Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Home: Ikea bekommt Homekit…

Hab ich das richtig verstanden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab ich das richtig verstanden?

    Autor: Wessii 13.10.17 - 12:43

    Die Unterstützung von Alexa klappt, es liegt alleine an der Integration in Apple Homekit?
    Bin leider nicht so stark in dem Thema drin...

    Ich hab mir Mitte letzten Monats das ganze Zeug von IKEA mal angeschaut und fand es auch ohne Sprachsteuerung sehr gut. vor allem das Steuern von einzelnen Lampen mit der App hat mir sehr gut gefallen.

    Allerdings hab ich ein Jahr Rückgaberecht und eigentlich wollte ich es mit Alexa benutzen...

  2. Re: Hab ich das richtig verstanden?

    Autor: evaa 13.10.17 - 13:50

    Leider lässt es sich nach wie vor noch mit keinen Sprachassistenten steuern. Zumindest noch nicht nativ.
    Wenn man einen RaspberryPi rumliegen hat dann geht das ganze sehr komfortabel mit Home Assistant (https://home-assistant.io/). Schade finde ich, dass Ikea mit einer Unterstützung der einzelnen Sprachassistenten Werbung macht, aber das verspochende Update immer wieder verschiebt. Ein Wermutstropfen bei einen ansonsten guten System.

    Noch ein Hinweis:
    Einige User scheinen mit Verbindungsabbrüchen zum Gateway zu kämpfen zu haben, daher scheint es generell eine Überlegung wert zu sein sich das Hue Gateway anzuschaffen und darüber die Ikea Lampen auch mit Sprachsteuerung zu betreiben. Hierbei ist aber darauf zu achten das nur Leuchtmittel mit aktuellerer Firmware in das Hue System eingebunden werden können. Alles ab Charge 1721 sollte out oft he box mit Hue funktionieren.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.17 13:59 durch evaa.

  3. Re: Hab ich das richtig verstanden?

    Autor: Altermannmithut 13.10.17 - 14:30

    evaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktuellerer Firmware in das Hue System eingebunden werden können. Alles ab
    > Charge 1721 sollte out oft he box mit Hue funktionieren.

    Es schein, das daa nur auf die E14 Kerzenlampen zutrifft. Bei anderen Leuchtmitteln wurden auch höhere Chargennummern nicht von Hue erkannt. Zumindest für zukünftige Updates ist es vielleicht ganz sinnvoll sich eine Ikea Bridge zur Seite zu legen.

  4. Re: Hab ich das richtig verstanden?

    Autor: Kochschinken 16.10.17 - 22:17

    Ich konnte meine Lampen über einen kleinen Trick sehr wohl mit der Hue Bridge koppeln und auch steuern. Nur normal mit der Suchfunktion der Bridge klappt es nicht so ganz. Aber das trifft leider auch auf eigene Philips Lampen zu.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn
  2. Stadt Regensburg, Regensburg
  3. Transdev GmbH, Berlin
  4. Trianel GmbH, Aachen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 12,99€
  2. 2,99€
  3. 0,49€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50