1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Siri vs. Google Assistant: Apple…

Arbeitsvertrag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arbeitsvertrag

    Autor: SchmuseTigger 04.04.18 - 09:50

    das man auf so einer Ebene keinen Klausel drin hat das man für 1-2 Jahre nicht im gleichen Bereich bei der Konkurrenz arbeiten darf. Einfach das Wissen zu schützen, weil keiner weiß ja was der sonst an Daten dabei hat, aber alleine das was er im Kopf hat.

  2. Re: Arbeitsvertrag

    Autor: Der_Hausmeister 04.04.18 - 09:57

    afaik gibt oder gab es mal ein Agreement zwischen Apple, Google und anderen Firmen im Silicon Valley, dass die Abwerbung von Mitarbeitern untersagt hat. Daher wundert mich dieser Wechsel auch ein wenig.

  3. Re: Arbeitsvertrag

    Autor: JarJarThomas 04.04.18 - 10:25

    Das Agreement war illegal und in den USA ist eine Non Competing Klausel verboten, da die Person der Möglichkeit beraubt wird ihren Lebensunterhalt zu verdienen

  4. Re: Arbeitsvertrag

    Autor: Eheran 04.04.18 - 10:32

    >da die Person der Möglichkeit beraubt wird ihren Lebensunterhalt zu verdienen
    Die Person erhält in der Zeit voll weiter ihre Bezüge...?
    Das ist wie ein bezahlter Dauerurlaub. Dem Unternehmen ist es das Wert, da abwanderndes Wissen viel teurer wäre.

  5. Re: Arbeitsvertrag

    Autor: quineloe 04.04.18 - 11:14

    Nein, das ist nur bei uns so, dass man dann weiter bezahlt werden muss.

    In den USA ist das Bundesstaatensache, von daher ist es überall anders, und die pauschale Aussage dass non-competes illegal wären stimmt so einfach nicht.

    Teilweise schreiben Unternehmen diese non competes sogar in die Verträge von Fastfoodmitarbeitern rein, damit diese mehr Angst haben müssen gefeuert zu werden, sie können ja dann nicht einfach bei Wendys oder Burger King anfangen, wenn sie bei McDonalds rausgeworfen wurden.

  6. Re: Arbeitsvertrag

    Autor: superdachs 04.04.18 - 22:06

    Bei uns muss man weiter bezahlt werden? Das wäre mir neu.

  7. Re: Arbeitsvertrag

    Autor: quineloe 05.04.18 - 09:32

    50% hat ein Bekannter für den Zeitraum der Frist bekommen.

    okay, ich weiß das letzte Mal als ich es gewagt habe, meine "meinung" mit einem Gesetz zu belegen, wurde ich massiv zusammengeflamed, dass ich das Gesetz ja gar nicht verstehen würde, aber hier bitte:

    Handelsgesetzbuch
    § 74
    (1) Eine Vereinbarung zwischen dem Prinzipal und dem Handlungsgehilfen, die den Gehilfen für die Zeit nach Beendigung des Dienstverhältnisses in seiner gewerblichen Tätigkeit beschränkt (Wettbewerbsverbot), bedarf der Schriftform und der Aushändigung einer vom Prinzipal unterzeichneten, die vereinbarten Bestimmungen enthaltenden Urkunde an den Gehilfen.
    (2) Das Wettbewerbsverbot ist nur verbindlich, wenn sich der Prinzipal verpflichtet, für die Dauer des Verbots eine Entschädigung zu zahlen, die für jedes Jahr des Verbots mindestens die Hälfte der von dem Handlungsgehilfen zuletzt bezogenen vertragsmäßigen Leistungen erreicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.18 09:35 durch quineloe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Head of Software Development CDE (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
  2. Digital Service Owner / Senior Product Owner (m/w/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. Business Systems Analyst (w/m/d) Web Analytics
    Franke Foodservice Systems GmbH, Bad Säckingen
  4. Fachinformatiker (m/w/d)
    Linimed Gruppe GmbH, Jena

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  3. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de