Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Home: Wenn das Zuhause…

KNX vs. Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. KNX vs. Apple

    Autor: plutoniumsulfat 04.11.14 - 12:25

    Ich denke, KNX hat in dem Bereich wesentlich mehr Erfahrung.

  2. Re: KNX vs. Apple

    Autor: g0r3 04.11.14 - 12:38

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, KNX hat in dem Bereich wesentlich mehr Erfahrung.

    Was willst du damit sagen? Hausautomation ist ja nicht gerade eine High-Tech-Ambition, wie es immer so getan wird. Allerdings sind die Mitgliedsbeiträge bei KNX so dermaßen abgehoben, dass sich nicht viele leisten können, eigene KNX-zertifizierte Komponenten herzustellen. Warum ein paar Relais im Zentralverteiler und das Datenkabel statt der Kupferlitze zum Schalter die Kosten der Elektroinstallation vervierfachen muss, entbehrt jeder rationalen Grundlage.

    Insofern ist jede Konkurrenz auf diesem Feld herzlichst zu begrüßen, um dieses Oligopol aufzubrechen.

  3. Re: KNX vs. Apple

    Autor: plutoniumsulfat 04.11.14 - 12:43

    Schon klar, ich will damit nur sagen, nur weil Apple ein Milliardenkonzern ist, der was mit IT zu tun hat, werden die KNX nicht gleich in der Bedeutungslosigkeit versenken.

  4. Nokia vs. Apple

    Autor: Omnibrain 04.11.14 - 13:22

    Ich denke, Nokia hat in dem Bereich wesentlich mehr Erfahrung.

    ... oh wait

  5. Re: Nokia vs. Apple

    Autor: DY 05.11.14 - 07:37

    Die Frage ist halt, ob man sich in die Hände von Apple begeben möchte- mit der Erfahrung der letzten Jahre.

    Mein Eindruck:
    teurer
    Funktioniert in der Regel out-of-the-box
    wenig Möglichkeiten bzw. wenig flexibel
    hat Interesse an Erfassung und Speicherung von Nutzerdaten.

  6. Re: Nokia vs. Apple

    Autor: plutoniumsulfat 05.11.14 - 08:01

    wobei das Out-of-the-Box auch weiter abnimmt, wie es mir scheint.

  7. Re: Nokia vs. Apple

    Autor: JensM 05.11.14 - 11:00

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenig Möglichkeiten bzw. wenig flexibel
    > hat Interesse an Erfassung und Speicherung von Nutzerdaten.

    Gerade die 2 Punkte stört außer uns leider eh niemanden.

    Was nicht direkt outofthebox funktioniert, existiert nicht! Will niemand! Vielleicht GERADEMAL 10% der Leute. Wen interessieren 700 Millionen. :p

    Und bei Nutzerdaten haben die Leute eh schon resigniert. Hauptsache die App ist "Gratis".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  2. Universität Stuttgart, Stuttgart
  3. hkk Krankenkasse, Bremen
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45