Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sky Q im Test: Konkurrenzlos…

Altertümliches Geschäftsmodell

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Altertümliches Geschäftsmodell

    Autor: synapse' 21.09.18 - 10:38

    Im Zuge der WM wollte ich mich bei Sky, dem einzigen Anbieter der Spiele in 4K/HDR, informieren.
    Mein Wunsch: Monatlich kündbares Abo zu moderatem Preis (bis zu 14,99¤), ohne Pflicht-Zusatzhardware (Habe ein Apple TV 4K). Alternativ wenigstens ein Testzeitraum.
    Ich hätte selbst 5¤ pro Spiel als On-Demand bezahlt.

    Sky: Nöp. Hier ist das 24-monatige Abo. Friss oder stirb.

    Ende vom Lied: Habe mir ein oldschool TV-Kabel zum verlegt, um wenigstens unkomprimiertes (?) 720p von den ARD/ZDF zu bekommen. Der Livestream übers Internet war einfach mies...

  2. Re: Altertümliches Geschäftsmodell

    Autor: Luemmelhh 22.09.18 - 11:58

    Ich war neulich bei Porsche und wollte mir für den Sommer einen neuen 911er Cabrio kaufen. Mein Wunsch: 9.999¤ Kaufpreis und Rückkaufpflicht für Porsche nach dem Sommer zum gleichen Preis.

    Porsche: Nöp. Wollen wir nicht. 100.000¤ und kein Rückgaberecht. Friss oder stirb.

    Merkst Du selber, oder?

  3. Re: Altertümliches Geschäftsmodell

    Autor: Metalyzed 22.09.18 - 12:05

    Luemmelhh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war neulich bei Porsche und wollte mir für den Sommer einen neuen 911er
    > Cabrio kaufen. Mein Wunsch: 9.999¤ Kaufpreis und Rückkaufpflicht für
    > Porsche nach dem Sommer zum gleichen Preis.
    >
    > Porsche: Nöp. Wollen wir nicht. 100.000¤ und kein Rückgaberecht. Friss oder
    > stirb.
    >
    > Merkst Du selber, oder?

    Glückwunsch, der schlechteste Autovergleich des Septembers. Es ist zwar noch über eine Woche hin, aber den Titel hast du sicher!

    Merkst du auch selber, oder?

  4. Re: Altertümliches Geschäftsmodell

    Autor: synapse' 22.09.18 - 12:06

    Ach herrlich, ein Autovergleich! :D

    Wenn ich bei Sky Luxus bekommen würde, wäre dein Vergleich angebracht.
    Vergleiche doch mal den Inhalt, oder mindestens die Überschrift des Artikels mit dem Anspruch eines Luxuskarossen-Herstellers.

    Und dann gehe auf die Webseite eines frischen Sky-Konkurrenten (dazn.com) und vergleiche oben meinen "Wunsch" mit den Konditionen. Merkste selber, oder?

    Sky hat es nicht mal geschafft, alle Exklusivrechte für die CL zu bekommen und bietet nun für teures Geld ein halbgares Produkt mit 2-Jahres-Knebelvertrag an.
    Wobei hier sicherlich auch die UEFA einen großen Anteil an der ganzen Suppe hat...

  5. Re: Altertümliches Geschäftsmodell

    Autor: JTR 22.09.18 - 12:25

    Also wenn solltest du mit einem Trabi vergleichen und ein solchen für einen Monat zu mieten wird möglich sein. Selbst Porsches kannst du mieten.

  6. Re: Altertümliches Geschäftsmodell

    Autor: flAming_Ace 22.09.18 - 21:54

    Bei der nächsten EM/WM kannst mal Waipu TV ausprobieren ;) Gibts zwar auch nicht in 4k dafür läuft der Stream der Sender aber bestens und kommt auch schneller an als bei Kabel und es ist monatlich online kündbar.

  7. Re: Altertümliches Geschäftsmodell

    Autor: elknipso 22.09.18 - 23:31

    Er hat doch recht, sowohl die Preispolitik, als auch die angebotenen Empfangswege sind hochgradig lächerlich bei Sky.

    Das konnte sich so ein Laden vielleicht noch früher erlauben, als es keine Konkurrenz gab, aber heutzutage bettelt eine Firma geradeso um die Insolvenz, wenn sie damit noch ernsthaft Kunden gewinnen wollen.

    Wenn ich so ein Angebot nutzen möchte, dann natürlich nur als ganz normale App auf meinem Fernseher, Laptop, Tablet oder wo auch immer ich das Angebot gerade nutzen will. Und ganz sicher nicht mit weiterer zusätzlicher Hardware in Form eines Receivers und ähnlicher Scherze.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. iWelt AG, Eibelstadt
  3. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. ab 399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

  1. T-CUP: Schnellste Kamera der Welt schafft 10 Billionen fps
    T-CUP
    Schnellste Kamera der Welt schafft 10 Billionen fps

    Eine Femtosekunde ist sehr kurz. Doch Forscher in den USA haben eine Kamera entwickelt, deren Belichtungszeit kurz genug und deren Bildrate hoch genug ist, um einen femtosekundenlangen Laserpuls aufzunehmen.

  2. Gesundheitswesen: Durchbruch bei digitaler Patientenakte erzielt
    Gesundheitswesen
    Durchbruch bei digitaler Patientenakte erzielt

    In einer Absichtserklärung regelt die Gesundheitsbranche den Weg zur Patientenakte in einer App. Medizinische Daten könnten so leichter verwaltet werden.

  3. Ubuntu Touch: UBports verbessert Zusammenarbeit mit KDE Plasma Mobile
    Ubuntu Touch
    UBports verbessert Zusammenarbeit mit KDE Plasma Mobile

    Das UBports-Projekt pflegt das von Canonical eingestellte Ubuntu Touch weiter. Nun hat das Projekt das fünfte Over-the-Air-Update veröffentlicht, das einen neuen Browser auf Basis von Qt bringt. Das System soll außerdem die Interoperabilität mit KDE Plasma Mobile verbessern.


  1. 15:43

  2. 15:10

  3. 14:40

  4. 14:20

  5. 14:00

  6. 13:37

  7. 12:01

  8. 11:33