Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sky Q im Test: Konkurrenzlos…

Altertümliches Geschäftsmodell

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Altertümliches Geschäftsmodell

    Autor: synapse' 21.09.18 - 10:38

    Im Zuge der WM wollte ich mich bei Sky, dem einzigen Anbieter der Spiele in 4K/HDR, informieren.
    Mein Wunsch: Monatlich kündbares Abo zu moderatem Preis (bis zu 14,99¤), ohne Pflicht-Zusatzhardware (Habe ein Apple TV 4K). Alternativ wenigstens ein Testzeitraum.
    Ich hätte selbst 5¤ pro Spiel als On-Demand bezahlt.

    Sky: Nöp. Hier ist das 24-monatige Abo. Friss oder stirb.

    Ende vom Lied: Habe mir ein oldschool TV-Kabel zum verlegt, um wenigstens unkomprimiertes (?) 720p von den ARD/ZDF zu bekommen. Der Livestream übers Internet war einfach mies...

  2. Re: Altertümliches Geschäftsmodell

    Autor: Luemmelhh 22.09.18 - 11:58

    Ich war neulich bei Porsche und wollte mir für den Sommer einen neuen 911er Cabrio kaufen. Mein Wunsch: 9.999¤ Kaufpreis und Rückkaufpflicht für Porsche nach dem Sommer zum gleichen Preis.

    Porsche: Nöp. Wollen wir nicht. 100.000¤ und kein Rückgaberecht. Friss oder stirb.

    Merkst Du selber, oder?

  3. Re: Altertümliches Geschäftsmodell

    Autor: Metalyzed 22.09.18 - 12:05

    Luemmelhh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war neulich bei Porsche und wollte mir für den Sommer einen neuen 911er
    > Cabrio kaufen. Mein Wunsch: 9.999¤ Kaufpreis und Rückkaufpflicht für
    > Porsche nach dem Sommer zum gleichen Preis.
    >
    > Porsche: Nöp. Wollen wir nicht. 100.000¤ und kein Rückgaberecht. Friss oder
    > stirb.
    >
    > Merkst Du selber, oder?

    Glückwunsch, der schlechteste Autovergleich des Septembers. Es ist zwar noch über eine Woche hin, aber den Titel hast du sicher!

    Merkst du auch selber, oder?

  4. Re: Altertümliches Geschäftsmodell

    Autor: synapse' 22.09.18 - 12:06

    Ach herrlich, ein Autovergleich! :D

    Wenn ich bei Sky Luxus bekommen würde, wäre dein Vergleich angebracht.
    Vergleiche doch mal den Inhalt, oder mindestens die Überschrift des Artikels mit dem Anspruch eines Luxuskarossen-Herstellers.

    Und dann gehe auf die Webseite eines frischen Sky-Konkurrenten (dazn.com) und vergleiche oben meinen "Wunsch" mit den Konditionen. Merkste selber, oder?

    Sky hat es nicht mal geschafft, alle Exklusivrechte für die CL zu bekommen und bietet nun für teures Geld ein halbgares Produkt mit 2-Jahres-Knebelvertrag an.
    Wobei hier sicherlich auch die UEFA einen großen Anteil an der ganzen Suppe hat...

  5. Re: Altertümliches Geschäftsmodell

    Autor: JTR 22.09.18 - 12:25

    Also wenn solltest du mit einem Trabi vergleichen und ein solchen für einen Monat zu mieten wird möglich sein. Selbst Porsches kannst du mieten.

  6. Re: Altertümliches Geschäftsmodell

    Autor: flAming_Ace 22.09.18 - 21:54

    Bei der nächsten EM/WM kannst mal Waipu TV ausprobieren ;) Gibts zwar auch nicht in 4k dafür läuft der Stream der Sender aber bestens und kommt auch schneller an als bei Kabel und es ist monatlich online kündbar.

  7. Re: Altertümliches Geschäftsmodell

    Autor: elknipso 22.09.18 - 23:31

    Er hat doch recht, sowohl die Preispolitik, als auch die angebotenen Empfangswege sind hochgradig lächerlich bei Sky.

    Das konnte sich so ein Laden vielleicht noch früher erlauben, als es keine Konkurrenz gab, aber heutzutage bettelt eine Firma geradeso um die Insolvenz, wenn sie damit noch ernsthaft Kunden gewinnen wollen.

    Wenn ich so ein Angebot nutzen möchte, dann natürlich nur als ganz normale App auf meinem Fernseher, Laptop, Tablet oder wo auch immer ich das Angebot gerade nutzen will. Und ganz sicher nicht mit weiterer zusätzlicher Hardware in Form eines Receivers und ähnlicher Scherze.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Lotum GmbH, Bad Nauheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
      Elektromobilität
      Der Umweltbonus ist gescheitert

      Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
      Eine Analyse von Dirk Kunde

      1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
      2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
      3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

      1. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
        Uploadfilter
        EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

        In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

      2. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
        Datenschutz
        18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

        Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

      3. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
        Erneuerbare Energien
        Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

        Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.


      1. 16:51

      2. 13:16

      3. 11:39

      4. 09:02

      5. 19:17

      6. 18:18

      7. 17:45

      8. 16:20