechnung macht,
    > über die Lebensdauer ihres Rechners am Laufen.


    So ist nun mal die Software Welt. Gaming dominiert Intel, Anwendungen eben AMD. Wer nicht selbst entwickelt wird das auch nicht verstehen können. Die CPUs sind verschieden, jede Bibliothek führt Code unterschiedlich effektiv auf der CPU aus und dann kommen vor allem auch die Compiler ins Spiel, die wiederum ihrerseits eigene Optimierungen enthalten.

    Fakt ist nun mal das Passmark Visual Studio 2013 genutzt hatte und jetzt erst auf 2019 gewechselt ist. Glaub mir ich nutze VS seit 2005/2008 Version und 2012/2013 ist im Vergleich zu 2017/2019 massiv veraltet, zumal sie ja den 2013er Compiler nutzten. Das hier rund 6-7 Jahre an Optimierungen zum Stand aktueller OS und CPUs fehlen ist logisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.20 08:54 durch Caretaker.

  6. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: tomatentee 14.03.20 - 09:35

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schap23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Ganze Diskussion ist doch völlig absurd und wird nur emotional
    > geführt.
    > > Für die meisten Nutzer ist es eh egal. Die aktuellen Prozessoren haben
    > > genug Leistung. Aber wenn der geliebte Hersteller in einem Benchmark
    > > schlechter abschneidet, kann das nur Foulplay bedeuten. Ganz klar.
    > Sollte
    > > es aber umgekehrt sein, wird das Ergebnis hochgejubelt, wie wenn die
    > eigene
    > > Mannschaft ein Tor geschossen hat.
    >
    > Ich bin da anderer Meinung.
    > Für mich war es nicht egal, denn ich will den besten Prozessor für mein
    > Geld haben. Wenn ich nun eine Intel CPU kaufe und diese dann real 10%
    > langsamer ist, als die gleich teure AMD CPU, die Intel CPU aber in
    > manipulierten Benchmarks oben steht, weil Dinge getestet werden die kein
    > Mensch interessieren, dann ist das für mich Betrug.
    >
    Aber genau da beißt sich die Katze in den Schwanz: Was dich nicht interessiert ist für jemand anderen primärer Kaufgrund. Jemand der mit der Kiste CAD macht hat völlig andere Abforderungen als ein Zocker und der wiederum völlig andere als ein Coder.
    Daher sind Benchmarks, die auf eine einzelne Zahl kommen an anhand derer Vergleiche machen sowieso fragwürdig (außer für Marketting-Zwecke latürnich).

  7. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: Knarzi 14.03.20 - 10:29

    Hast du den Artikel nicht verstanden? Es geht nicht darum, dass AMD schlechter abschneidet, sondern, dass sie plötzlich nach einem neuen Release deutlich schlechter abschneiden als vorher. Und da kann man dann doch mal hinterfragen, warum das so deutlich ist. Intel hat solchen Mist bereits früher gemacht, wenn sie ins Hintertreffen gerieten.

    https://www.itmagazine.ch/Artikel/58385/Intel_muss_fuer_Benchmark-Betrug_Entschaedigung_leisten.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.20 10:32 durch Knarzi.

  8. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: nille02 14.03.20 - 11:49

    Caretaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ist nun mal die Software Welt. Gaming dominiert Intel, Anwendungen eben
    > AMD.

    Aber auch nur weil sie über den Takt gehen können. Das das mit 10nm bei Intel schwerer wird, mussten sie ja schon mal einsehen als die neuen Chips so ihre Probleme mit den 5Ghz bekamen.
    Es wird interessant wie es mit 7nm/5nm aussehen wird.

  9. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: SchrubbelDrubbel 14.03.20 - 12:05

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Ganze Diskussion ist doch völlig absurd und wird nur emotional geführt.
    > Für die meisten Nutzer ist es eh egal. Die aktuellen Prozessoren haben
    > genug Leistung.

    Nee, die Meltdown und Spectre-Patche ziehen schon gewaltig, ob ich Hardware oder Software.

  10. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: gadthrawn 14.03.20 - 14:08

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Für mich war es nicht egal, denn ich will den besten Prozessor für mein
    > Geld haben. Wenn ich nun eine Intel CPU kaufe und diese dann real 10%
    > langsamer ist, als die gleich teure AMD CPU, die Intel CPU aber in
    > manipulierten Benchmarks oben steht, weil Dinge getestet werden die kein
    > Mensch interessieren, dann ist das für mich Betrug.

    Das ist ungefähr der Grund warum ich den Rechner den ich als Desktop gedacht hatte mit Ryzen mit besseren Benchmarks nicht mehr nutzte - der nach Benchmarks langsamere i5 im Laptop ist flotter.

  11. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: El_Duderino 14.03.20 - 14:46

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich war es nicht egal, denn ich will den besten Prozessor für mein
    > Geld haben.

    Das ist verständlich. Leider gibt es aber nicht die eine richtige Zahl dafür. "Besser" hat bei Prozessoren dutzende von Dimensionen - die meisten davon stehen im Datenblatt, bestimmte relevante Architekturdetails sind aber auch so komplex, dass du sie nicht mal dort wiederfindest.

    > Wenn ich nun eine Intel CPU kaufe und diese dann real 10%
    > langsamer ist, als die gleich teure AMD CPU

    In der Praxis wirst du eher das Gegenteil beobachten, da aufgrund der derzeitigen Marktposition von Intel mit deren Prozessoren hauptsächlich getestet und auf diese optimiert wird.

    > die Intel CPU aber in
    > manipulierten Benchmarks oben steht, weil Dinge getestet werden die kein
    > Mensch interessieren, dann ist das für mich Betrug.

    Life Pro Tip: *Jeder* Benchmark testet Dinge, die dich potenziell nicht interessieren. Was genau für dich besser ist, kann dir ohne konkreten Test mit deinem persönlichen Workload niemand sagen. In allgemeinen Benchmarks stecken Unmengen an Willkür und persönlicher Meinung.

    > Wenn in einem Benchmark in Versiona a) AMD CPUs besser als Intel
    > abschneiden, es zu einer Versionsänderung b) kommt und nun das Bild
    > umgekehrt wird, dann sollte Kritik daran erlaubt sein und hinterfragt
    > werden ob a) falsch war oder b).

    Selbstverständlich sollte man solche Änderungen hinterfragen. Aber wenn du denkst, dass es dabei "richtig" und "falsch" gibt, dann verstehst du das Problem zu wenig. Wie gesagt, die Benchmark-Suites erhalten immer viel Rumgerate, was denn nun ein "normaler" Workload ist, und viel persönliche Vorlieben. Anders kann man solche komplexe Fragestellungen auch gar nicht auf eine vermeintlich aussagekräftige Zahl runterbrechen.

    Frage 3 Personen und die bekommst 5 verschiedene Antworten, was denn am besten getestet werden sollte.

    > Da es mehr als nur einen Benchmark gibt
    > und die AMD CPUs in den meisten anderen Benchmarks wie in a) abschneiden,
    > dann darf man sich doch fragen, warum nun auf b) geändert wurde.

    Was hat sich denn groß geändert? Die Single-Thread-Performance?

    Es ist eine Binsenweisheit, dass Intel da schon immer die Nase vorn hatte, AMD dagegen bei parallelen Workloads teils besser abschneidet. Überraschend ist das wirklich nicht.

    > Das ganze gewinnt an Bedeutung aufgrund der Tatsache, dass Intel offiziell
    > berühmt dafür ist unlauteren Wettbewerb zu führen und Benchmarks zu seinen
    > Gunsten auszulegen oder zu kaufen.

    Das will ich nicht bestreiten, aber es gibt hier eigentlich keinen Grund davon auszugehen.

    Selbst wenn die Zahlen völlig absurd wären, was sie meiner Meinung nach nicht sind, gilt immer noch Hanlons Rasiermesser: Inkompetenz beim Zusammenstellen des Tests ist im Zweifelsfall wahrscheinlicher als böser Wille. Das kann dir auch jeder Entwickler bestätigen, der schon mal Benchmarks geschrieben hat oder Profiling betrieben hat: Es ist sauschwer, Performance-Tests korrekt und verlässlich durchzuführen.

  12. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: quasides 16.03.20 - 09:41

    El_Duderino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn die Zahlen völlig absurd wären, was sie meiner Meinung nach
    > nicht sind, gilt immer noch Hanlons Rasiermesser: Inkompetenz beim
    > Zusammenstellen des Tests ist im Zweifelsfall wahrscheinlicher als böser
    > Wille. Das kann dir auch jeder Entwickler bestätigen, der schon mal
    > Benchmarks geschrieben hat oder Profiling betrieben hat: Es ist sauschwer,
    > Performance-Tests korrekt und verlässlich durchzuführen.


    zum,al wenn jemand schon kompetent genug und böse genug ist heir bewusst die tests so abzuändern um intel zu bevorzugen dann hätte er das in einer weise getan die nicht so auffällig wäre das es zum aufschrei kommt.
    grad dann hätte man viel zeit auf feintuning verwendet. sicher ist das kein absoiluter beweis aber ein indiz das es wohl weniger böse absicht war.

    wenn überhaupt dann benachteiligt der microsoft compiler amd und das wäre ein bei weitem tieferes problem

  13. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: yumiko 16.03.20 - 10:58

    Caretaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakt ist nun mal das Passmark Visual Studio 2013 genutzt hatte und jetzt
    > erst auf 2019 gewechselt ist. Glaub mir ich nutze VS seit 2005/2008 Version
    > und 2012/2013 ist im Vergleich zu 2017/2019 massiv veraltet, zumal sie ja
    > den 2013er Compiler nutzten. Das hier rund 6-7 Jahre an Optimierungen zum
    > Stand aktueller OS und CPUs fehlen ist logisch.
    Schon, aber die haben ja die (geheimen) Tests geändert.
    Darum geht es primär.
    Und mit so Aussagen wie "AVX ist der wichtigste Test" und "Singlecore ist wichtiger als Multicore" setzt man sich schon ins Abseits.
    Oder wie viele Singlecore CPUs sind in Spielerechnern/Workstations/Servern? Keine? Eben!
    Wie viele Spiele-Engines laufen nur auf Singlecore? Keine? Eben!
    Wie viele Profi-Software laufen nur auf Singlecore? Keine? Eben!

  14. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: Dwalinn 16.03.20 - 11:24

    Und selbst beim gaming ist es egal da der CPU ohnehin fast nie vollast haben wird. 2 zusätzliche Kerne hingegen können helfen wenn man beim zocken noch zig andere sachen macht (Streaming, TeamSpeak usw.)

  15. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: Mavy 17.03.20 - 13:18

    Wir alle wissen doch das RGB die meisten Frames bringt, warum wird das bei Passmark nicht mit eingerechnet ? :D

  16. Re: Glaube nur die Benchmarks, die meinen Hersteller an der Spitze zeigen

    Autor: nille02 18.03.20 - 10:01

    SchrubbelDrubbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schap23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Ganze Diskussion ist doch völlig absurd und wird nur emotional
    > geführt.
    > > Für die meisten Nutzer ist es eh egal. Die aktuellen Prozessoren haben
    > > genug Leistung.
    >
    > Nee, die Meltdown und Spectre-Patche ziehen schon gewaltig, ob ich Hardware
    > oder Software.

    Jetzt müssten die Migrationen nur per default alle an sein, denn die sind bisher nur auf das nötigste beschränkt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Duravit AG, Hornberg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. AOK Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten