1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarte Beleuchtung Wiz im…

Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: Doener 27.08.21 - 08:29

    Wenn es zuverlässig sein soll lieber zu ZigBee greifen. Im 2.4 GHz Netz gibt es immer noch nur 3 effektiv nutzbare Kanäle fürs WLan. Umso mehr geräte umso schlechter wird das WLAN. ZigBee Geräte können nur durch eine Bridge nachhause telefonieren. Bei WLAN Geräten ist es jedes Gerät, dazu können sie ungepatcht zu Sicherheitsproblemen führen.

  2. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: saschah 27.08.21 - 08:52

    Außerdem: Niemand will so viele Smarthome-Geräte in seinem WLAN haben!
    1. Ist die Bandbreite beschränkt
    2. Ab einer gewissen Anzahl kann man irgendwann nicht mehr effektiv das WLAN-Passwort ändern
    3. i.d.R. sind die WLAN-Geräte der verschiedenen Hersteller inkompatible zueinander und haben alle Cloudzwang
    4. es tummeln sich dadurch verschiedenste Apps auf dem Handy,. Tablet etc.

    Das ist auch der Grund warum ich die Shellys (die eigentlich technisch super sind) nicht einsetze.
    Es geht im Lampen/Steckdosenbereich (und gerne auch andere Geräte wie Temperaturfühler etc) nichts über Zigbee (und bald irgendwann in einer fernen Zukunft Matter(tm)...

  3. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: Hotohori 27.08.21 - 09:17

    Ja, die Cloud ist auch so ein Thema. Natürlich sind auch hier Unternehmen daran interessiert an die Cloud zu binden, hat man mehr Kontrolle über die Kunden. Zum Glück sind die zwei Leuchtmittel, die ich aktuell hier habe, Zigbee kompatibel. Kann ich also weiter verwenden, wenn ich doch mal ein richtiges Smarthome aufsetze. Reizen würde mich so ein Projekt schon mal.

  4. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: jnz1337 27.08.21 - 09:22

    saschah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem: Niemand will so viele Smarthome-Geräte in seinem WLAN haben!
    > 1. Ist die Bandbreite beschränkt
    > 2. Ab einer gewissen Anzahl kann man irgendwann nicht mehr effektiv das
    > WLAN-Passwort ändern
    > 3. i.d.R. sind die WLAN-Geräte der verschiedenen Hersteller inkompatible
    > zueinander und haben alle Cloudzwang
    > 4. es tummeln sich dadurch verschiedenste Apps auf dem Handy,. Tablet etc.
    >
    > Das ist auch der Grund warum ich die Shellys (die eigentlich technisch
    > super sind) nicht einsetze.
    > Es geht im Lampen/Steckdosenbereich (und gerne auch andere Geräte wie
    > Temperaturfühler etc) nichts über Zigbee (und bald irgendwann in einer
    > fernen Zukunft Matter(tm)...

    Exakt, ich setze auf Zigbee und Z-Wave (Dank Gateway, was beides zusammen unterstützt). Ich habe zwar Hardware zu Hause, die bis zu 200 Clients unterstützt, bei Consumer Hardware ist aber ja meist so bei 30 Geräten Feierabend und das geht ja heutzutage recht schnell. Wenn ich bedenke, was alles bei mir im WLAN ist (von Auto über Nanoleaf bis hin zur Waschmaschine). Das würde ich nicht alles auf nem normalen WLAN-Router laufen lassen

  5. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: M.P. 27.08.21 - 09:41

    saschah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... WLAN-Geräte ... haben alle Cloudzwang

    Nein!

  6. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: tomatentee 27.08.21 - 09:43

    saschah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist auch der Grund warum ich die Shellys (die eigentlich technisch
    > super sind) nicht einsetze.
    >
    Du kannst die Shelly-Cloud deaktivieren und die Teile dann via REST-API oder MQTT steuern. Sind die einzigen Wifi-devices die ich nicht geflashed habe :-)

  7. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: px 27.08.21 - 09:47

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > saschah schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das ist auch der Grund warum ich die Shellys (die eigentlich technisch
    > > super sind) nicht einsetze.
    > >
    > Du kannst die Shelly-Cloud deaktivieren und die Teile dann via REST-API
    > oder MQTT steuern. Sind die einzigen Wifi-devices die ich nicht geflashed
    > habe :-)

    So ist es, darum habe ich als einzige WLAN-Steckdosen auch die Shellys im Einsatz. Wobei die App auch angenehm ist, wenn man sie plug&play nutzen möchte. Außerdem ist die Bauform der kleinen Steckdosen ziemlich perfekt vom Platzbedarf.

  8. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: M.P. 27.08.21 - 09:49

    und der Preis ist auch perfekt ;-)

  9. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: tomatentee 27.08.21 - 09:51

    jnz1337 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > saschah schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Außerdem: Niemand will so viele Smarthome-Geräte in seinem WLAN haben!
    > > 1. Ist die Bandbreite beschränkt
    > > 2. Ab einer gewissen Anzahl kann man irgendwann nicht mehr effektiv das
    > > WLAN-Passwort ändern
    > > 3. i.d.R. sind die WLAN-Geräte der verschiedenen Hersteller inkompatible
    > > zueinander und haben alle Cloudzwang
    > > 4. es tummeln sich dadurch verschiedenste Apps auf dem Handy,. Tablet
    > etc.
    > >
    > > Das ist auch der Grund warum ich die Shellys (die eigentlich technisch
    > > super sind) nicht einsetze.
    > > Es geht im Lampen/Steckdosenbereich (und gerne auch andere Geräte wie
    > > Temperaturfühler etc) nichts über Zigbee (und bald irgendwann in einer
    > > fernen Zukunft Matter(tm)...
    >
    > Exakt, ich setze auf Zigbee und Z-Wave (Dank Gateway, was beides zusammen
    > unterstützt).
    > Darf ich fragen was für ein Gateway du einsetzt?

  10. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: px 27.08.21 - 09:52

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und der Preis ist auch perfekt ;-)

    Ist so. Ich sage nur mal, die HM-Steckdosen mit Messfunktion - 47¤...

  11. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: m4mpf 27.08.21 - 10:34

    Bei den Shellys finde ich nur schade, dass da kein bistabiles Relais drin ist, meines Wissens nach.

    D.h. die Relais-Spule bleibt unter Strom, solange die Steckdose angeschaltet ist.

  12. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: dantist 27.08.21 - 10:37

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst die Shelly-Cloud deaktivieren und die Teile dann via REST-API
    > oder MQTT steuern. Sind die einzigen Wifi-devices die ich nicht geflashed
    > habe :-)

    Aber damit sind die Shellys doch weiterhin im WLAN und man hat das Problem zahlreicher Geräte? Außerdem habe ich gelesen, dass bei den Dinger öfter mal die Relais verkleben. Bin auch grade auf der Suche nach einem zuverlässigen und günstigen System, Lichtschalter in Zigbee oder Z-Wave einzubinden.

  13. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: elcaron 27.08.21 - 10:51

    Ich habe mir neulich einen Dimmer gekauft, und wollte den flashen, habe beim Testeinsatz aber gemerkt, dass das gar nicht nötig ist.

  14. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: elcaron 27.08.21 - 10:53

    > 2. Ab einer gewissen Anzahl kann man irgendwann nicht mehr effektiv das
    > WLAN-Passwort ändern
    Separate SSID für IoT. Komplexes Passwort wählen, dann muss man es nicht mehr ändern.

    > 4. es tummeln sich dadurch verschiedenste Apps auf dem Handy,. Tablet etc.
    Shelly kann MQTT.

  15. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: saschah 27.08.21 - 11:49

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > saschah schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das ist auch der Grund warum ich die Shellys (die eigentlich technisch
    > > super sind) nicht einsetze.
    > >
    > Du kannst die Shelly-Cloud deaktivieren und die Teile dann via REST-API
    > oder MQTT steuern. Sind die einzigen Wifi-devices die ich nicht geflashed
    > habe :-)

    ja weiß ich, einen Shelly habe ich tatsächlich aktiv für die Außenlampe mit 20min Ausschalttimer.
    Aber eben nicht im WLAN.
    Wie gesagt, Software-seitig sind die super.

  16. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: saschah 27.08.21 - 11:53

    elcaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > 2. Ab einer gewissen Anzahl kann man irgendwann nicht mehr effektiv das
    > > WLAN-Passwort ändern
    > Separate SSID für IoT. Komplexes Passwort wählen, dann muss man es nicht
    > mehr ändern.

    Was kostet denn bitte WLAN-Infrastruktur die Multi-SSID kann?
    Und was kostet der Aufbau eines Zigbee Netzes?
    Mal verglichen?
    Und selbst wenn Ubiquity oder andere AP einsetzen würde, wäre ich trotzdem dagegen diverse "Noname" WLAN-Geräte einzusetzen in Masse.

  17. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: captain_spaulding 27.08.21 - 12:01

    Das Problem gibts nicht nur bei Shelly. Ich kenne überhaupt kein bistabiles WLAN/Zigbee-Relais.

  18. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: M.P. 27.08.21 - 12:33

    Gibt es Konkurrenten, die das nicht so machen?

    Die Fritz!DECT Steckdose hat auch kein bistabiles Relais.

  19. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: M.P. 27.08.21 - 12:37

    > Was kostet denn bitte WLAN-Infrastruktur die Multi-SSID kann?

    30 Euro und etwas Arbeit (aber weniger Arbeit, als sich in Zigbee einzuarbeiten)

    Netgear 6120 mit OpenWrt...

    Eigentlich sollte jeder Router auf den man ein einigermaßen aktuelles OpenWrt flashen kann Multi SSID können ;-)

    In der Fritzbox könnte man das "Gast" Wlan nutzen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.21 12:38 durch M.P..

  20. Re: Meist die langsamsten Geräte im 2,4 GHz Netz

    Autor: m4mpf 27.08.21 - 12:44

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es Konkurrenten, die das nicht so machen?
    > Die Fritz!DECT Steckdose hat auch kein bistabiles Relais.

    KNX hat das halt, da sind alle Aktoren (die ich so kenne) bistabil (müssen die auch im Grunde, weil die Busspannungsversorgung nicht üppig ist).

    Ich sehe aber auch bei Funksteckdosen was anderes nicht ein, denn so ein bistabiles Schrack-Relais kostet nun auch nicht die Welt; MDT bringt davon 8 Stück in einem 8fach KNX-Aktor für 165 EUR unter.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler* LabView
    LayTec AG, Berlin
  2. Data Engineer (w/m/d)
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main, Bonn
  3. Data Scientist (m/w/d) für parametrische Versicherungen
    Hannover Rück SE, Hannover
  4. IT-Mitarbeiter Infrastruktur (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Pforzheim, Müllheim, Dachau, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 14,49€
  3. 1,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de