1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Software-Optimierung: Was AMD aus…

Meine Ryzen CPU ist eine Heitzung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meine Ryzen CPU ist eine Heitzung

    Autor: SchnapsTrinker 25.03.18 - 01:02

    Sorry, no Hait, aber AMD kann man in die Tonne cloppen. Mit Intel gabs nie Probleme, da seine Produkte viele FPS liefern.
    Aber AMD? Taugt zu nix auser meine Stromrechnung in die Höhe zu treiben. Wenn ich zocke und das Fenster zuhabe, schwitze ich wie ein Tier. Die CPU wird so heiß, das dass Mainbort fast schmiltz. Ja, ich gebe zu, ich bin stark übergewicht und neige daher zum Schwizten. Aber AMD macht alles schlimmer. Jeden Abend ein neues T Shirt trotz Deo.
    Diese Dinge bestetigen mein Eindruck, das AMD von CPU bauen so viel Meister ist wie ich bei 100 Meter Rücken Schwimmen. In Zukunft nur noch Intel. Ich berueu es, auf diesen Wärbeschwindel reingefallen zu sein.

  2. Re: Meine Ryzen CPU ist eine Heitzung

    Autor: mambokurt 25.03.18 - 12:47

    http://www.tomshardware.co.uk/amd-ryzen-7-1700-cpu-review,review-33854-8.html

    Ein 1800x ohne oc braucht worst case in Prime 110 Watt. Das ist so in etwa die Abwärme eines Menschen. Sprich im worst case produziert der Chip so viel Abwärme als säße ein Mensch neben dir im Raum.

    Ps: ich hoffe inständig das war getrollt.

  3. Re: Meine Ryzen CPU ist eine Heitzung

    Autor: Axcyer 25.03.18 - 19:33

    Vielleicht hat er aber auch eine ältere AMD CPU wie z.B. einen FX 9590 mit 220 Watt TDP.

  4. Re: Meine Ryzen CPU ist eine Heitzung

    Autor: SchrubbelDrubbel 25.03.18 - 21:57

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.tomshardware.co.uk
    >
    > Ein 1800x ohne oc braucht worst case in Prime 110 Watt. ...
    Die neuen i7 ohne K brauchen nur 65 Watt. Selbt die K-Variante liegt mit 95 noch drunter.

  5. Re: Meine Ryzen CPU ist eine Heitzung

    Autor: Bambuslooter 26.03.18 - 00:36

    SchrubbelDrubbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die neuen i7 ohne K brauchen nur 65 Watt. Selbt die K-Variante liegt mit 95
    > noch drunter.

    Man sollte schon bei der Wahrheit bleiben:
    http://www.pcgameshardware.de/Coffee-Lake-Codename-266775/Tests/Core-i7-8700K-i5-8600K-i5-8400-Test-Review-1240339/

    Die gönnen sich teils mehr als RyZen und werden deutlich heißer.
    Erneut Hitzköpfe aufgrund der Paste, AMD verlötet seine CPU's.

  6. Re: Meine Ryzen CPU ist eine Heitzung

    Autor: Ykandor 26.03.18 - 23:02

    Kleiner Hinweis am Rande: T-Shirt jeden Tag wechseln ist grundsätzlich keine schlechte Idee, schön das AMD hier helfen konnte.
    Allerdings wechsel ich morgens.
    Im Ernst, habe nen Ryzen 5 1600X und kann das nicht bestätigen. Muß leider immer noch die Heizung anmachen wenn es kalt ist.

  7. Re: Meine Ryzen CPU ist eine Heitzung

    Autor: Sarkastius 29.03.18 - 14:36

    Ich habe selber schon mit einem Strommessgerät einen ryzen getestet. R7 1700 mit prime95 Max heating stresstest. Gemessen hatte 125 - 135 war Verbrauch. Ihn allen gängigen Tests wurde bestätigt das AMD bucht mehr Strom als Intel verbraucht. Intel hatte selber schon Fehler mit termal spikes. Sorry für mich ein sehr billiger trollversuch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
  2. Mecklenburgische VERSICHERUNGSGRUPPE, Süd-/Ostdeutschland (Home-Office)
  3. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  4. R2 Consulting GmbH, Bayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 10.11., 17 Uhr)
  2. (u. a. Sandisk Ultra PCIe-SSD 1TB für 88,46€, Seagate IronWolf 4TB HDD für 104,33€, Seagate...
  3. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€, MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 10G für...
  4. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
  2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021