1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Foxconn stellt 100.000…

Ist Apple scheinheilig?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist Apple scheinheilig?

    Autor: Jaybe 20.07.14 - 15:24

    Interessante Diskussion hier. Ob alle Foxconn-Mitarbeiter fair behandelt werden kann ich gar nicht sagen. Aber, wie einige andere bereits gesagt haben, tut Apple ziemlich viel für faire Arbeitsbedingungen, oder vielleicht sollte man besser sagen, Apple verspricht auf seiner Homepage ziemlich viel. Ob alle Versprechen tatsächlich eingehalten werden, lässt sich bei diesen Mitarbeiter-Dimensionen nicht zu 100% sagen, aber die Kontrollen scheinen zumindest okay zu sein.

    Mit seinen Versprechen, die Apple auf seiner Homepage z.B. zu Umweltschutz, Arbeitsbedingungen und die Auswahl seiner Zulieferer gibt, lehnt sich das Unternehmen relativ weit aus dem Fenster. Die Frage für mich ist, was passiert, wenn dann trotzdem wieder ein Skandal aufgedeckt wird. Ist es dann nicht sogar viel schlimmer für Apple und sein Image, da man ja quasi sein Versprechen bricht?

    Zu diesem Thema schreibe ich übrigens gerade meine Masterarbeit an der Uni und führe in dem Rahmen eine kurze (Dauer ca. 5 Minuten) Umfrage durch. Wer Lust hat kann ja mal reinschauen... https://www.soscisurvey.de/jbecht/

  2. Re: Ist Apple scheinheilig?

    Autor: miauwww 20.07.14 - 19:33

    Jaybe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessante Diskussion hier. Ob alle Foxconn-Mitarbeiter fair behandelt
    > werden kann ich gar nicht sagen. Aber, wie einige andere bereits gesagt
    > haben, tut Apple ziemlich viel für faire Arbeitsbedingungen, oder
    > vielleicht sollte man besser sagen, Apple verspricht auf seiner Homepage
    > ziemlich viel. Ob alle Versprechen tatsächlich eingehalten werden, lässt
    > sich bei diesen Mitarbeiter-Dimensionen nicht zu 100% sagen, aber die
    > Kontrollen scheinen zumindest okay zu sein.

    Versprechen sind ja auch gut fürs Image, und gutes Image ist viel viel Geld wert. Ich glaube bei Firmen wie Apple und Co. gar nichts, solange nicht anabh. Dritte belastbare Daten liefern. Auch solche Institutionen wie die Fair Labour Organization (FLA) sind nicht unabhängig; die FLA ist eine Gründung von Firmen und Institutionen und wird von diesen bezahlt - und Apple ist einer der Zahler. Damit entsteht sofort ein Interessenkonflikt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Swiss Life Deutschland Holding GmbH, Hannover
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Aktien: Rocket Internet und United Internet lösen Beteiligungen auf
    Aktien
    Rocket Internet und United Internet lösen Beteiligungen auf

    Die Beteiligung an Rocket Internet hat für United Internet keinen großen strategischen Wert mehr. Die beiden lösen ihre Verbindungen im Wert von einer Viertelmilliarde Euro auf.

  2. Anti-Camper: Pubg hat zweite blaue Zone ausprobiert
    Anti-Camper
    Pubg hat zweite blaue Zone ausprobiert

    Er soll Campern das Leben und Kämpfern schwerer machen: Auf den Testservern haben die Macher von Pubg einen spannenden neuen Modus mit einer zweiten blauen Zone ausprobiert. In die öffentlichen Partien wird die Änderung aber nach aktuellem Stand nicht aufgenommen.

  3. Icann und ISOC: Der Ausverkauf des Internets
    Icann und ISOC
    Der Ausverkauf des Internets

    Der Verkauf von .org wirkt wie ein Verschwörungskrimi voller seltsamer Zufälle, Korruption und zwielichtiger Gestalten. Hinzu kommen Intransparenz und Widersprüche.


  1. 13:33

  2. 12:32

  3. 12:01

  4. 11:57

  5. 11:46

  6. 11:22

  7. 10:34

  8. 10:09