1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Prime-Video-App wird von Blu…

Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: AhmedZingg 30.07.19 - 15:36

    Das Stichwort lautet NAS (kann auch ein alter Computer sein) + Plex Media Player.
    Anschaffungskosten sind etwas gleich hoch die diese Player und können so viel mehr.

    Ausserdem....
    Wer kauft sich einen Bluray Player um anschliessend Streamingdienste zu nutzen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.19 15:38 durch AhmedZingg.

  2. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: Quantium40 30.07.19 - 15:40

    AhmedZingg schrieb:
    > Wer kauft sich einen Bluray Player um anschliessend Streamingdienste zu
    > nutzen?

    Es soll Menschen geben, die sowohl einen BluRay Player benötigen als auch Streamingdienste nutzen. Nur weil es auch Streaming gibt, werfen die wenigsten Leute ihre ganzen DVDs und BluRays gleich weg.

  3. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: Zeroslammer 30.07.19 - 15:41

    Ich hab das mal gemacht. Es soll Menschen geben, die gerne auch ihre alten Medien zusätzlich zum Streaming nutzen, ich gehöre dazu ^^

    Spärer wurde es dann auch ein Fire Stick, weil Sony nicht der erste Hersteller ist, bei dem so etwas nicht mehr funktioniert. Bei mir wars fehlendes Update Unterstützung. Danke LG. Und Samsung. Beide das selbe Problem. Also, sind alle gleich Scheisse.

    Error 404; Signature not found

  4. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: Anonymouse 30.07.19 - 15:43

    AhmedZingg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Wow, der Spruch hat eine Diskussion schon immer vorangebracht. Vielen Dank!

  5. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: most 30.07.19 - 15:48

    Ich hatte so einen, den ich für BD/DVD gekauft hatte. Als dann noch Amazon Video dazu kam, war das ein nettes Add-on, da Prime Video mit meinem Chromecast nicht funktionierte. Für einige Jahre war das eine gute Lösung.
    Da ich so gut wie keine optischen Datenträger mehr nutze, habe ich den Player verkauft und mir einen Firestick zugelegt.

    Ein NAS habe ich auch. Aber da muss man die Mediendateien erst mal drauf bekommen (rippen? tue ich mir bestimmt nicht an) und dann braucht man noch einen Client am TV. Mein TV kann nichts außer HDMI.

  6. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: Marentis 30.07.19 - 15:49

    AhmedZingg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Stichwort lautet NAS (kann auch ein alter Computer sein) + Plex Media
    > Player.
    > Anschaffungskosten sind etwas gleich hoch die diese Player und können so
    > viel mehr.

    Keine Ahnung, vielleicht ist es einfach ein Herr X oder eine Frau Y, die in den nächsten Laden gehen oder bei Amazon einen BluRay und DVD Player suchen, weil sie eben genau solche Medien besitzen.
    Ein Beispiel ist mein Schwiegervater: der wusste erst gar nicht, dass sein Player so etwas kann. Jetzt nutzt er die Funktionalität aber recht gerne.

    Anschaffungskosten des Players lagen bei zirka ¤ 100,00.

    > Ausserdem....
    > Wer kauft sich einen Bluray Player um anschliessend Streamingdienste zu
    > nutzen?

    Gerüchteweise die Menschen, die einen BluRay Player mit Streamingfunktionalität kaufen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.19 15:52 durch Marentis.

  7. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: toastedLinux 30.07.19 - 16:08

    AhmedZingg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausserdem....
    > Wer kauft sich einen Bluray Player um anschließend Streamingdienste zu
    > nutzen?

    Das war auch mein erster Gedanke :D

  8. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: _Winux_ 30.07.19 - 16:36

    Es geht um Geräte von 2010-2013! Da war an Streaming in Deutschland nicht zu denken.

    Damals kaufte man sich die Geräte um Filme von einer Scheibe anzuspielen. Der ganze Streaming-Kram kam erst später dazu.

  9. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: SuperHorst 30.07.19 - 16:53

    AhmedZingg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ausserdem....
    > Wer kauft sich einen Bluray Player um anschliessend Streamingdienste zu
    > nutzen?

    Eine andere Frage ist, warum sollte man es gut finden wenn ein Feature gestrichen wird, unabhängig davon ob man es nutzt oder nicht.

    Davon abgesehen sind nicht nur Blue Ray Player betroffen sondern auch SmartTvs. Da tut es tatsächlich weh, da zumindest ich meinen Fernseher nur noch für Gaming und Streaming benutze. Hab zwar nen integrierten Chromecast den PrimeVideo mittlerweile unterstützt, aber alle die das nicht haben schauen in die Röhre und müssen sich jetzt zusätzliche Hardware kaufen. Würde mich ziemlich ankotzen...

  10. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: Astarioth 30.07.19 - 17:34

    Immer der selbe Mist:
    Pioneer VSX 923 - AV-Receiver
    Pioneer N50 A - High End Mediaserver/player

    ... bei beiden funktionierte von heute auf morgen kein Spotify mehr, weil die alte API abgeschaltet wurde und es für die Geräte keine Updates mehr gibt.

    Man sollte sich ein Gerät wirklich nur für die Kernfeatures kaufen und für den Rest irgendwelche billigen Sticks / Boxen.

    Ich habe daraufhin von Spotify auf Amazon Music umgestellt (2 Euro im Monat günstiger). Hätte dann eh auf Bluetooth umsteigen müssen. Die Playlist habe ich mit der Android-App "Stamp" von einem Dienst auf den anderen übertragen.

    Sony ist ja auch so ein Kandidat => Plötzlich kein Linux mehr bei der Playstation und jetzt der mist mit Prime Video.

    Ich meide mittlerweile beide Hersteller...

  11. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: User_x 30.07.19 - 20:37

    Plex kostet Abo Gebühren.

  12. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: bytewarrior123 30.07.19 - 22:47

    SuperHorst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AhmedZingg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ausserdem....
    > > Wer kauft sich einen Bluray Player um anschliessend Streamingdienste zu
    > > nutzen?
    >
    > Eine andere Frage ist, warum sollte man es gut finden wenn ein Feature
    > gestrichen wird, unabhängig davon ob man es nutzt oder nicht.
    >
    > Davon abgesehen sind nicht nur Blue Ray Player betroffen sondern auch
    > SmartTvs. Da tut es tatsächlich weh, da zumindest ich meinen Fernseher nur
    > noch für Gaming und Streaming benutze. Hab zwar nen integrierten Chromecast
    > den PrimeVideo mittlerweile unterstützt, aber alle die das nicht haben
    > schauen in die Röhre und müssen sich jetzt zusätzliche Hardware kaufen.
    > Würde mich ziemlich ankotzen...

    WOW, 40 Euro investieren für nen Fire-TV-Stick, um ein Gerät, das seine geplante Lebenszeit bereits überschritten hat, halte ich doch wirklich für überschaubar.
    Vergleich das mal mit Autoersatzteilen, welche Du für gute Langläufer nach 10-15 Jahren fast nirgends mehr oder nur noch für wirklich astronomische Preise zu finden sind...

    Ein Spezl von mir hat einen SONY 50" aus 2007 für damals 2200 ¤, der hat seit Jahren die ganzen "smarten" Funktionen mit Generationen an FireTV-Sticks am Laufen gehalten uns ist bis heute mit dem Bild absolut zufrieden (lediglich die Hintergrundbeleuchtung wurde 1x erneuert, da die ursrpünglich verwendeten Kaltlichtröhren zu dunkel wurden..).
    Seinem Elektronik-Händler gefällt das wiederum gar nicht, aber das ist ein anderes Thema ...

  13. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: kadrim 30.07.19 - 23:36

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Plex kostet Abo Gebühren.

    naja nicht wirklich. Für viele wird die kostenfreie Variante ausreichen - ich persönlich sehe kaum einen Grund dafür einen Plex Pass zu abonnieren.

  14. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: Manto82 31.07.19 - 07:56

    bytewarrior123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >[...]
    >
    > WOW, 40 Euro investieren für nen Fire-TV-Stick, um ein Gerät, das seine
    > geplante Lebenszeit bereits überschritten hat, halte ich doch wirklich für
    > überschaubar. >[...]

    Nicht mal unbedingt 40¤.
    Ich habe vor ein paar Tagen von Amazon eine Mail bekommen, dass mein Sony TV bald kein Prime TV mehr unterstützt, also bekomme ich einen 20¤ Gutschein für einen neuen FireTV Stick.

  15. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: most 31.07.19 - 08:59

    Im Angebot, z.B. am Prime Day kostet der einfache Firestick 20¤ und der 4k Stick 30¤.
    Beträge, die man z.B. für den Unterhalt seines Autos regelmäßig bezahlt.
    Schöner wärs, wenn solche Features nicht entfernt werden würden, aber großes Drama ist es auch nicht, wenn man so was bei Kauf direkt einplant.

  16. Re: Wer sich einen solchen PLayer kauft, ist ganz einfach selbst schuld

    Autor: Dwalinn 31.07.19 - 09:19

    Sehe ich ähnlich, zudem die neueren Sticks weniger Energie brauchen, leiser sind (kommt natürlich aufs Gerät an) und meist viel angenehmer in der Bedienung sind . Die smartTV Features sind für mich eher ein extra.
    Zudem ist es mir lieber wenn man sowas gleich entfernt statt nicht mehr zu warten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  3. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  4. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39