1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skylake-X: Intel kontert mit Core i9…

Trotzdem wird wohl Intel gekauft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: dEEkAy 30.05.17 - 10:39

    Da sieht man es mal wieder. Kaum bringt die Konkurrenz ordentliches Zeug auf den Markt, droppen die Preise teils um 50%. Alle Welt freut sich und kauft trotzdem Intel.

    Ich kaufe seit jahren schon AMD, sowohl GPU als auch CPU und fahre sehr gut damit. Mein nächstes Upgrade irgendwann zur Jahresmitte/zum Jahresende wird wohl auch AMD werden.

    Schön, dass alle immer AMD loben für die Konkurrenz und im speziellen für Ryzen, kaufen sollte man es allerdings auch mal. Denn ohne Moos nix Los.

  2. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: My2Cents 30.05.17 - 10:57

    Beim Upgrade vom i7-3770k wird es wohl trotzdem der Ryzen 1700 werden - vor allem wegen der geringen TDP.
    140W für den 8C/16T ist mal eben mehr als doppelt so viel.

  3. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: dabbes 30.05.17 - 10:58

    Mein Upgrade auf Zen+/2 ist für nächstes Jahr geplant.

    Die Threadripper-Plattform finde ich zwar interessant, aber für die meisten absolut überdimensioniert.
    Selbst als Entwickler-Rechner wäre die Kiste zu viel, außer man kompiliert von morgends bis abends ;-)

  4. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: RicoBrassers 30.05.17 - 10:59

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sieht man es mal wieder. Kaum bringt die Konkurrenz ordentliches Zeug
    > auf den Markt, droppen die Preise teils um 50%. Alle Welt freut sich und
    > kauft trotzdem Intel.
    >
    > Ich kaufe seit jahren schon AMD, sowohl GPU als auch CPU und fahre sehr gut
    > damit. Mein nächstes Upgrade irgendwann zur Jahresmitte/zum Jahresende wird
    > wohl auch AMD werden.
    >
    > Schön, dass alle immer AMD loben für die Konkurrenz und im speziellen für
    > Ryzen, kaufen sollte man es allerdings auch mal. Denn ohne Moos nix Los.

    Ich würde mir sogar einen Ryzen kaufen - nur habe ich aktuell einfach keinen Bedarf nach einer neuen CPU. Mein i5-6600k reicht für meine aktuellen Einsatzzwecke aus.
    Das nächste, was bei mir getauscht wird, ist vermutlich die R9 390 gegen eine/die RX Vega. ;)

  5. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: emdotjay 30.05.17 - 11:00

    Da haben Sie recht,

    nur die Preise zu senken bringt nichts...

    Ich will ein effizientes system das halbwegs performant ist und da hat derweil AMD das sagen wenn man sich ein bestimmtes TDP limit setzt

  6. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: Dwalinn 30.05.17 - 11:01

    Gekauft wird halt was man braucht und wo Preis/Leistung stimmt, dank Ryzen hatte Intel plötzlich richtig schlechte Preis/Leistung trotz des besseren Produkts.

    Jetzt wo die Preise von Intel angepasst wurden sind sie wieder attraktiv.. natürlich muss man erst mal auf Benchmarks warten und selbst dann kommt es darauf an was man mit den CPUs machen muss.

  7. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: superdachs 30.05.17 - 11:01

    Naja der i9 12 kerner ist preislich doch recht attraktiv. Den hätte ich auch für 400eur mehr noch ok gefunden. Natürlich schön dass es jetzt etwas günstiger geht. So kommt man für 2000eur an ein ziemlich brauchbares Gerät welches neben arbeitskram auch gut zum zocken reicht ohne sich auf Kompatibilitätseventualitäten unter linux mit amd einzulassen und man bekommt ordentlich leistung pro thread, nicht nur viele threads.

    Ich denke für beide Plattformen gibt es Käufer. Amd wird gerade im gamermarkt wieder land gewinnen. Intel bedient weiter den Businessmarkt und scheißt auf die drei gaming-pcs. Mal sehen wie sich die preise richtung jahresende entwickeln. Über die angeljahreszeit brauch ich keinen neuen pc

  8. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: Gubb3L 30.05.17 - 11:12

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja der i9 12 kerner ist preislich doch recht attraktiv. Den hätte ich
    > auch für 400eur mehr noch ok gefunden. Natürlich schön dass es jetzt etwas
    > günstiger geht. So kommt man für 2000eur an ein ziemlich brauchbares Gerät
    > welches neben arbeitskram auch gut zum zocken reicht ohne sich auf
    > Kompatibilitätseventualitäten unter linux mit amd einzulassen und man
    > bekommt ordentlich leistung pro thread, nicht nur viele threads.
    >
    > Ich denke für beide Plattformen gibt es Käufer. Amd wird gerade im
    > gamermarkt wieder land gewinnen. Intel bedient weiter den Businessmarkt und
    > scheißt auf die drei gaming-pcs. Mal sehen wie sich die preise richtung
    > jahresende entwickeln. Über die angeljahreszeit brauch ich keinen neuen pc

    Hab ich was verpasst oder wie kommst du auf die Idee AMD hätte wenig Leistung pro Thread?

  9. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: Dwalinn 30.05.17 - 11:17

    Das ist so ausgedrückt falsch.

    Es kommt ja immer darauf an was man mit dem Rechner machen will. Bei Games beispielsweise holt der i7 7700k die Effizienz Krone. Der TDP ist ja immer nur eine Angabe wie viel das System dann wirklich zieht muss man gucken wenn der iGPU nicht läuft erreicht man auch nicht die TDP mit dem normales Basistakt.

    Bei Anwendungen hingegen sind die Ryzen 7 besser da sie früher fertig sind und damit schneller in IDLE gehen. Leider habe ich jetzt keinen guten Benchmarkt für die 6/8 Kerner von Intel gefunden.

  10. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 30.05.17 - 11:19

    [gelöscht]



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.17 11:20 durch burzum.

  11. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: hackCrack 30.05.17 - 11:28

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ATI damals eine Chance gegeben, die Treiber sind leider bis heute
    > scheiße. Da nutzt mir die tollste Hardware nichts wenn mir die Treiber den
    > Spaß verderben.

    Okay, wenn du mir erklärst was genau die GPU mit der CPU zu tun hast...

    Ich habs jetzt ungefähr so verstanden:
    "Ich hatte mal eine Siemens Waschmachine, mit der war ich nicht zufrieden. Deshalb kaufe ich mir keinen Kühlschrank von denen. Alle Produkte von denen müssen wohl scheiße sein"

  12. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: thrust26 30.05.17 - 11:34

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte ich im Zweifelsfall (ich warte auf Benchmarks und
    > Erfahrungswerte) die weniger performante Hardware kaufen nur um AMD und den
    > Fanboys einen Gefallen zu tun? :)

    Vielleicht damit du auch in Zukunft performante Hardware (egal ob von Intel oder AMD) für einen angemessenen Preis bekommst? Das hat nichts mit Fanboys zu tun.

  13. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: David64Bit 30.05.17 - 11:48

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist so ausgedrückt falsch.
    >
    > Es kommt ja immer darauf an was man mit dem Rechner machen will. Bei Games
    > beispielsweise holt der i7 7700k die Effizienz Krone. Der TDP ist ja immer
    > nur eine Angabe wie viel das System dann wirklich zieht muss man gucken
    > wenn der iGPU nicht läuft erreicht man auch nicht die TDP mit dem normales
    > Basistakt.
    >
    > Bei Anwendungen hingegen sind die Ryzen 7 besser da sie früher fertig sind
    > und damit schneller in IDLE gehen. Leider habe ich jetzt keinen guten
    > Benchmarkt für die 6/8 Kerner von Intel gefunden.

    Das tut der i7 eben nicht. Der i7 ist schneller - ja. Aber in Prozent umgerechnet, liefert ein 1500er Ryzen erheblich bessere Performance per Watt. Ein i7 auf 4,8 GHz verbrät knapp 200 Watt.

    Intel hat die "High-Performance-Gaming" Krone noch und wird sie wahrscheinlich auch nicht los werden - alles andere hat AMD abgeräumt. Inkl. den 0,1% und 1% Low-FPS und in den aller meisten Spielen erheblich gleichmäßigere Frametimes.

    Intel zu kaufen macht momentan absolut keinen Sinn.
    Vor allem weil auch IMMER vergessen wird, dass man für mehr als 2400 MHz RAM-Takt bei Intel zwingend ein Z Board braucht, während 2933 MHz sogar das ganz billige A320er AM4 Board kann. Und DANN hat Intel auch die Performance-Krone verloren.

  14. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: Trollversteher 30.05.17 - 12:06

    >Intel zu kaufen macht momentan absolut keinen Sinn.

    Das stimmt nicht, es kommt immer, wie der Vorredner, auf den Anwendungsbereich an, auch wenn die entsprechende Anwendung eher eine Nische ist - die Aussage "macht absolut keinen Sinn" ist damit eindeutig falsch.

    >Vor allem weil auch IMMER vergessen wird, dass man für mehr als 2400 MHz RAM-Takt >bei Intel zwingend ein Z Board braucht, während 2933 MHz sogar das ganz billige >A320er AM4 Board kann. Und DANN hat Intel auch die Performance-Krone verloren.

    Naja, der Performance-Zuwachs von 2400Mhz auf 2933Mhz dürfte gerade eben noch so Messbar, aber ganz bestimmt nicht spürbar sein - RAM in dem Taktbereich ist reines Schlangenöl.

  15. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: Jakelandiar 30.05.17 - 12:44

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, wenn du mir erklärst was genau die GPU mit der CPU zu tun hast...

    Vielleicht hättest du lesen sollen, worauf sich das bezog. Denn der Vorposter hat von AMD Grafikkarten geredet.

    > Ich habs jetzt ungefähr so verstanden:
    > "Ich hatte mal eine Siemens Waschmachine, mit der war ich nicht zufrieden.
    > Deshalb kaufe ich mir keinen Kühlschrank von denen. Alle Produkte von denen
    > müssen wohl scheiße sein"

    Da hast du aber absolut was falsch verstanden. Oder schlicht überlesen.

  16. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.17 - 13:13

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gekauft wird halt was man braucht und wo Preis/Leistung stimmt, dank Ryzen
    > hatte Intel plötzlich richtig schlechte Preis/Leistung trotz des besseren
    > Produkts.

    Wo besser? Bei 4 Kernen mit hohem Takt, ja. Aber sonst?
    >
    > Jetzt wo die Preise von Intel angepasst wurden sind sie wieder attraktiv..

    Das sehe ich über die Product-Range gesehen nicht.

    > natürlich muss man erst mal auf Benchmarks warten und selbst dann kommt es
    > darauf an was man mit den CPUs machen muss.

    OK.
    Aber nicht nach ein paar Jahren wieder in den Kindlichen Jammermodus verfallen wie schlecht es doch läuft, wenn Intel keine Konkurrenz hat.
    Klar, 3 Benchmarkpunkte mehr können da schon den Ausschlag geben ;-)
    Multicore ist die Zukunft, AMD hat gute Arbeit geleistet, es gibt fast keine Gründe die gegen einen RyZEN 6 Kerner/12 T sprechen, der mittlerweile bei Amazon.fr für 199 EUR zu haben ist.

  17. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: Dwalinn 30.05.17 - 13:36

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gekauft wird halt was man braucht und wo Preis/Leistung stimmt, dank
    > Ryzen
    > > hatte Intel plötzlich richtig schlechte Preis/Leistung trotz des
    > besseren
    > > Produkts.
    >
    > Wo besser? Bei 4 Kernen mit hohem Takt, ja. Aber sonst?
    Ach bei den 8 Kernern war Intel gut dabei, nur bringen ein paar Prozent keinen Preis wenn man doppelt und dreifach so teuer wie die Konkurrenz ist. (Wobei ich hier keine aktuellen Benchmarks im Kopf habe, gerade zum Start war es ja eher etwas holprig bei Ryzen)


    > > Jetzt wo die Preise von Intel angepasst wurden sind sie wieder
    > attraktiv..
    >
    > Das sehe ich über die Product-Range gesehen nicht.
    Wie gesagt es kommt darauf an was man braucht. Als Gamer sehe ich mich zurzeit eher mit einem i7 7700k als mit einem 1700x
    Aber wer einfach nur viele Kerne benötigt fährt natürlich mir Ryzen nach wie vor super.

    > > natürlich muss man erst mal auf Benchmarks warten und selbst dann kommt
    > es
    > > darauf an was man mit den CPUs machen muss.
    >
    > OK.
    > Aber nicht nach ein paar Jahren wieder in den Kindlichen Jammermodus
    > verfallen wie schlecht es doch läuft, wenn Intel keine Konkurrenz hat.
    > Klar, 3 Benchmarkpunkte mehr können da schon den Ausschlag geben ;-)
    > Multicore ist die Zukunft, AMD hat gute Arbeit geleistet, es gibt fast
    > keine Gründe die gegen einen RyZEN 6 Kerner/12 T sprechen, der mittlerweile
    > bei Amazon.fr für 199 EUR zu haben ist.

    Also die i7 4c/8t waren Preislich all die Jahre relativ stabil, trotz fehlender Konkurrenz und über die Leistung kann ich mich auch nicht beschweren, wer den PC nur zur Unterhaltung nutzt und nicht gerade ein Fan von VMs usw. ist war da eher durch die GPU beschränkt.

    Intel ist ja nicht blöd die wollen Geld verdienen für die wäre es doch super wenn wir alle 2 Jahre die CPU aufrüsten nur ist beim Mainstream da kein Bedarf gewesen

  18. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.17 - 13:52

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Intel ist ja nicht blöd die wollen Geld verdienen für die wäre es doch
    > super wenn wir alle 2 Jahre die CPU aufrüsten nur ist beim Mainstream da
    > kein Bedarf gewesen

    Noch besser ist einmalig das Doppelte zu kassieren und die Sprünge so klein halten, dass 10 % pro Gen für den Aufrüster als Anreiz reichen müssen ( er gewöhnt sich dran) . OK, die Fertigung haben sie massiv vorangetrieben, damit die Stromersparnis als weitere Rechtfertigung dienen konnte.
    Nebenbei passen dann nochmal einige mehr CPU-Die auf den Wafer ;-)
    Intel zu durchschauen ist nicht so kompliziert.

  19. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: My2Cents 30.05.17 - 13:56

    Gerade auch als Gamer greife ich zum AMD.
    Was interessiert es mich dass der i7 bei 800x600 900FPS und der R7 nur 780FPS schafft? Die Gesamtperformance sieht beim Ryzen "glatter", also konstanter aus.

  20. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.17 - 14:16

    My2Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade auch als Gamer greife ich zum AMD.
    > Was interessiert es mich dass der i7 bei 800x600 900FPS und der R7 nur
    > 780FPS schafft? Die Gesamtperformance sieht beim Ryzen "glatter", also
    > konstanter aus.

    Zumal man deutlich mehr Kerne und dann auch Threads fürs Geld bekommt. Die CPU wird dann mit weiter zunehmender Parallelisierung gut altern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum
  2. Referent_in Datenschutz
    Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V., Köln
  3. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Informationssicherheit und Einführung TISAX/ISO 27001
    F. E. R. fischer Edelstahlrohre GmbH, Achern-Fautenbach
  4. Chief Information Officer - CIO (m/w/d)
    CONITAS GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  3. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  4. 21,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Power Automate Desktop: Was wir alles in Windows 10 automatisieren können
    Power Automate Desktop
    Was wir alles in Windows 10 automatisieren können

    Werkzeugkasten Microsofts Power Automate Desktop ist ein tolles kostenloses Script-Tool. Wir zeigen an einem simplen Beispiel, wie wir damit Zeit sparen.
    Eine Anleitung von Oliver Nickel

    1. Fotosammlung einscannen Buenos Dias aus dem Homeoffice
    2. Remapper App-Tasten der neuen Fire-TV-Fernbedienung ändern
    3. Zoom Escaper Sich einfach mal aus dem Meeting stören