1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarthome: Bosch Smart Home mit…

Homatic IP vs Bosch Smart Home

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Homatic IP vs Bosch Smart Home

    Autor: BangerzZ 31.07.20 - 08:32

    Ich bin am überlegen mir eins der Systeme anzuschaffen. Die wirken anhand der Produkte erst mal relativ gleich auf.

    Das einzige was ich derzeit bei Homematic besser finde sind die verdeckten Fenster kontakte.

    Leider gibt es von beiden Firmen keine gut aussehenden Wandthermostate. Da könnten die sich mal ne Scheibe von Nest abschneiden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.20 08:32 durch BangerzZ.

  2. Re: Homatic IP vs Bosch Smart Home

    Autor: r3bel 31.07.20 - 08:40

    Ich habe einige (~30) HmIP Geräte im Einsatz mit einer RaspberryMatic Zentrale (versus Access Point). Das hat den Vorteil, dass man das System auch einfach an OpenHAB, NodeRED, etc. anbinden kann (offline). Wenn das kein Use-Case für dich ist sind die Systeme glaube ich ziemlich gleich auf. Bosch wäre theoretisch sogar mit ELV (HmIP) kompatibel wenn sich Bosch nicht aktiv dagegen entschieden hätte, es handelt sich um die fast identische Hardware.

    HmIP bietet jedoch mehr Geräte und ich bin auch ein Fan von den Bausätzen (einfach zusammen zu bauen und günstig)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.20 08:41 durch r3bel.

  3. Re: Homatic IP vs Bosch Smart Home

    Autor: BangerzZ 31.07.20 - 09:07

    Danke für den Tipp. Die Bridge bräuchte ich eh nur um die Geräte an Homeassistant anzubinden.

    Im Artikel steht ja, dass dieses Jahr noch mehr Geräte von Bosch kommen sollen. Mal gucken wie es dann aussieht. Und auch ob die es endlich schaffen die HA Integration abzuschließen, der PullRequest ist schon seit April offen.

  4. Re: Homatic IP vs Bosch Smart Home

    Autor: Corian 31.07.20 - 10:54

    Ich stand vor der gleichen Frage. Was bei mir den Ausschlag gegeben hat... Automationen laufen rein auf dem Bosch Smart Controller ab. Ein Internetausfall hat auf meine Automationen keine Auswirkung, außer dass ich unterwegs nicht mehr zugreifen kann. Ich meinte das wäre bei Homeatic IP nicht immer gegeben (außer ich habe es falsch verstanden). Basteln mit Raspberry mache ich nicht, ist bei meinen Anwendungsfällen bislang nicht notwendig, würde hier aber auch m.W. nicht gehen. An Bosch habe ich Hue und Alexa verbunden.

  5. Re: Homatic IP vs Bosch Smart Home

    Autor: donadi 31.07.20 - 14:38

    Bosch = HMIP

    Bosch labelt die HMIP Geräte um und knallt ein vendor lock drauf, damit es nicht mehr mit HMIP kommunizieren kann.

    HMIP ist mit der CCU3 auch komplett offline zu betreiben, wenn gewünscht.

    Ich habe unser komplettes EFH mit HM / HMIP + HMIPwired ausgestattet - läuft alles top!

  6. Re: Homatic IP vs Bosch Smart Home

    Autor: Corian 31.07.20 - 15:20

    Ich kenne noch folgenden Stand...
    <Darf keinen Link posten :-(, daher bei Google... "homematic ip offline nutzen">
    Da gibt es bzgl. Automatisierungen bei Homematic IP verglichen mit Bosch schon Einschränkungen, weswegen ich mich Ende letzten Jahres komplett für Bosch entschieden habe. Wie ist der aktuelle Stand? Rein aus techn. Interesse, ich kann/würde nicht wechseln...

  7. Re: Homatic IP vs Bosch Smart Home

    Autor: erzgebirgszorro 01.08.20 - 09:39

    Ich habe Bosch Smart Home geholt weil die eine gute Integration in bestehende Schalterserien und Philips Hue bieten und die HomeKit Unterstützung angekündigt hatten. Nun haben sie es wahr gemacht, was mich in meiner Entscheidung nur bestärkt.

    Ich bin bisher sehr zufrieden. Das Gateway unterstützt von selbst ZigBee und die Schalter/Aktoren funken mit 800 MHz, was die Reichweite in Haus stark erhöht (im Vgl. zu BTLE). Außerdem finde ich die Produkte auch optisch ansprechend, ohne die Bedienbarkeit durch „Design“ einzuschränken, wie das z.B bei den Tado Raumthermostaten ist. Zudem benötige ich wie bei Philips keine Cloud, wenn ich das nicht möchte. Außerdem ist es wie Philips rocksolid und es gibt ständig Sicherheitsupdates und Featureerweiterungen. Lange Rede, kurzer Sinn: ich bin rundum zufrieden und kann Bosch nur empfehlen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Valtech Mobility GmbH, verschiedene Standorte
  4. Energie und Wasser Potsdam GmbH, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 142,85€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de