1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarter Badezimmerspiegel: Android…

Win10, Rasberry PI2, UWP App ... fertig!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Win10, Rasberry PI2, UWP App ... fertig!

    Autor: linuxGNU 03.02.16 - 14:35

    -

  2. Re: Win10, Rasberry PI2, UWP App ... fertig!

    Autor: Pjörn 03.02.16 - 16:15

    Ja
    Der FireTV Stick ist halt günstiger. Alleine die Lizenz für Win10 kostet schon mehr als das dreifache.

  3. Re: Win10, Rasberry PI2, UWP App ... fertig!

    Autor: CalebR 03.02.16 - 16:19

    Für das Rpi2 zahlt man keine Lizenzgebühren für Windows. Microsoft will damit die Bastler mehr für sich gewinnen.

    Allgemein gibt es aber auch schon andere Heimbastler-Projekte, die das Gleiche umsetzen.

  4. Re: Win10, Rasberry PI2, UWP App ... fertig!

    Autor: gutenmorgen123 03.02.16 - 16:54

    Abgesehen davon, dass darauf selbst eine Wetter-App nur ruckelnd laufen würde, hätte das ganze Unterfangen durch Windows mehr Nachteile als es Android oder eine Linux-Distro je haben könnte.

  5. Re: Win10, Rasberry PI2, UWP App ... fertig!

    Autor: Anonymer Nutzer 03.02.16 - 18:37

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon, dass darauf selbst eine Wetter-App nur ruckelnd laufen
    > würde, hätte das ganze Unterfangen durch Windows mehr Nachteile als es
    > Android oder eine Linux-Distro je haben könnte.

    1995 hat angerufen und wollte seine Vorurteile wieder. Einfach mal über Windows 10 IoT informieren oder weiter in der verqueren Linuxwelt leben.

  6. Re: Win10, Rasberry PI2, UWP App ... fertig!

    Autor: teddybums 03.02.16 - 19:24

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon, dass darauf selbst eine Wetter-App nur ruckelnd laufen
    > würde, hätte das ganze Unterfangen durch Windows mehr Nachteile als es
    > Android oder eine Linux-Distro je haben könnte.


    Du hast nicht mal ahnug wie W10 mit dem RPi funktioniert

  7. Re: Win10, Rasberry PI2, UWP App ... fertig!

    Autor: Pjörn 04.02.16 - 01:07

    Win10 funktioniert offenbar garnicht mit dem Rasperry. Und ich würde hier mal jedem empfehlen,diesen Artikel von Microsoft zu lesen. Auf Windows10-IoT laufen nämlich nur Anwendungen für Windows10-IoT. Und seit wann hat das Internet eigentlich einen Display?

  8. Re: Win10, Rasberry PI2, UWP App ... fertig!

    Autor: CalebR 04.02.16 - 02:05

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon, dass darauf selbst eine Wetter-App nur ruckelnd laufen
    > würde, hätte das ganze Unterfangen durch Windows mehr Nachteile als es
    > Android oder eine Linux-Distro je haben könnte.

    Wie bereits etwas harsch von anderen ausgedrückt wurde ist das ganze sicher auch unter Windows 10 fürs Pi machbar. Die Entwicklung läuft dort anders ab als mit einem Linux oder Android als Basis. Was unter Linux oder Android vlt. bereits schon mit dem System mitgeliefert wird müsste für Windows sicher erstmal gebaut werden oder müsste in Eingenregie selbst entwickelt werden. Das mag aber noch nicht per se heißen, dass es schlecht ist. Das Windows 10 auf dem Pi ist übrigens Windows 10 IoT, das mit einem Desktop Windows relativ wenig zu tun hat. Das bedeutet, dass die Software über einen extra Rechner mit Visual Studio entwickelt werden muss und VS die Software dann selbst auf das Gerät überträgt. Du hast also keinen Desktop darauf zur Verfügung. Gibt natürlich auch einen Golem Artikel dazu ;-) : https://www.golem.de/news/windows-10-iot-ausprobiert-finales-windows-auf-dem-raspberry-pi-2-1508-115747.html

    Ich persönlich nehme für Projekte auf dem Pi alleine lieber ein Linux, da es sich genauso verhält wie mein Desktop System. Es steht mir also frei ob ich eine Desktop-Umgebung darauf starte oder es 100%ig über SSH und die Shell bediene. Desweiteren steht einem natürlich ein riesen Fundus an freier Software zur Verfügung die schon lange vor dem Rpi auf ARM lief. Ob man das nun als verquer betrachten will soll jeder für sich entscheiden (@nixidee ;-)).

  9. Re: Win10, Rasberry PI2, UWP App ... fertig!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.02.16 - 14:40

    Pjörn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Win10 funktioniert offenbar garnicht mit dem Rasperry. Und ich würde hier
    > mal jedem empfehlen,diesen Artikel von Microsoft zu lesen. Auf
    > Windows10-IoT laufen nämlich nur Anwendungen für Windows10-IoT. Und seit
    > wann hat das Internet eigentlich einen Display?

    Wenn Klugscheißen dann richtig. Windows 10 IoT ist auch nur eine Windows 10 Variante. Oder was ist denn Win 10?

    Und was stört dich am Internet und "einen" Display? Das gute alte IoT lebt von diversen Eingabe und Ausgabe Möglichkeiten. Dazu gehören natürlich auch Displays.

    CalebR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich nehme für Projekte auf dem Pi alleine lieber ein Linux, da
    > es sich genauso verhält wie mein Desktop System. Es steht mir also frei ob
    > ich eine Desktop-Umgebung darauf starte oder es 100%ig über SSH und die
    > Shell bediene. Desweiteren steht einem natürlich ein riesen Fundus an
    > freier Software zur Verfügung die schon lange vor dem Rpi auf ARM lief. Ob
    > man das nun als verquer betrachten will soll jeder für sich entscheiden
    > (@nixidee ;-)).

    Verquer bezeichne ich Leute die abgeschottet in ihrer Linuxwelt leben und mit alten Vorurteilen um sich werfen. Es geht viel. Ob nun unter Windows oder Linux. Da ist per se auch nichts besser oder schlechter. Kommt immer auf die Anwendung und den Anwender an.

  10. Re: Win10, Rasberry PI2, UWP App ... fertig!

    Autor: Sebbi 04.02.16 - 15:09

    Pjörn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Win10 funktioniert offenbar garnicht mit dem Rasperry. Und ich würde hier
    > mal jedem empfehlen,diesen Artikel von Microsoft zu lesen. Auf
    > Windows10-IoT laufen nämlich nur Anwendungen für Windows10-IoT. Und seit
    > wann hat das Internet eigentlich einen Display?

    Ich rate dir dich zu informieren was Windows 10 IoT ist. Natürlich hat das auch eine Grafikausgabe. Es läuft keine vollständige Windows 10 Oberfläche darauf, aber du kannst selbstverständlich Programme installieren, die ein Display nutzen.

  11. Re: Win10, Rasberry PI2, UWP App ... fertig!

    Autor: TTP 11.08.16 - 10:13

    Ich nutz den LattePanda dafür, da läuft natives Windows 10. Bei dem größeren Modell sogar in x64 :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. persona service AG & Co. KG, Unna
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme