1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Solar-Sintern: Mit der Sonne in 3D…

Jetzt noch für Magnesium-Oxid

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt noch für Magnesium-Oxid

    Autor: Thread-Anzeige 28.06.11 - 11:32

    Links im Perioden-System finden sich Wasserstoff(H), Natrium, Magnesium. Silizium gibts wie Sand am Meer und trotz Spiegel gibts Titan richtig viel im Meer. Magnesium ist also vielleicht nicht selten.

    Diese linken Elemente (H, Na, Mg? ) verbinden sich gerne mit Sauerstoff und brennen krass gut. Also kann man daraus vermutlich gut Brennstoffzellen bauen.
    - Methanol ist giftig
    - Wasserstoff ist gefährlich. Trotzdem könnte man in Tunesien oder Libyen o.ä. Refill-Wasserstoff-Behälter füllen und nach Italien schiffen. Die Energie kommt von der Sonne. und das Wasser gibts im Meer. Mit WasserMax/ macht man das ja jeden Tag. Oder mit AutoGas die Taxis in Spanien oder jeder Camping-Brenner.
    - Natrium ist auch giftig oder zumindest unangenehm und zu reaktiv.
    - Magnesium brennt krass aber ansonsten ist es vielleicht harmlos und ermöglicht gute Brennstoffzellen.

    Das gabs schon mal als heise-Bericht von einem Japaner. Die hatten auch mit Sonne hohe Temperaturen erzeugt und ich meine, das wäre absichtlich der Temperatur-Bereich für Magnesium-Oxid-Trennung gewesen um Brennstoffzellen zu refillen.

    Für den Besitz von 3D-Druckern wollen die Verwertungs-Gesellschaften sicher Lizenzen und Pauschalen. Die Musik-Industrie wollte die Adressen aller CD-Brenner-Besitzer haben. Obwohl es schon ein Verfassungs-Urteil gab, das die Adressen aller Tonband-Geräte-Besitzer denen nicht zustehen. Es gab übrigens auch ein 20 Jahre altes Volkszählungs-Urteil das nicht jeder Bürger eine Nummer kriegen darf. Und damit meine ich nicht um die aktuelle Volkszählung.

    ich würde sogar 10% Aufpreis auf die materialien bezahlen, wenn ich zuordnen könnte, welchem Urheber (nicht Verwerter oder Label o.ä.) das Geld kriegen soll. Gleiches für Fotokopierer. Alle Zeitschriften haben kleine Punkt-Codes und der Kopierer schickt 1 Cent der Kopierkosten (oder einen Teil davon) automatisch an den jeweiligen Verlag.
    Aber bei Verwertungsgesellschaften, illegalen Schlüsseldiensten, illegalen Umzugs-Unternehmen, Drückern usw. arbeiten genug Leute während wir bald schon Bauarbeiter importieren müssen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Potsdam
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Bros.: Mehr Klassiker geht nicht
Super Mario Bros.
Mehr Klassiker geht nicht

Super Mario Bros. wird 35 Jahre alt! Golem.de hat den Klassiker im Original erneut gespielt - und nicht nur Lob für ihn.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Super Mario 3D All-Stars Nintendo kündigt überarbeitete Klempner-Klassiker an
  2. Nintendo Update erlaubt Weltenbau in Super Mario Maker 2
  3. Nintendo Auch Lego Super Mario sammelt Münzen

Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Förderung privater Ladestellen noch für 2020 geplant
  2. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  3. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

  1. Cisco und Apple: Chinas Führung hat eigene schwarze Liste gegen US-Konzerne
    Cisco und Apple
    Chinas Führung hat eigene schwarze Liste gegen US-Konzerne

    Cisco und Apple dürften in China ausgeschlossen werden, wenn China die Maßnahmen von Trump kontert. Doch wann das passiert ist umstritten.

  2. Openreach: Alter Fernseher stört ADSL für ein ganzes Dorf
    Openreach
    Alter Fernseher stört ADSL für ein ganzes Dorf

    Anderthalb Jahre brauchen die Openreach-Techniker, um eine Störung in der ADSL-Versorgung zu finden. Eine ganze Kabelstrecke wurde erneuert, doch ohne Ergebnis.

  3. Darkweb: 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
    Darkweb
    179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen

    Die Festnahmen sind Teil der internationalen Polizei-Operation DisrupTor und wurden in ganz Europa und den USA durchgeführt.


  1. 18:56

  2. 17:50

  3. 17:40

  4. 17:30

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:50