Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Campus: China überwacht…

China wird spektakulär implodieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. China wird spektakulär implodieren

    Autor: Gamma Ray Burst 02.01.19 - 06:23

    Wenn die Schulden die SOEs in den Abgrund ziehen, die Banken pleite gehen, die Leute keine Jobs und Perspektive mehr haben ... und nur noch die Überwachung ... dann wird der Glaube an den chinesischen Weg schwinden ... Nationalisten werden versuchen mit Härte alles zusammenhalten ... doch am Ende werden der Verstand und das Volk siegen ...


    Ach ja .... viele Daten sind kein Vorteil bei ML ... aber sollen das es nur die glauben die es glauben wollen ... lässt dem schlauen Rest mehr Zeit ...

  2. Re: China wird spektakulär implodieren

    Autor: Karamellbutter 02.01.19 - 06:40

    Gamma Ray Burst schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Schulden die SOEs in den Abgrund ziehen, die Banken pleite gehen,
    > die Leute keine Jobs und Perspektive mehr haben ... und nur noch die
    > Überwachung ... dann wird der Glaube an den chinesischen Weg schwinden ...
    > Nationalisten werden versuchen mit Härte alles zusammenhalten ... doch am
    > Ende werden der Verstand und das Volk siegen ...

    China hat nicht nur eine Vision sondern bereits konkrete Pläne für mind. 50 Jahre. Beschäftige dich mal mit der neuen chinesischen Seidenstraße und welche Staaten inzwischen entweder direkt oder indirekt durch China allein durch dieses Projekt kontrolliert werden, da China Geldgeschenke macht.

    Die Sache ist halt, dass die Chinesen zu all diesen Dingen eine grundsätzlich völlig andere Geisteshaltung haben als wir Europäer. Auf der einen Seite herrscht Kapitalismus, auf der anderen Seite stellt jeder das Kollektiv über das persönliche Einzelschicksal. Das ist da kein neues Phänomen oder eine Stimmung die irgendwann kippt, sondern tief in der chinesischen Kultur verankert. Ich weiss das in westlichen Medien es immer so dargestellt wird, als würde da jeder nach Europäischer Demokratie lächzen und der Staat würde das einfach nur niedertrampeln. Keine Frage greift der Staat durch wenn es, aus seiner Sicht, staatagefährdende Aktivitäten gibt. Tatsächlich spiegelt das was wir über China lesen, hören und sehen nicht die Lebensrealität dort wieder. Die grosse Masse ist da tatsächlich zufrieden, da so viele Menschen wie noch nie am Aufschwung teilhaben, jeder zur Schule gehen kann usw. Ein Luxus, den viele Generationen davor nicht hatten. Ich weiss das weil ich mit einer Chinesin verheitat bin und vor Ort viel Familie und Freunde haben.

    Klar ist durch die Geschichte belegt, dass jede Hochkultur sich irgendwann selbst zerlegt. Auch China hat das schon ein paar mal durch. Allerdings ist China da ganz weit von entfernt, im Gegensatz zu uns. Hier befürchte ich das wir in den nächsten 20 Jahren in einen Totalitarismus enden und die Friede Freude Eierkuchen Zeit erstmal vorbei ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.19 06:47 durch Karamellbutter.

  3. Re: China wird spektakulär implodieren

    Autor: Gamma Ray Burst 02.01.19 - 13:11

    Karamellbutter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gamma Ray Burst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ---
    > > Wenn die Schulden die SOEs in den Abgrund ziehen, die Banken pleite
    > gehen,
    > > die Leute keine Jobs und Perspektive mehr haben ... und nur noch die
    > > Überwachung ... dann wird der Glaube an den chinesischen Weg schwinden
    > ...
    > > Nationalisten werden versuchen mit Härte alles zusammenhalten ... doch
    > am
    > > Ende werden der Verstand und das Volk siegen ...
    >
    > China hat nicht nur eine Vision sondern bereits konkrete Pläne für mind. 50
    > Jahre. Beschäftige dich mal mit der neuen chinesischen Seidenstraße und
    > welche Staaten inzwischen entweder direkt oder indirekt durch China allein
    > durch dieses Projekt kontrolliert werden, da China Geldgeschenke macht.
    >
    > Die Sache ist halt, dass die Chinesen zu all diesen Dingen eine
    > grundsätzlich völlig andere Geisteshaltung haben als wir Europäer. Auf der
    > einen Seite herrscht Kapitalismus, auf der anderen Seite stellt jeder das
    > Kollektiv über das persönliche Einzelschicksal. Das ist da kein neues
    > Phänomen oder eine Stimmung die irgendwann kippt, sondern tief in der
    > chinesischen Kultur verankert. Ich weiss das in westlichen Medien es immer
    > so dargestellt wird, als würde da jeder nach Europäischer Demokratie
    > lächzen und der Staat würde das einfach nur niedertrampeln. Keine Frage
    > greift der Staat durch wenn es, aus seiner Sicht, staatagefährdende
    > Aktivitäten gibt. Tatsächlich spiegelt das was wir über China lesen, hören
    > und sehen nicht die Lebensrealität dort wieder. Die grosse Masse ist da
    > tatsächlich zufrieden, da so viele Menschen wie noch nie am Aufschwung
    > teilhaben, jeder zur Schule gehen kann usw. Ein Luxus, den viele
    > Generationen davor nicht hatten. Ich weiss das weil ich mit einer Chinesin
    > verheitat bin und vor Ort viel Familie und Freunde haben.
    >
    > Klar ist durch die Geschichte belegt, dass jede Hochkultur sich irgendwann
    > selbst zerlegt. Auch China hat das schon ein paar mal durch. Allerdings ist
    > China da ganz weit von entfernt, im Gegensatz zu uns. Hier befürchte ich
    > das wir in den nächsten 20 Jahren in einen Totalitarismus enden und die
    > Friede Freude Eierkuchen Zeit erstmal vorbei ist.

    Ich habe auch total visionäre Pläne ...


    Warum gibt es eigentlich Menschen die hinter allem was auch nur ein bisschen glänzt hinterherrrennen .... sich jedem Kult andienen wie hirnlose Marionetten?

    Vielleicht sollte ich einen Kult begründen, die Nachfrage scheint unstillbar ...

  4. Re: China wird spektakulär implodieren

    Autor: Karamellbutter 02.01.19 - 15:54

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe auch total visionäre Pläne ...
    >
    > Warum gibt es eigentlich Menschen die hinter allem was auch nur ein
    > bisschen glänzt hinterherrrennen .... sich jedem Kult andienen wie hirnlose
    > Marionetten?
    >
    > Vielleicht sollte ich einen Kult begründen, die Nachfrage scheint
    > unstillbar ...

    Du scheinst hier etwas gewaltig misszuverstehen. Ich verwende den Begriff 'Vision' hier völlig wertungsfrei. China denkt nicht in Legislaturperioden, sondern plant über Jahrzehnte. Soetwas nennt man die Verfolgung einer Vision. Siehe beispielsweise das Seidenstraßenprojekt: https://de.wikipedia.org/wiki/One_Belt,_One_Road

    Und auch das kannst du völlig Wertungsfrei verstehen: Wer konsequent auf ein Ziel hinarbeitet, der erreicht es oft auch und scheitert nicht auf halber Strecke.

    Wie gesagt, völlig wertungsfrei. Das ist nur meine Einschätzung der Lage über China auch im Rückblick der letzten 30 Jahre. Das China dort steht wo es heute steht, ist kein Zufall glücklicher Umstände gewesen, sondern das Ergebnis genau jener Planung, von der ich gesprochen habe.

    Gäbe es in China eine Demokratie, würde es dort wahrscheinlich heute so aussehen wie in Indien.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.19 15:59 durch Karamellbutter.

  5. Re: China wird spektakulär implodieren

    Autor: FreiGeistler 03.01.19 - 03:17

    Karamellbutter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > China hat nicht nur eine Vision sondern bereits konkrete Pläne für mind. 50
    > Jahre. Beschäftige dich mal mit der neuen chinesischen Seidenstraße und
    > welche Staaten inzwischen entweder direkt oder indirekt durch China allein
    > durch dieses Projekt kontrolliert werden, da China Geldgeschenke macht.

    Wie sie mit den vielen Geisteskranken* umgehen wollen, dafür haben sie keine Pläne.

    *Drill in der Kindheit, hoher Leistungsdruck im Arbeitsalltag, weil das Ansehen in China ja so wichtig ist. Bei Unterversorgung mit Spezialisten, denn Psychische Probleme sind eine Schwäche und schaden dem Ansehen.

  6. Re: China wird spektakulär implodieren

    Autor: Karamellbutter 03.01.19 - 13:24

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Karamellbutter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > China hat nicht nur eine Vision sondern bereits konkrete Pläne für mind.
    > 50
    > > Jahre. Beschäftige dich mal mit der neuen chinesischen Seidenstraße und
    > > welche Staaten inzwischen entweder direkt oder indirekt durch China
    > allein
    > > durch dieses Projekt kontrolliert werden, da China Geldgeschenke macht.
    >
    > Wie sie mit den vielen Geisteskranken* umgehen wollen, dafür haben sie
    > keine Pläne.
    >
    > *Drill in der Kindheit, hoher Leistungsdruck im Arbeitsalltag, weil das
    > Ansehen in China ja so wichtig ist. Bei Unterversorgung mit Spezialisten,
    > denn Psychische Probleme sind eine Schwäche und schaden dem Ansehen.

    Mir ist nicht klar, was du mir mit diesen vorhandenen Umständen in Hinblick auf das zitierte sagen willst. Es trifft in China die Schwachen, da man das Kollektiv über Einzelschicksale stellt - ja stimmt. Finde ich auch nicht gut.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.19 13:27 durch Karamellbutter.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 59,99€
  3. ab 17,99€
  4. 799,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
    Quartalsbericht
    Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

    Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

  2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
    Partner-Roadmap
    Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

    Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

  3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


  1. 23:51

  2. 21:09

  3. 18:30

  4. 17:39

  5. 16:27

  6. 15:57

  7. 15:41

  8. 15:25