Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Home: Ikea bekommt Homekit…

Hab ich das richtig verstanden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab ich das richtig verstanden?

    Autor: Wessii 13.10.17 - 12:43

    Die Unterstützung von Alexa klappt, es liegt alleine an der Integration in Apple Homekit?
    Bin leider nicht so stark in dem Thema drin...

    Ich hab mir Mitte letzten Monats das ganze Zeug von IKEA mal angeschaut und fand es auch ohne Sprachsteuerung sehr gut. vor allem das Steuern von einzelnen Lampen mit der App hat mir sehr gut gefallen.

    Allerdings hab ich ein Jahr Rückgaberecht und eigentlich wollte ich es mit Alexa benutzen...

  2. Re: Hab ich das richtig verstanden?

    Autor: evaa 13.10.17 - 13:50

    Leider lässt es sich nach wie vor noch mit keinen Sprachassistenten steuern. Zumindest noch nicht nativ.
    Wenn man einen RaspberryPi rumliegen hat dann geht das ganze sehr komfortabel mit Home Assistant (https://home-assistant.io/). Schade finde ich, dass Ikea mit einer Unterstützung der einzelnen Sprachassistenten Werbung macht, aber das verspochende Update immer wieder verschiebt. Ein Wermutstropfen bei einen ansonsten guten System.

    Noch ein Hinweis:
    Einige User scheinen mit Verbindungsabbrüchen zum Gateway zu kämpfen zu haben, daher scheint es generell eine Überlegung wert zu sein sich das Hue Gateway anzuschaffen und darüber die Ikea Lampen auch mit Sprachsteuerung zu betreiben. Hierbei ist aber darauf zu achten das nur Leuchtmittel mit aktuellerer Firmware in das Hue System eingebunden werden können. Alles ab Charge 1721 sollte out oft he box mit Hue funktionieren.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.17 13:59 durch evaa.

  3. Re: Hab ich das richtig verstanden?

    Autor: Altermannmithut 13.10.17 - 14:30

    evaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktuellerer Firmware in das Hue System eingebunden werden können. Alles ab
    > Charge 1721 sollte out oft he box mit Hue funktionieren.

    Es schein, das daa nur auf die E14 Kerzenlampen zutrifft. Bei anderen Leuchtmitteln wurden auch höhere Chargennummern nicht von Hue erkannt. Zumindest für zukünftige Updates ist es vielleicht ganz sinnvoll sich eine Ikea Bridge zur Seite zu legen.

  4. Re: Hab ich das richtig verstanden?

    Autor: Kochschinken 16.10.17 - 22:17

    Ich konnte meine Lampen über einen kleinen Trick sehr wohl mit der Hue Bridge koppeln und auch steuern. Nur normal mit der Suchfunktion der Bridge klappt es nicht so ganz. Aber das trifft leider auch auf eigene Philips Lampen zu.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NORMA Germany GmbH, Maintal
  2. BWI GmbH, Berlin
  3. BGV / Badische Versicherungen, Karlsruhe
  4. Bosch Gruppe, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

  1. Unitymedia-Übernahme: Kleinere Kabelnetzbetreiber wollen Verträge übernehmen
    Unitymedia-Übernahme
    Kleinere Kabelnetzbetreiber wollen Verträge übernehmen

    Durch das Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone könnten die Verträge mit der Wohnungswirtschaft neu verhandelbar werden. Der FRK will Auflagen für die Übernahme und hofft auf Möglichkeiten durch ein Sonderkündigungsrecht.

  2. Firefox Reality: Mozillas VR-Browser erreicht erste stabile Version
    Firefox Reality
    Mozillas VR-Browser erreicht erste stabile Version

    Der spezielle Mixed-Reality-Browser Firefox Reality von Mozilla ist in Version 1.0 erschienen. Dieser läuft in HTCs Vive, Oculus und Googles Daydream. Der Browser ist für AR und VR gedacht und ermöglicht Nutzern unter anderem eine Sprachsteuerung.

  3. Zero-Day: Überwachungskameras können übernommen und manipuliert werden
    Zero-Day
    Überwachungskameras können übernommen und manipuliert werden

    Sicherheitslücken ermöglichen den Zugriff und die Manipulation von Videoüberwachungsbildern in Banken, Kauf- und Krankenhäusern. Der betroffene Hersteller Nuuo hat Patches angekündigt. Aufgrund von Lizenzierungen sind auch Produkte anderer Firmen verwundbar.


  1. 15:11

  2. 15:00

  3. 13:40

  4. 13:20

  5. 12:55

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:01