1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Software-Entwicklung: Wenn alle…

Die Lösung heißt ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Lösung heißt ...

    Autor: stefansoyka 20.09.20 - 09:40

    Warum manche Projekte gelingen und andere nicht, warum manchmal großartige Lösungen entstehen, die Anwender lieben und die regelmäßig tolle neue Funktionen bekommen und andere Projekte von Anwendern links liegen gelassen werden, das gehört ja zu den großen Menschheitsfragen und jeder, der hierfür eine Lösung verspricht, kann sich großer ungeteilter Aufmerksamkeit gewiss sein. Es wurden ja schon einige Konstellationen im Projektteam aufgezeigt, die vorhersehbar die Aussichten auf einen erfolgreichen Projektabschluss verringern.
    Als Softwareentwickler habe ich die Erfahrung gemacht, dass auch vor Beginn des Projekts bereits Fehler gemacht werden. Der Kunde will das Falsche, der Geschäftsprozess, der in Software modelliert werden soll, ist zu unbestimmt beschrieben und vom Auftraggeber nicht ausreichend gedanklich durchdrungen, oder der Geschäftsprozess ist schon im Bestand barock und voller unnötiger Schleifen. Der Kunde ist nicht bereit, den Prozess zu ändern, erwartet aber trotzdem, dass durch die "neue Software" das Wetter besser ist. Dazu gehören auch Vertriebler, die für einen Abschluss auch genau das versprechen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. über eTec Consult GmbH, Dreieck Detmold, Gütersloh, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gainward Geforce RTX 3070 Phantom GS 8G für 739€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de