Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Home: Tado bringt Heizkörper…

Mit Cloud-Zwang – ohne mich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit Cloud-Zwang – ohne mich

    Autor: Schnarchnase 05.09.16 - 11:38

    Lernt es endlich, die meisten Menschen sind noch bei Verstand und haben keine Lust alle Daten zu irgendwelchen Anbietern die kommen und gehen zu schaufeln. Ich kaufe mir ganz sicher keine Thermostate die sich nur über die Cloud des Herstellers steuern lassen. Die Schaltzentrale steht bei mir zu Hause im Schrank, damit müsst ihr kommunizieren können, sonst könnt ihr euren Müll behalten.

  2. Re: Mit Cloud-Zwang – ohne mich

    Autor: JohnDoes 05.09.16 - 11:46

    Ersetze "die meisten" mit "ein paar" und dann passt deine Aussage.

  3. Re: Mit Cloud-Zwang – ohne mich

    Autor: dmal77 05.09.16 - 11:58

    Mal wieder einer dieser "WIR ALLE" sprecher.
    Leider muss ich Sie da etwas korrigieren.
    Nur die "Paar" unaufgeklärten und paranoiden Leute schreiben solch "Müll" und nennen es dann Kommentar.

  4. Re: Mit Cloud-Zwang – ohne mich

    Autor: gol 05.09.16 - 12:03

    dmal77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal wieder einer dieser "WIR ALLE" sprecher.
    > Leider muss ich Sie da etwas korrigieren.
    > Nur die "Paar" unaufgeklärten und paranoiden Leute schreiben solch "Müll"
    > und nennen es dann Kommentar.


    Erstens hat er nicht "wir alle" geschrieben.
    Zweitens ist ein Kommentar ein Kommentar.
    Drittens würde "alle" gelten, wenn man den Leuten erklärt, dass sie bei Cloudausfall im Kalten sitzen.
    Viertens ist nachrechnen, ob sich etwas lohnt oder schadet, klug. Nicht paranoid.

  5. Re: Mit Cloud-Zwang – ohne mich

    Autor: Schnarchnase 05.09.16 - 12:41

    Danke, es gibt wohl doch noch denkende Menschen auf diesem Planeten.

  6. Monatlicher Zahlzwang: ohne mich

    Autor: Anonymer Nutzer 05.09.16 - 14:05

    Cloud hin oder her:
    Der monatliche Zahlzwang ist für mich das eigentliche Thema.

    Nicht immer (oder nicht unbedingt)
    braucht man als SmartHome Anwender die Cloud:
    Diverse Anbieter brauchen die Cloud
    jedoch um ein monatliches Abo verkaufen zu können.

    Und so steht für mich fest:
    Zahlzwang verursacht durch eine Cloud-Service Dienstleistung:
    ohne mich

    Wenn die Telekom eines schönen - aber sehr fernen Tages -
    ihre SmartHome Cloud Dienstleistung mit in ihr Leistungsangebot
    kostenlos mit integriert (so wie jetzt Entertain Mobil) ...
    meinetwegen, dann werde ich mir das vielleicht überlegen.

    Der SmartHome Markt ist noch recht jung und am Anfang seiner Entwicklung,
    daher werden jetzt die Anbieter alle versuchen einen Kunden
    auf Dauer zu binden, mit einem Abo, verursacht durch Clould-Dienstleistung.

    Aber wie gesagt:
    Der monatliche Zahlzwang ist für mich das eigentliche Thema.
    Daher: ohne mich


    :-)

  7. Re: Monatlicher Zahlzwang: ohne mich

    Autor: Schnarchnase 05.09.16 - 14:37

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht immer (oder nicht unbedingt)
    > braucht man als SmartHome Anwender die Cloud:

    Nie, das ist der Punkt. Wer bastelfreudig ist kann sich einen Raspberry Pi hinstellen, für die Anderen gibt es auch von einigen Herstellern fertige Zentralen wie zum Beispiel die CCU2 von HomeMatic. Der Nachteil ist halt, die Nicht-Bastellösungen funktionieren meist nur mit einer Funktechnik. Ich glaube es gab auch mal ein modulares Konzept von so einer Zentrale, das ganze sah auch noch recht schick aus, aber ich kann mich leider nicht an den Namen erinnern.

  8. Re: Mit Cloud-Zwang – ohne mich

    Autor: M.P. 05.09.16 - 14:46

    Naja, wenn mit Ausfall der Internet-Verbindung auch der Heizkörper kalt bliebe, würde die Cloud-Anbindung zumindest meine Frau plötzlich interessieren ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  2. spectrumK GmbH, Berlin
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-88%) 3,50€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 3,74€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. Apollo 11: Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum
    Apollo 11
    Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum

    Auf Kickstarter finanzieren die Uhrenmacher von Xeric die Apollo 11 Automatic Watch. Diese Uhr soll den 50. Jahrestag der Mondlandung feiern und ist in Kooperation mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa entstanden. Das Produkt ist erst einmal auf 1.969 Stück limitiert.

  2. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  3. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.


  1. 10:00

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 11:57

  5. 17:52

  6. 15:50

  7. 15:24

  8. 15:01