1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sofortabschreibung: So funktionieren…

Betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer

    Autor: MoeP187 02.03.21 - 16:21

    Hallo zusammen,

    hier eine kurze Info für den Author Herr Donath. In dem BMF Schreiben wird geregelt, dass die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer für die genannten Wirtschaftsgüter auf "1 Jahr" angepasst wird.

    Das heißt nicht, dass ich die angeschafften Objekte im Jahr der Anschaffung voll abschreiben kann, wie im Artikel beschrieben. Schaffe ich einen Computer im Mai 2021 an, ist dieser erst im Mai 2022 voll abgeschrieben und kann auch aus dem Anlagevermögen entfernt werden.

    In der ursprünglichen Regierungserklärung war tatsächlich (wie im Artikel beschrieben) die Rede davon, dass die genannten Wirtschaftsgüter im Jahr der Anschaffung voll abgeschrieben werden könnten.

    Insofern war ich heute morgen beim lesen des veröffentlichten BMF Schreibens auch über diese Abweichung überrascht. Ich bin Bilanzbuchhalter und daher in meiner täglichen Arbeit davon betroffen.

    Der Artikel sollte hierzu nochmal angepasst werden.

    Grüße aus dem Odenwald

  2. Re: Betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer

    Autor: MoeP187 02.03.21 - 17:11

    Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil...

    Gerade eben nochmal im Detail nachgelesen, dass eine Aufnahme ins Anlagevermögen erst bei einer betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer >1 Jahr erfolgen muss (§ 7 ABs. 1 EStG). Die Abschreibung kann daher tatsächlich VOLL im ersten Jahr vorgenommen werden und eine Aufnahme ins Anlagevermögen ist nicht erforderlich.

    Sorry für die Falschmeldung, Mein ursprünglicher Kommentar kann daher gerne wieder gelöscht werden.

    Der Tag war wohl schon zu lange... zeit für den Feierabend.

  3. Re: Betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer

    Autor: ad (Golem.de) 02.03.21 - 18:16

    Alles gut, du musst dich nicht entschuldigen.

    MoeP187 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil...
    >
    > Gerade eben nochmal im Detail nachgelesen, dass eine Aufnahme ins
    > Anlagevermögen erst bei einer betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer >1 Jahr
    > erfolgen muss (§ 7 ABs. 1 EStG). Die Abschreibung kann daher tatsächlich
    > VOLL im ersten Jahr vorgenommen werden und eine Aufnahme ins Anlagevermögen
    > ist nicht erforderlich.
    >
    > Sorry für die Falschmeldung, Mein ursprünglicher Kommentar kann daher gerne
    > wieder gelöscht werden.
    >
    > Der Tag war wohl schon zu lange... zeit für den Feierabend.

  4. Re: Betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer

    Autor: freebyte 02.03.21 - 22:37

    MoeP187 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade eben nochmal im Detail nachgelesen, dass eine Aufnahme ins
    > Anlagevermögen erst bei einer betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer >1 Jahr
    > erfolgen muss (§ 7 ABs. 1 EStG).

    Ich habe das Schreiben zwar genauso interpretiert, aber ich finde dieses "Detail" nicht im Dokument.

    Kannst Du mir einen Pointer auf die Fundstelle geben?

    fb

  5. Re: Betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer

    Autor: MoeP187 03.03.21 - 12:11

    Hallo freebyte,

    das findet sich auch so nicht im Schreiben sondern im Einkommensteuergesetz selbst.
    Das ist die grundsätzliche Regelung für die Abschreibung von Wirtschaftsgütern.

    Finden kann man das ganz einfach per Google wenn man "§ 7 EStG" eingibt und das erste Ergebnis mit der Gesetze-im-Internet Seite auswählt (ich darf hier aufgrund der Forenregeln noch keine Links posten).

    Grüße

    MoeP

  6. Re: Betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer

    Autor: freebyte 03.03.21 - 12:46

    MoeP187 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das findet sich auch so nicht im Schreiben sondern im Einkommensteuergesetz
    > selbst.

    Ah ja, ich hatte Deinen Halbsatz "im Detail nachgelesen" so interpretiert, dass es nochmal gesondert im BMF-Schrieb steht :-)

    Danke für die Rückmeldung!

    fb

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bamberg
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Progressive Recruitment, Lübeck
  4. Der_Kontaktbeschaffer, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Nintendo Switch
  2. (u. a. Speedlink Orios RGB Metal Rubberdome Gaming-Tastatur für 25€, Speedlink Reticos RGB...
  3. 48,39€
  4. (u. a. Apacer AS340 120GB SATA-SSD für 19,99€, Apacer AS350 256GB SATA-SSD für 28,99€, Tefal...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme