1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sound BlasterX AE-5: Creatives…

Cheaten mit Scout 2.0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cheaten mit Scout 2.0

    Autor: Eisboer 14.06.17 - 10:39

    Das soll doch wohl ein Witz sein. In welcher Situation erscheint das denn als eine gute Idee? Selbst im Singleplayermodus macht das überhaupt keinen Sinn, weil das Spiel nicht dafür gebaut wurde ergo wird es sehr wahrscheinlich zu leicht sein. Und über Multiplayer mag ich gar nicht erst nachdenken und hoffe, dass es irgendwie unterbunden wird.

    Ich bin geschockt, wie so ein Cheat im Nebensatz unkommentiert erwähnt wird, als wenn es nichts besonderes ist.

  2. Re: Cheaten mit Scout 2.0

    Autor: piranha771 14.06.17 - 11:44

    Glaub mir das funktioniert so unglaublich schlecht, dass es keinen spielerischen Vorteil ergibt.

  3. Re: Cheaten mit Scout 2.0

    Autor: Robert.Mas 14.06.17 - 11:57

    Erinnert mich irgendwie an das uralte Desaster als Asus in seinem Grafikkartentreiber einen zuschaltbaren Wallhack aktiviert hatte. Damit sind sie auch ganz schön auf die Schnauze geflogen...

    https://www.theregister.co.uk/2001/05/10/asus_releases_games_cheat_drivers/

  4. Re: Cheaten mit Scout 2.0

    Autor: Schattenwerk 14.06.17 - 12:31

    Der Treiber war dennoch sehr beliebt damals in CS ;)

  5. Re: Cheaten mit Scout 2.0

    Autor: Eisboer 14.06.17 - 13:28

    piranha771 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaub mir das funktioniert so unglaublich schlecht, dass es keinen
    > spielerischen Vorteil ergibt.

    Das war ein bisschen meine Hoffnung, aber um die Qualität geht es mir gar nicht. Ich kann gerade einfach nicht verstehen, wie irgendeine Gaming Hardware Firma überhaupt auf die Idee kommt, dass das für irgendjemanden gut ist, der gerne spielt.

  6. Re: Cheaten mit Scout 2.0

    Autor: Jesterfox 14.06.17 - 13:52

    In Zeiten in denen einerseits Onboard Sound immer besser wird und andererseits aber auch die Leute Soundqualität an sich immer weniger schätzen muss sich Creative halt was einfallen lassen um weiterhin ihre karten an den Mann zu bekommen...

  7. Re: Cheaten mit Scout 2.0

    Autor: plastikschaufel 14.06.17 - 14:33

    Wegen so was wurden Leute schon VAC gebannt, meine ich mich zu erinnern.

    Die Funktion ist jedenfalls an sich nichts neues.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GmbH & Co. KG, Köln
  2. Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  3. Modis GmbH, München
  4. Institut für angewandte Gesundheitsforschung Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MX500 1 TB für 93,10€ mit Gutschein: NBBCRUCIALDAYS)
  2. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...
  3. 8€
  4. (u. a. MSI Optix MAG271CP Gaming-Monitor 249,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
    Die mit Abstand besten Desktop-APUs

    Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
    2. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"
    3. Matisse Refresh (MTS2) AMDs Ryzen 3000XT nutzen extra Takt