1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skylake-X: Intel kontert mit Core i9…

Intel hat's schon versaut

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Intel hat's schon versaut

    Autor: David64Bit 30.05.17 - 12:02

    Höhere TDP, Preis ist immer noch viel zu hoch, PCIe-Lanes kastriert, die IPC wird nicht wirklich höher sein als jetzt (Skylake sollte auch schon 15% mehr IPC haben...), nur DDR-2667...die Liste könnte man noch länger führen.

    Der einzige Grund wieso man noch Intel kaufen "könnte", wäre AMT und AVX512. Macht aber IMHO auch keinen Sinn.

    Jetzt muss AMD noch den R3 liefern und Intel etwas gegen die typischen Büro-Rechner entgegensetzen können...und ich glaube AMD steht richtig, richtig gut da. Interessanterweise hab ich auch schon ein paar Kunden, die nach kleinen Ryzens fragen.

  2. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: superdachs 30.05.17 - 12:17

    Ich denke Intel wird schon sehr genau wissen was sie tun ;)

  3. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: ms (Golem.de) 30.05.17 - 12:19

    Die IPC ist höher, der Takt auch - schon der 12C oder 14C wird den 16C Threadripper knacken. Der hat übrigens 180 Watt ;-)

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  4. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: Gucky 30.05.17 - 12:36

    und nur DDR-2667...du weißt schon das bei allen CPUs derzeit nur 2133 oder max 2400 standard ist oder?
    Alles was darüber ist, ist übertakten das ist was ganz anderes als wenn ein CPU das nativ unterstützt.

  5. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: 0xDEADC0DE 30.05.17 - 12:43

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Liste könnte man noch länger führen.

    Mach doch lieber mal eine Liste, wer diese ganzen Highend-Komponenten kaufen wird. XE hat das E nicht umsonst im Namen und deren Anzahl ist doch relativ gering, im Vergleich zum kompletten PC-Markt.

  6. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: ms (Golem.de) 30.05.17 - 12:53

    Ryzen unterstützt offiziell DDR4-2667 Single Rank.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  7. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: Neutrinoseuche 30.05.17 - 13:10

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die IPC ist höher, der Takt auch
    Wirklich? Wenn ich richtig gelesen habe, werden maximal 2 der bis zu 18 Kerne auf 4,3 GHz getaktet und der Rest bleibt bei 3,3 Ghz. Wo siehst du da einen höheren Takt?

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und nur DDR-2667...du weißt schon das bei allen CPUs derzeit nur 2133 oder
    > max 2400 standard ist oder?
    > Alles was darüber ist, ist übertakten das ist was ganz anderes als wenn ein
    > CPU das nativ unterstützt.
    Der DDR4 Standard geht bis 3200 MHz. Die Übertaktungsgrenze wird vom Prozessor bestimmt. Bei den Ryzen ist sie durch das letzte Microcode-Update auf 2667 MHz gestiegen. Bei Intel dürfte es auch nicht viel anders sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.17 13:29 durch Neutrinoseuche.

  8. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: ms (Golem.de) 30.05.17 - 13:44

    Alle bisherigen SKL-X haben Turbo v3 mit 4,5 GHz auf 2C - das schaffen weder Ryzen noch Threadripper.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  9. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.17 - 15:29

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle bisherigen SKL-X haben Turbo v3 mit 4,5 GHz auf 2C - das schaffen
    > weder Ryzen noch Threadripper.

    Joa, bringt bei multithreaded programmen nix wenn der rest langsamer ist. Da hat eher Ryzen die Nase vorn. Und Turbo v3 funktioniert nut bei Singlethreaded Anwendungen.
    In Spielen wird sich das bemerkbar machen und Singlethread programmen im rest eher weniger

  10. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: ms (Golem.de) 30.05.17 - 15:46

    Turbo v3 läuft bei SKL-X mit 2C/4C und der all core Turbo des 10C-Modells sind internen Dokumenten zufolge 4 GHz.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  11. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: Jogibaer 30.05.17 - 15:58

    Mich stört an Intel vielmehr, dass die keinen nativen USB 3.1 Gen 2 Support integriert haben, und das dem Chipsatz oder Zusatzchips überlassen. Entweder warte ich als Intel User noch auf die nächste Generation, oder setze auf AMD, mal schaun.

  12. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: Neutrinoseuche 30.05.17 - 17:39

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle bisherigen SKL-X haben Turbo v3 mit 4,5 GHz auf 2C - das schaffen
    > weder Ryzen noch Threadripper.
    Der Witz ist aber dass der Rest mit wesentlich weniger GHz taktet und es dann in MT Anwendungen eher stört als hilft.

    Jogibaer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich stört an Intel vielmehr, dass die keinen nativen USB 3.1 Gen 2 Support
    > integriert haben, und das dem Chipsatz oder Zusatzchips überlassen.
    Es mag daran liegen dass Intel unlängst verkündet hat Thunderbolt 3 in die CPU integrieren zu wollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.17 17:49 durch Neutrinoseuche.

  13. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: ms (Golem.de) 30.05.17 - 19:31

    Das ist anzunehmen, dennoch dürften beim 18C sicherlich 10C auch mit ~4 GHz laufen.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  14. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: David64Bit 30.05.17 - 19:39

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Turbo v3 läuft bei SKL-X mit 2C/4C und der all core Turbo des 10C-Modells
    > sind internen Dokumenten zufolge 4 GHz.

    Schön, dann ist die IPC trotzem nicht wirklich höher. 3% mehr IPC machen den Kohl nicht Fett, vor allem nicht wenn Threadripper auf dem 16C 3,6 GHz fährt und Intel 3,3 GHz. Da helfen die 3% mehr auch nichts mehr. Die IPC von Skylake ist schließlich die gleiche, wie Kaby Lake und Kaby Lake hatte ~ 3% mehr IPC. Mit mehr Takt kamen da die 15% raus - same as Skylake. Von daher wird Skylake-X auch nur mehr Takt bekommen und damit mehr Strom verbrauchen als Threadripper. Bleibt also die Frage, was für Profis wichtiger ist: Weniger Strom oder mehr Leistung, weil Übertaktbar? ;)

    Und "internen Dokumenten" zufolge, sollte Ryzen 4,5 GHz packen.

  15. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: David64Bit 30.05.17 - 19:52

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist anzunehmen, dennoch dürften beim 18C sicherlich 10C auch mit ~4 GHz
    > laufen.

    Wie kommt man denn auf so was...? Intel selbst spezifiziert TurboBoost 2 mit max. 25 Sekunden laufzeit und TurboBoost 3 geht nur auf 2 Kernen laut der Folie...

    AMD's Boost Clock kann auf allen Kernen laufen, wenn keine besonderen x86 Instruktionen mit durch laufen. D.h. der 16-Kerner läuft auf allen Kernen mit min. 3,5 GHz - das sind 200 MHz mehr als der Base-Clock des 10-Kerners, wie soll der 18-Kerner da drüber kommen?

  16. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: Ach 30.05.17 - 21:54

    Also ich weis net, ich lass mir noch Zeit mit meinem Urteil. Da ist zum einen der Faktor, dass der Threadripper ja aus einem tatsächlichem Patchwork aus zwei physikalischen R7-, Alias : Zeppelin Dies besteht, und beide Dies werden sauber an der Heatspreader angelötet sein. Die entsprechende Kühlung vorausgesetzt, warum sollten die nicht ihre vom R7 bekannte Frequenzen erreichen?

    Mich erinnert das ein bisschen an den Intel Q6600, bei dem Intel zwei Core Duos auf einem Substrat zusammengeschmissen hat zum ersten Intel Quadcore, äußerst effizient und äußerst erfolgreich. Zum andern, ist es nicht so, dass die Threadripper bereits von leichten Überarbeitungen in der CPU Architektur profitieren werden? Auch die Fertigung selber wird über die Zeit immer bessere CPUs liefern.

    Dagegen Intel mit ihren bisher sehr konservativ getakteten Manycores aus der Serversparte. Ebenso deutet der Stromverbrauch und die engen OC Grenzen des aktuellen 6950K darauf hin, dass Intel bei ihren 12/14/16/18 die hohen Frequenzen nicht ganz so leicht in den Schoß fallen werden fallen werden, wie ihre Präsentation den Eindruck vermittelt. Dazu die Gerüchte, dass alle Skl-X CPUs wiederum lediglich mit Kühlleitpaste mit dem Heatspreader verbunden sein werden, oh jeh, oh jeh...

    Für mich heißt das in jedem Fall erst mal abwarten, Popkorn und so :].

  17. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: Anonymer Nutzer 31.05.17 - 02:13

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich weis net, ich lass mir noch Zeit mit meinem Urteil. Da ist zum
    > einen der Faktor, dass der Threadripper ja aus einem tatsächlichem
    > Patchwork aus zwei physikalischen R7-, Alias : Zeppelin Dies besteht, und
    > beide Dies werden sauber an der Heatspreader angelötet sein. Die
    > entsprechende Kühlung vorausgesetzt, warum sollten die nicht ihre vom R7
    > bekannte Frequenzen erreichen?
    >
    > Mich erinnert das ein bisschen an den Intel Q6600, bei dem Intel zwei Core
    > Duos auf einem Substrat zusammengeschmissen hat zum ersten Intel Quadcore,
    > äußerst effizient und äußerst erfolgreich. Zum andern, ist es nicht so,
    > dass die Threadripper bereits von leichten Überarbeitungen in der CPU
    > Architektur profitieren werden? Auch die Fertigung selber wird über die
    > Zeit immer bessere CPUs liefern.
    >
    > Dagegen Intel mit ihren bisher sehr konservativ getakteten Manycores aus
    > der Serversparte. Ebenso deutet der Stromverbrauch und die engen OC Grenzen
    > des aktuellen 6950K darauf hin, dass Intel bei ihren 12/14/16/18 die hohen
    > Frequenzen nicht ganz so leicht in den Schoß fallen werden fallen werden,
    > wie ihre Präsentation den Eindruck vermittelt. Dazu die Gerüchte, dass alle
    > Skl-X CPUs wiederum lediglich mit Kühlleitpaste mit dem Heatspreader
    > verbunden sein werden, oh jeh, oh jeh...
    >
    > Für mich heißt das in jedem Fall erst mal abwarten, Popkorn und so :].

    Sind das Gerüchte mit der Kühlleitpaste? Ich mein der 8auer hat schon ein dellid Werkzeug vorgeführt znd vir der kamera ein skylake x geköpft. Ich glaub nicht das das noch zu den Gerüchten gehört ^^`

  18. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: ms (Golem.de) 31.05.17 - 03:08

    Ryzen mit 4,5 GHz stock? Guter Scherz ;-)

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  19. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: Ach 31.05.17 - 03:58

    Im PC Universum geht es gerade wirklich Schlag auf Schlag. Formel I ist nichts dagegen:

    => SECRET ROOM UNBOXING - AMD 16 CORE "THREADRIPPER" MOTHERBOARD
    >= https://www.youtube.com/watch?v=nynBEGCtg90

  20. Re: Intel hat's schon versaut

    Autor: Ach 31.05.17 - 07:00

    Hier der AMD Computex Live Stream. Oh man, Nägel mit Köpfen und als Sahnehäubchen die 64 PCIe Lans. Da kann einem die Konkurrenz jetzt auch im HEDT Segment fast schon leid tun, mit deren Zahnpasta CPUchen. Kann mir gerade überhaupt nicht mehr vorstellen, was anderes passieren sollte, als dass der Threadripper richtig abräumt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d), Schwerpunkt ERP-System
    Polymer-Technik Elbe, Wittenberg
  2. Product Manager Cloud / PaaS / IaaS (m/w/d)
    iWelt GmbH + Co. KG, Eibelstadt
  3. Koordinator (m/w/d) Digitalisierungsprozesse
    Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH, Feuchtwangen
  4. IT-Projektmanagement (m/w/d)
    Göhrum Fahrzeugteile GmbH, Sindelfingen-Maichingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Eagle Flight für 4,99€, SWORD ART ONLINE: Fatal Bullet für 6,99€, PES 2021 Season...
  2. (u. a. iPad Pro 12,9 Zoll 128GB für 819€)
  3. (u. a. Fire TV Stick 4K Ultra HD für 28,99€, Fire TV Stick Lite für 18,99€, Echo Dot (4...
  4. (u. a. Galaxy Tab A7 10,4 Zoll 32GB für 132,09€, Galaxy Tab S7+ 12,4 Zoll 256GB für 650,30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
    Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
    Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

    Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
    Von Elke Wittich und Boris Mayer

    1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
    2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
    3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

    DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
    DJI FPV im Test
    Adrenalin und Adlerauge

    Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
    2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
    3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren