1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Home: Osram macht Lightify…

Wir werden noch alle rund und fett vor lauter Faulheit !¡

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir werden noch alle rund und fett vor lauter Faulheit !¡

    Autor: Estimator 11.03.20 - 12:27

    Welcher Idiot hat sich eigentlich mal den Quatsch ausgedacht, unnütze Haushaltsdinge an das Internet anzubinden? Damit man immer weniger den Ar... hochkriegen muss, um Dinge zu erledigen? Damit Hacker weitere Einfallstore (Vektoren) in unser Netzwerk bekommen? Es gab doch mal einen Comic-Science-Fiction Film, wo die Leute - bereits fett geworden durch Untätigkeit - in hochmodernen, elektronischen Kommandorollstühlen durch die Gegend gefahren wurden.
    Da wollen wir doch nicht hin, .. !¿

    Am Anfang jeder Gewohnheit steht etwas Neues. Zeit für den Anfang. - Estimator



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.20 12:27 durch Estimator.

  2. Re: Wir werden noch alle rund und fett vor lauter Faulheit !¡

    Autor: captain_spaulding 11.03.20 - 14:33

    Vom Licht anschalten wirst du nicht dünn.
    Eher vom Fahrradfahren statt Auto oder zumindest Auto ohne Servolenkung.

  3. Re: Wir werden noch alle rund und fett vor lauter Faulheit !¡

    Autor: Estimator 11.03.20 - 16:12

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vom Licht anschalten wirst du nicht dünn.
    > Eher vom Fahrradfahren statt Auto oder zumindest Auto ohne Servolenkung.

    Ja, aber wenn die Pizza per Alexa geordert wird, der smarte Saugroboter per Stimme dirigiert, die Heizung per App auf Wohlfühltemperatur eingestellt wird usw., dann läppert sich das. Selbst das Hirn wird nicht mehr angestrengt sondern Dr.Google befragt. Spart Kalorien. Das hat was mit innerer Einstellung zu tun. Wer es sich schon auf der Ebene bequem macht, will auch bald nicht mehr Fahrrad fahren.

    Am Anfang jeder Gewohnheit steht etwas Neues. Zeit für den Anfang. - Estimator

  4. Re: Wir werden noch alle rund und fett vor lauter Faulheit !¡

    Autor: xAtNight 11.03.20 - 19:53

    Estimator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > captain_spaulding schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vom Licht anschalten wirst du nicht dünn.
    > > Eher vom Fahrradfahren statt Auto oder zumindest Auto ohne Servolenkung.
    >
    > Ja, aber wenn die Pizza per Alexa geordert wird, der smarte Saugroboter per
    > Stimme dirigiert, die Heizung per App auf Wohlfühltemperatur eingestellt
    > wird usw., dann läppert sich das. Selbst das Hirn wird nicht mehr
    > angestrengt sondern Dr.Google befragt. Spart Kalorien. Das hat was mit
    > innerer Einstellung zu tun. Wer es sich schon auf der Ebene bequem macht,
    > will auch bald nicht mehr Fahrrad fahren.

    Also verallgemeinert man jetzt alle Besitzer von smarten Systemen ohne sich drei Gedanken zu machen, warum Leute sowas benutzen. Wow, das nenn ich mal geistige Faulheit. Beeindruckend. Als absoluter Techgeek finde ich es absolut genial nicht überall in der Wohnung Lichtschalter betätigen zu müssen beim rein und rauß gehen. Ist nur lästig, hab an genug andere Dinge im Berufsleben und Alltag zu denken. Das definiere ich als Quality of Life wenn ich mich nicht um lästige Dinge kümmern muss und Sachen schnell griffbereit habe. Kann ich mich entspannt meinen Hobbies widmen. Zum Beispiel sinnlose Kommentare unter Golem Beiträgen verfassen.

  5. Re: Wir werden noch alle rund und fett vor lauter Faulheit !¡

    Autor: Estimator 12.03.20 - 13:26

    xAtNight schrieb:

    > Also verallgemeinert man jetzt alle Besitzer von smarten Systemen ohne sich
    > drei Gedanken zu machen, warum Leute sowas benutzen. Wow, das nenn ich mal
    > geistige Faulheit. Beeindruckend. Als absoluter Techgeek finde ich es
    > absolut genial nicht überall in der Wohnung Lichtschalter betätigen zu
    > müssen beim rein und rauß gehen. Ist nur lästig, hab an genug andere Dinge
    > im Berufsleben und Alltag zu denken. Das definiere ich als Quality of Life
    > wenn ich mich nicht um lästige Dinge kümmern muss und Sachen schnell
    > griffbereit habe. Kann ich mich entspannt meinen Hobbies widmen. Zum
    > Beispiel sinnlose Kommentare unter Golem Beiträgen verfassen.

    Ich nenne das unnütze Spielerei mit der Gefahr des Ausspähens Deiner Daten. Dafür, dass Du keine Lichtschalter bedienen willst, darfst Du ständig Deine Smartphonewanze mit Dir herumtragen. Was für ein Fortschritt.

    Am Anfang jeder Gewohnheit steht etwas Neues. Zeit für den Anfang. - Estimator

  6. Re: Wir werden noch alle rund und fett vor lauter Faulheit !¡

    Autor: xAtNight 12.03.20 - 21:15

    > Ich nenne das unnütze Spielerei mit der Gefahr des Ausspähens Deiner Daten.
    > Dafür, dass Du keine Lichtschalter bedienen willst, darfst Du ständig Deine
    > Smartphonewanze mit Dir herumtragen. Was für ein Fortschritt.

    Eh, ne. Stichwort: Philips Hue Bewegungssensor. Und mein Handy hab ich so oder so immer dabei. Und ja, Google nutz ich auch, gerne sogar. Aber klar, das Smartphone ist böse. Ein Schelm wer böses denkt, wenn man mal nachschaut, wie unsere Behörden mit Daten umgehen. Oder wie die tolle neue elektronische Gesundheitsakte vor der Inbetriebnahme schon verkackt hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  2. Duravit AG, Hornberg
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Ohne DVD + Digitalausgaben + Werbefrei auf pcgames.de lesen + 10€ Amazon-Gutschein für 51€ pro...
  2. Heft + Digital + 15€ Amazon-Gutschein + buffed werbefrei für 75€ pro Jahr
  3. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus 8TB für 139€, Roccat Khan Pro für 63,99€ (inkl...
  4. 11,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
    3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten