1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarte Beleuchtung: Ikea Trådfri…

Wie funktioniert das denn?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie funktioniert das denn?

    Autor: Lemo 02.11.17 - 15:30

    Brauche ich dieses Gateway denn unbedingt? Kann ich nicht einfach 3 Lampen kaufen und diese dann im HomeKit einzeln ansteuern? Das würde mir schon reichen. Ich will gar keine Szenen oder Gruppen erstellen, das ist mir viel zu teuer für den minimalen Nutzen.

  2. Re: Wie funktioniert das denn?

    Autor: myxter 02.11.17 - 16:29

    Meistens sieht die Kommunikation so aus:

    Gerät XY <-(433MHz/838MHz Funk)-> Bridge <-(LAN/WLAN)-> Router <-LAN/WLAN-> Client (iOS, Android, etc.)

    Es gibt aber auch Geräte wie z.B. die Yeelight, die per WLAN mit deinem Router verbunden sind und sich so in Alexa, Google Home, IFTTT, etc. einbinden lassen (Homekit soll irgendwann folgen).

    Alternativ kann man sich aber auch eine "Universal" Lösung zulegen; dies setzt aber (Einarbeitungs-)Zeit und etwas Know-How voraus: https://forum.golem.de/kommentare/sonstiges/smarte-beleuchtung-ikea-tr-dfri-beherrscht-jetzt-apple-homekit-und-alexa/google-vs-alexa-vs-siri/113374,4939193,4939736,read.html#msg-4939736

  3. Re: Wie funktioniert das denn?

    Autor: robertfraatz 03.11.17 - 00:54

    Da die Lampen keine WLAN Verbindung haben, sondern per Funk mit dem Gateway bzw. der Fernbedienung kommunizieren und Homekit dieses Funk Protokoll nicht unterstützt, benötigst du immer ein Gateway (sei es nun das Tradfri-gateway oder die Hue Bridge)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Lahr
  2. QUNDIS GmbH, Erfurt
  3. Continental AG, Frankfurt am Main
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,15€
  2. (-35%) 25,99€
  3. (-75%) 4,99€
  4. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29