1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarte Beleuchtung Wiz im…

Warum kein Zigbee? - k.T.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum kein Zigbee? - k.T.

    Autor: mris 27.08.21 - 10:43

    k.T.

  2. Re: Warum kein Zigbee? - k.T.

    Autor: Unchipped 27.08.21 - 11:04

    Unwissenheit.
    ZigBee ist klar der bessere Standard für SmartHome Anwendungen. Es gibt faktisch keinen Grund WiFi einzusetzen, zumal sich die Anschaffungskosten eines ZigBee Gateways, durch den deutlich höheren Energieverbrauch der WiFi-SmartHome Installationen im Standby relativieren. Die Reichweitenthematik ist eigentlich auch Unfug. ZigBee 3.0 bietet eine Meshfunktionalität in der jedes einzelne Gerät auch als Repeater fungiert - Philips Hue nutzt auch ZigBee 3.0.

  3. Re: Warum kein Zigbee? - k.T.

    Autor: Matze0815 29.08.21 - 23:31

    Was mich am Artikel verwundert: Für Wifi Geräte wird als Vorteil genannt, dass diese kein Hub benötigen.

    Das Hub der WiFi Geräte ist jedoch mein Wifi Router und um die ganze Wohnung mit WiFi abzudecken brauche ich sogar zusätzliche Access Points (wird bei Zigbee als Kritik aufgeführt). Dies wird bei WiFi als "eh da" Kosten / Installation gesehen.

    Wenn der Hersteller von WiFi Geräten die App einstellt oder die Server abstellt, dann ist das WiFi Gerät Elektroschrott.

  4. Re: Warum kein Zigbee? - k.T.

    Autor: M.P. 30.08.21 - 09:41

    Naja, die cloud-freien WLAN-Geräte werden relativ schnell "reverse engineered" und dann in den open Source Smart-Home Projekten unterstützt ... Von da her kann man schon dafür sorgen, dass WLAN-Geräte NICHT so schnell Elektroschrott werden ...
    https://community.openhab.org/t/overhaul-and-rebmission-of-wiz-lighting-binding/89828/18

    Ein anderer Aspekt ist der Stromverbrauch. Da könnte ein WLAN Chip "durstiger" sein, als ein Zigbee Chip ...

    Irritierend finde ich die verschiedenen Frequenzbereiche, in denen sich Zigbee tummeln soll.

    Ich vermute aber, für Europa ist nur das 868 MHz-ISM-Band relevant, und 2,4 GHz kann man ignorieren...

    https://www.conrad.de/de/ratgeber/technik-einfach-erklaert/zigbee-standard.html

    > Das Funksignal wird in den lizenzfreien ISM-Bändern mit 868 MHz, 915 MHz und 2,4 GHz übertragen.

  5. Re: Warum kein Zigbee? - k.T.

    Autor: aargau 30.08.21 - 17:11

    Zigbee verwendet in Europa das 2.4Ghz Band.
    Ich weiss gar nicht ob überhaupt irgendwo 868Mhz verwendet wird.
    Reichweitentechnisch wäre das natürlich super

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Manager - IT / Software (m/w/d)
    GK Software SE, Berlin, Köln, Schöneck (Home-Office)
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    GfE Metalle und Materialien GmbH, Nürnberg
  3. Digitalisierungsexperte (m/w/d) Digitale Verwaltung
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Nürnberg, München, Regensburg, Bayreuth
  4. Senior Manager (m/w/d) - CRM & Sales Processes
    Villeroy & Boch AG Hauptverwaltung, Mettlach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 16,49€
  3. (u. a. Street Fighter V - Champion Edition für 15,99€, Lost Planet 2 für 3,30€, The Suicide...
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de