Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Notfallakku mit 2,4 kWh wird…

Spielt Schnellladung eine Rolle?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielt Schnellladung eine Rolle?

    Autor: ichbinsmalwieder 09.08.11 - 09:02

    Also gerade bei solchen Akkus spielt es doch IMHO überhaupt keine Rolle, ob der Akku nun 2 Stunden oder 2 Tage zum Laden braucht.

  2. Re: Spielt Schnellladung eine Rolle?

    Autor: ad (Golem.de) 09.08.11 - 09:35

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also gerade bei solchen Akkus spielt es doch IMHO überhaupt keine Rolle, ob
    > der Akku nun 2 Stunden oder 2 Tage zum Laden braucht.


    Ich denke schon.

    Zwei Szenarien:

    1. Damit kann man mit einem mobilen Stromgenerator die Teile schnell wieder laden und den Generator dann zum nächsten Punkt bringen, falls das notwendig ist und so wieder eine einigermaßen dezentrale Energieversorgung aufbauen, wenn der normale Stromnetz für einige Zeit ausfällt.

    2. Sollte das Stromnetz mehrfach ausfallen, ist die Chance, den Akku wieder zu laden größer, je kürzer man dafür das normale Stromnetz benötigt.

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  3. Re: Spielt Schnellladung eine Rolle?

    Autor: gultimore 09.08.11 - 10:29

    zu 2.)
    Ob es so gut für das Netz ist, wenn nach einem Ausfall alle Ihre Schnelllade-Akkus anschmeißen und erstmal viel Strom ziehen?

  4. Re: Spielt Schnellladung eine Rolle?

    Autor: Replay 09.08.11 - 10:34

    Gerade in Verbindung mit Solar als autarke Energieversorgung (wie ich es hier bei mir betreibe) ist ein schnelles Laden sehr wichtig. So kann man auch bei kurzem Sonnenschein wie gerade in diesem Jahr sehr viel Energie in die Batterien schaffen.

    Wenn man das auch noch mit einem der Battereichemie entsprechenden Lade- und Entlademanagement kombiniert, hat man für 25 Jahre mit Panzerplatten-Bleibatterien und Ni-MH-Batterien eine absolut sichere und wartungsfreie Energieversorgung (oder zumindest Notversorgung).

    Diese Sony-Batterie wird mit lediglich 10 Jahren Lebenserwartung angegeben. Für größere Anwendungen ist halt, wie seit 200 Jahren, nach wie vor die Bleibatterie das Mittel der Wahl. Der Sony-Energieriegel wäre halt nur dann sinnvoll, wenn es ein Platzproblem gibt (bei Gebäuden eher unwahrscheinlich) oder das Ding mobil eingesetzt werden soll (was bei 90 kg durchaus geht, auf ein entsprechendes Fahrzeug montiert, evtl. sogar mehrere dieser Batterien parallel geschaltet).

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  5. Re: Spielt Schnellladung eine Rolle?

    Autor: SoniX 09.08.11 - 15:23

    Gerade bei Solar?

    Ist ja nicht so als ob es meist Finster wäre und dann plötzlich schiessen die Megawatt vom Himmel die man dann versucht zu speichern.

    Das dümpelt da eher vor sich hin...

  6. Re: Spielt Schnellladung eine Rolle?

    Autor: Replay 09.08.11 - 15:53

    Ich weiß ja nicht wo Du wohnst, aber der Sommer 2011 in Deutschland (vor allem in Süddeutschland) ist unter aller Sau ;-) Kurz: Es ist ständig April (auch was die Temperaturen angehen).

    Ist die Solaranlage entsprechend dimensioniert, kann man diese Batterie mit zwei Stunden Sonne am Tag aufladen. Gerade bei wechselhaftem Wetter ist es wichtig, daß die Batterien auch sehr große Energiemengen speichern können. Man muß die Energie in diesem Falle eben bunkern, wenn sie zu haben ist. Und das möglichst schnell, sodaß nichts ungenutzt bleibt. Was nützt eine heftige Menge Solarstrom, wenn die Batterie das nicht schnell genug speichern kann und es nach einer Stunde schon wieder schifft wie Sau?

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  4. TÜV SÜD Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  2. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  3. 39€
  4. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
      Festnetz
      Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

      Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

    2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
      Arbeitsspeicher
      Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

      AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

    3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
      UL 3DMark
      Feature Test prüft variable Shading-Rate

      Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


    1. 19:25

    2. 18:00

    3. 17:31

    4. 10:00

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 11:57

    8. 17:52