Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarte Lautsprecher: News-Angebote…

Wieso sollten hier Medienhäuser mitmachen¿

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso sollten hier Medienhäuser mitmachen¿

    Autor: leed 16.04.18 - 09:38

    Den ganzen Tag lang weinen die Verlage, es gäbe zu wenig einnahmen. Google klaue ihre Inhalte, Google ignoriert ihre Inhalte, Nutzer schliessen zu wenige Abos ab, es seien zu viele mit Ad-Blocker unterwegs usw.

    Da wundert es mich nicht, dass kein Interesse daran besteht, völlig kostenlos für Alexa speziell News aufzubereiten. Es wundert mich auch nicht, dass die die es doch tun, versuchen dies als Kanal missbrauchen, um ihre Abos zu verkaufen.

  2. Re: Wieso sollten hier Medienhäuser mitmachen¿

    Autor: Me.MyBase 16.04.18 - 09:44

    Wenn sich die Medienhäuser weiter den Weg in die Bedeutungslosigkeit gehen wollen, machen sie es so genau richtig.

  3. Re: Wieso sollten hier Medienhäuser mitmachen¿

    Autor: Oktavian 16.04.18 - 10:57

    > Da wundert es mich nicht, dass kein Interesse daran besteht, völlig
    > kostenlos für Alexa speziell News aufzubereiten.

    Na der Kanal ist eben auch neu. SPON wurde ja als negativ-Beispiel genannt. Die Journalisten sind gewohnt Text zur Verfügung zu stellen (Webseite, Magazin) oder Filme (Webseite, Fernsehen). Die Bereitstellung von gesprochenem Text für Alexa ist erst mal ein neues Feld, das ist noch ungewohnt. Gerade solche Anrisse, die zum Weiterlesen verführen sollen, funktionieren eben bei Alexa nicht. Hier haben die Verlage noch zu lernen.

    > Es wundert mich auch
    > nicht, dass die die es doch tun, versuchen dies als Kanal missbrauchen, um
    > ihre Abos zu verkaufen.

    Das ist kein Missbrauch, sondern ganz natürlich. Und dies ist auch die einzig sinnvolle Monetarisierung.

  4. Weil sie wollen

    Autor: Bouncy 16.04.18 - 11:05

    Müssen sie ja nicht, es zwingt sie doch niemand, einen Skill anzubieten. Sie können es schlicht sein lassen, dann gibt es eben keine Nachrichten über Alexa. Aber wenn sie einen Skill haben, dann muß der perfekt funktionieren, alles andere geht nach Hinten los. Also warum einen schlechten Skill anbieten? Imho geht sowas schlicht nicht, Erwartungen schüren und dann nicht erfüllen bedeutet zurecht negative Bewertungen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
    IT-Sicherheit
    12 Lehren aus dem Politiker-Hack

    Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
    2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
    3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
    IT-Jobs
    Ein Jahr als Freelancer

    Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
    3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    1. Resident Evil 2 Remake im Test: Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City
      Resident Evil 2 Remake im Test
      Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City

      So geht Remake! Die von Grund auf frisch produzierte Neuauflage von Resident Evil 2 schickt Spieler mit Leon und Claire erneut mitten in Horden von Zombies und anderen Monstern - ein spannendes Abenteuer für (erwachsene) Actionfans.

    2. Macbook Pro: Core i9 immer noch langsamer als Core i7
      Macbook Pro
      Core i9 immer noch langsamer als Core i7

      Apple bietet das Macbook Pro auch mit Core i9 mit sechs Kernen statt mit Core i7 mit ebenfalls sechs an. Der Aufpreis von gleich 340 Euro ist verschwendet, weil der Hexacore praktisch keine Mehrleistung liefert.

    3. Elektromobilität: Gesetzentwurf zu privaten Ladesäulen frühestens Ende 2019
      Elektromobilität
      Gesetzentwurf zu privaten Ladesäulen frühestens Ende 2019

      Die Bundesregierung lässt sich weiter Zeit mit dem gesetzlichen Anspruch auf Ladesäulen am heimischen Parkplatz. Bayern lehnt einen Anspruch ohnehin ab und schlägt hohe Zustimmungshürden vor.


    1. 17:00

    2. 16:19

    3. 16:03

    4. 16:00

    5. 15:52

    6. 15:26

    7. 15:09

    8. 14:56