1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Software-Entwicklung: Wenn alle…

Hauptproblem Gier

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hauptproblem Gier

    Autor: MrTridac 10.09.20 - 13:13

    Am Ende jeder Kette von bescheuerten Praktiken und Entscheidungen
    sitzt immer ein Betriebswirt der alles von der Rechnung streicht was er nicht versteht,
    damit er auch morgen noch sein übertriebenes Gehalt einstreichen kann.

    Da ein Betriebswirt von Softwareentwicklung aber gar nichts versteht, würde er am liebsten alles streichen.
    Was dabei als erstes flöten geht, sind Mannzahlen.
    Wenn der Projektleiter sagt, er braucht 5 erfahrene Entwickler,
    bekommt er 2 Erstsemester-Studenten und einen Praktikanten.

    Das ist das Hauptproblem.
    Alles andere ist nur Symptom.

  2. Re: Hauptproblem Gier

    Autor: Dino13 10.09.20 - 13:28

    MrTridac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Ende jeder Kette von bescheuerten Praktiken und Entscheidungen
    > sitzt immer ein Betriebswirt der alles von der Rechnung streicht was er
    > nicht versteht,
    > damit er auch morgen noch sein übertriebenes Gehalt einstreichen kann.
    >
    > Da ein Betriebswirt von Softwareentwicklung aber gar nichts versteht, würde
    > er am liebsten alles streichen.
    > Was dabei als erstes flöten geht, sind Mannzahlen.
    > Wenn der Projektleiter sagt, er braucht 5 erfahrene Entwickler,
    > bekommt er 2 Erstsemester-Studenten und einen Praktikanten.
    >
    > Das ist das Hauptproblem.
    > Alles andere ist nur Symptom.

    Das ist alles viel zu viel kurz gedacht. Es gibt keine bösen Betriebswirt am Ende der Kette und genau so wenig ist der Software Entwickler der gute in der Firma. Das Hauptproblem ist das viel zu viele ITler sich viel zu wichtig nehmen und sich alles denen unterordnen sollte.
    Das sag ich gerne als Seniot Software Engineer. Denn kaum ein anderer Angestellter schaut so gerne auf die anderen herab wie die Leute aus der IT und du bist das beste Beispiel dafür.

  3. Re: Hauptproblem Gier

    Autor: ibsi 10.09.20 - 13:29

    Ich finde das er nicht so unrecht hat.
    Gibt viele verschiedene Probleme, aber wenn ich - Software Entwickler - vorschlage das wir zu Thema X doch den Fachbereich fragen könnten, die müssen immerhin damit arbeiten, dann wird das im Regelfall vom PO / Projektleitung abgelehnt.

  4. Re: Hauptproblem Gier

    Autor: led02 10.09.20 - 13:53

    Danke für diesen Kommentar, auch wenn er etwas polemisch ist.

    Genau hier sehe ich auch eins der größten Kommunikationsprobleme: Ich als Software-Entwickler muss demjenigen, der mein Budget freigibt, in für Ihn verständlichen Worten klar machen, warum er bei mir nicht kürzen sollte und was das sonst für Konsequenzen hat. Gerade weil er nichts von Software-Entwicklung versteht. Und genau so wenig versteht er etwas von Logistik, Gesundheitsvorsorge, Recruitment, Marketing, etc.

    Also lerne ich die wichtigsten Vokabeln, mit denen er umgehen kann und erzähle Ihm, dass eine zehnprozentige Verringerung des Kaptialeinsatzes im Bereich der Software-Entwicklung mittelfristig zu einem Einbruch des ROI um fünzig Prozent führt. Das versteht er dann und fragt lieber nochmal in der Chefetage nach, ob wirklich für jeden Dienstwagen ein Chauffeur benötigt ist.

  5. Re: Hauptproblem Gier

    Autor: .02 Cents 10.09.20 - 13:53

    100% Zustimmung. Diese reflexartigen Gebetsmühlen, die immer einen anderen als Schuldigen suchen ...

    Um Fair zu bleiben: Vermutlich muss man da auch differenzieren, denn Software Entwickler in einem Projekt, in dem Individual Software entwickelt wird, oder etwas Customized wird, ist vermutlich etwas anderes, als beim Hersteller einer Standardsoftware zu arbeiten, und bei letzterem spielt vermutlich - wie in jeder Produktfertigung - Kostenkontrolle eine andere Rolle. Ich habe über 20 Jahre fast ausschliesslich in Projekten gearbeitet.

    Aber auch da ist dieses Grundmuster deswegen nicht weniger verbreitet, etwa "es gab keine Doku" und wenn man dann das Gegenteil beweist "ich hatte keine Zeit das alles zu lesen".

  6. Re: Hauptproblem Gier

    Autor: Schattenwerk 10.09.20 - 14:00

    Und wo steht nun geschrieben, dass der "PO / Projektleitung" ein Betriebswirt ist?

  7. Re: Hauptproblem Gier

    Autor: Dino13 10.09.20 - 14:05

    led02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für diesen Kommentar, auch wenn er etwas polemisch ist.
    >
    > Genau hier sehe ich auch eins der größten Kommunikationsprobleme: Ich als
    > Software-Entwickler muss demjenigen, der mein Budget freigibt, in für Ihn
    > verständlichen Worten klar machen, warum er bei mir nicht kürzen sollte und
    > was das sonst für Konsequenzen hat. Gerade weil er nichts von
    > Software-Entwicklung versteht. Und genau so wenig versteht er etwas von
    > Logistik, Gesundheitsvorsorge, Recruitment, Marketing, etc.
    >
    > Also lerne ich die wichtigsten Vokabeln, mit denen er umgehen kann und
    > erzähle Ihm, dass eine zehnprozentige Verringerung des Kaptialeinsatzes im
    > Bereich der Software-Entwicklung mittelfristig zu einem Einbruch des ROI um
    > fünzig Prozent führt. Das versteht er dann und fragt lieber nochmal in der
    > Chefetage nach, ob wirklich für jeden Dienstwagen ein Chauffeur benötigt
    > ist.

    Natürlich ist er polemisch und überspitzt und nicht zu wenig. Weil wieder einmal die Komplexität eines Unternehmens und Betriebswirtschaftlicher Entscheidungen zur Seite geschoben wird ohne sich damit auseinander zu setzten. Ich hätte auch gerne mehr Zeit und mehr Leute bei den Projekten aber das ist nicht immer realistisch und das muss man auch mal akzeptieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden
  2. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden
  3. L-Bank, Karlsruhe
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 326,74€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
  2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler