Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Home: Philips Hue bindet…

Hue ist zu langsam für Ambilight

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hue ist zu langsam für Ambilight

    Autor: dantist 01.09.17 - 10:00

    Wenn die Bridge nicht plötzlich deutlich performanter geworden ist, gelten nach wie vor die maximal 10 Farbänderungen pro Sekunde geteilt durch die Anzahl der Lampen.

    Bei vier Lampen im Wohnzimmer macht das 2,5 Updates pro Sekunde. Viel zu langsam für echtes Ambilight-Feeling. Von der Verzögerung beim Schalten ganz abgesehen.

  2. Re: Hue ist zu langsam für Ambilight

    Autor: dave85 01.09.17 - 10:43

    In dem Blogpost von Philips (ist im Artikel verlinkt) steht, dass mit dem neuen Entertainment Programming Interface 25 Updates für den ganzen Raum pro Sekunde möglich sind.

    Und sollte es mal trotzdem zu langsam sein wird das Frame gedroppt anstatt dass der Befehl nochmal verschickt wird, damit es synchron bleibt.

  3. Re: Hue ist zu langsam für Ambilight

    Autor: kayozz 01.09.17 - 11:57

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von der Verzögerung beim Schalten
    > ganz abgesehen.

    Wenn ich das richtig verstehe würde der Content-Anbieter das Signal senden. Im Gegensatz zu einer Lösung, die den Live Stream analysiert und erst dann Befehle sendet, würden sich die Verzögerung kompensieren lassen.

    Es gibt zwar ein Kodi Plugin, das das selbe macht, aber ich habe keine Erfahrung, ob der Stream vorab analysiert wird oder erst beim Output.

    Ich jedenfalls hoffe aktuell auf das Ambivision Pro. Das scheint mit das vernünftigste Konzept zu sein. Bin kein Baker aber verfolge die Updates: https://www.indiegogo.com/projects/ambivision-4k-amp-up-your-viewing-experience-lifestyle-videogames#/updates/all

    Laut aktuellem Stand werden Ende September die ersten Geräte ausgeliefert.

    Ansonsten macht DreamScreen auch einen recht guten Eindruck.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

  1. Amazon Deutschland: Streiks beim Amazon Prime Day auch in Polen und Spanien
    Amazon Deutschland
    Streiks beim Amazon Prime Day auch in Polen und Spanien

    In drei europäischen Ländern kämpfen am Amazon Prime Day die Lagerarbeiter. Die Streikbewegung geht nun in das sechste Jahr.

  2. ESA: Der neue Feststoffbooster der Ariane 6 ist da
    ESA
    Der neue Feststoffbooster der Ariane 6 ist da

    Das erste Teil der nächsten Rakete der Esa ist erfolgreich getestet worden. Der P120C Feststoffbooster ist die erste Stufe der neuen Rakete. Sie wird gleichzeitig die Vega C antreiben. Der als Weltrekord angekündigte Test ist aber keiner.

  3. MINT: Forscherinnen auf Youtube erhalten sexistische Kommentare
    MINT
    Forscherinnen auf Youtube erhalten sexistische Kommentare

    Informatikerinnen, Physikerinnen und Mathematikerinnen haben es laut einer Studie auf Youtube nicht leicht. Viele Kommentare beziehen sich demnach auf ihr Äußeres und sind beleidigend oder sexistisch.


  1. 18:21

  2. 18:05

  3. 17:06

  4. 17:05

  5. 16:02

  6. 15:33

  7. 12:51

  8. 12:35