Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sound BlasterX AE-5: Creatives…

ist die karte dann auch da

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist die karte dann auch da

    Autor: moppi 14.06.17 - 09:23

    wenn der pc mal wieder gestartet wurde

    das hass ich an meiner aktuellen karte, nach dem starten erstmal neu booten ... weil kein sound ....

    hier könnte ein bild sein

  2. Re: ist die karte dann auch da

    Autor: plastikschaufel 14.06.17 - 09:27

    Mit der X-Fi Titanium under der Soundblaster Z hatte ich nie solche Probleme bisher.

    Außer als ich bei der Z nen custom Treiber benutzt habe, wie ich es von der X-Fi gewohnt war. Das hat irgendwie nicht funktioniert.

  3. Re: ist die karte dann auch da

    Autor: Keridalspidialose 14.06.17 - 09:42

    Wegen solcher und ähnlicher Zickereien bei Windows-PC-Soundkarten habe ich aufgegeben. Ich nutze nur noch den OnBoard-Sound des Mainboards.

    Nicht optimal, spart aber irgendwie genau solchen Stress. Schade. Aber ich hab nach Jahren einfach die Schnauze voll.

    ___________________________________________________________

  4. Re: ist die karte dann auch da

    Autor: piranha771 14.06.17 - 09:56

    Benutze USB Audio Interfaces.
    Die laufen mit dem Standard Windows Audio Treiber auf jedem System und haben keine Störgeräusche/Rauschen auf dem Mic Eingang und dem Rest.

    Keine Ahnung warum man sich heute noch diese verdongelten Karten antut, die mit jeder Windows Version keine neuen Treiber erhalten.

  5. Re: ist die karte dann auch da

    Autor: plastikschaufel 14.06.17 - 10:21

    Wie gesagt, ich hatte lange keine Probleme mehr.

    Gut, die X-Fi Titanium war auf Windows 10 nicht einfach ans laufen zu kriegen, und man merkt das sie veraltet ist. Ansonsten läuft es seit einiger Zeit problemlos.

  6. Re: ist die karte dann auch da

    Autor: Morku 14.06.17 - 10:39

    Ich habe auch so meine Erfahrung mit Soundkarten. Erst lange Zeit die X-Fi Titanium Fatal1ty gehabt. Früher kein Problem, aber Windows entwickelt sich weiter, die Soundkarte nicht. Trotz der tollen daniel_k Treiber hatte ich nach einiger PC Laufzeit knackser und Aussetzer im Ton. Dann musste ich zwischen Gaming und Entertainment Mode umschalten, damit die wieder weg gingen... bis es wieder los ging.

    "Creative und Treiber... kauf die ne ASUS". Also ROG Xonar Phoebus eingebaut. Das war vielleicht ein Fehler. Diese Soundkarte hat regelmäßig die Kanäle unter der 5.1 Einstellung vertauscht. Als Tipp bekam man im Forum Windows auf 7.1 zu stellen und die seitlichen Boxen zu deaktivieren. Funktionierte tatsächlich, aber ein Problem bestand weiterhin. Immmer wenn die Soundkarte durch Tonausgabe aus ihrem "Standby" geholt wurde, gab es ein kurzes, hässliches, richtig lautes knacken, dass dir die Ohren abfielen. Vollen EAX Support bot ASUS dann auch leider nicht.

    Also irgendwann gefrustet noch die Sound Blaster Z geholt und siehe da, die funkioniert einfach! Klarer Sound, keine Einstellung, die verloren geht, kein Knacken, voller EAX Support, kein abgeschnittener Ton, wie bei Realtek Onboard. Erstmals kann ich für die Soundkarte eine klare Empfehlung aussprechen.
    Die Treiber werden auch nicht vernachlässigt, der letzte kam im Januar. Windows Update schob im Februar noch einen nach. Und selbst, wenn nicht, sie funktioniert!
    Kann nur hoffen, dass die Sound BlasterX AE-5 an dieser Qualität anknüpft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.17 10:46 durch Morku.

  7. Blödsinn

    Autor: Mik30 14.06.17 - 13:18

    plastikschaufel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut, die X-Fi Titanium war auf Windows 10 nicht einfach ans laufen zu
    > kriegen,

    Das ist doch Blödsinn!
    Karte rein, Treiber setup ausführen, fertig.

    > und man merkt das sie veraltet ist.

    Noch mehr Blödsinn. Es gibt keine bessere
    Alround Sound-Karte am Markt, nur die
    Vorgängerin (die normale X-Fi Platinum) ist besser
    weil sie das bessere Drive hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.17 13:19 durch Mik30.

  8. Re: Blödsinn

    Autor: plastikschaufel 14.06.17 - 14:35

    Tja, bei mir hat es auf Anhieb nicht funktioniert mit dem Treiber.

    Und du hast recht, der Sound ist gut. Mein Mikro ist allerdings absolut unbrauchbar, es rauscht extrem und ich kriege es mit der Karte nicht in den Griff.

    Mit der Z überhaupt kein Problem.

  9. Die Z ist ein überteuerter DA Wandler...

    Autor: Mik30 14.06.17 - 19:49

    ...dafuer reicht auch der Onboard Sound.

    Die X-Fi hat in Hardware:
    - EAX 5 Effects-Engine,
    - Onboard Midi,
    - Soundfont Support,
    - OpenAL mit EAX5 extensions
    - Alchemy


    Die Z macht EAX in Software und hat kein Midi.
    Da kannst du auch beim Onboard Sound bleiben
    und das hier kaufen, ist im Ergebnis das gleiche (nur billiger):
    http://software.store.creative.com/p/software/sound-blaster-x-fi-mb3

  10. Re: Die Z ist ein überteuerter DA Wandler...

    Autor: Morku 14.06.17 - 20:34

    Mik30 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...dafuer reicht auch der Onboard Sound.
    >
    > Die X-Fi hat in Hardware:
    > - EAX 5 Effects-Engine,
    > - Onboard Midi,
    > - Soundfont Support,
    > - OpenAL mit EAX5 extensions
    > - Alchemy
    >
    > Die Z macht EAX in Software und hat kein Midi.
    > Da kannst du auch beim Onboard Sound bleiben
    > und das hier kaufen, ist im Ergebnis das gleiche (nur billiger):
    > software.store.creative.com


    EAX in Software ist besser, als gar kein EAX zu haben. Das ist immernoch Teil von Creative. Und lieber gut in Software, als schlecht in Hardware, wie ich Erfarhung mit der X-Fi machte.
    Midi? Dafür gibt es mittlerweile Softwarelösungen und da wir nicht mehr beim Pentium 1 sind, langweilt sich mein Prozessor, daher ist "Hardware" für mich kein Argument, sondern Treiber, Umfang und Qualität.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
    Alternative Antriebe
    Saubere Schiffe am Horizont

    Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
    2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

    Mobilität: Überrollt von Autos
    Mobilität
    Überrollt von Autos

    CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
    2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
    3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

    1. Gegen Tesla Roadster 2: Audi baut E-Supersportwagen PB 18 E-Tron
      Gegen Tesla Roadster 2
      Audi baut E-Supersportwagen PB 18 E-Tron

      Audi hat einem Pressebericht zufolge bestätigt, den Supersportwagen PB18 E-Tron in einer Kleinserie zu bringen. Damit soll dem Tesla Roadster 2 Konkurrenz gemacht werden.

    2. G-Sync Compatible ausprobiert: Nvidia kann Freesync
      G-Sync Compatible ausprobiert
      Nvidia kann Freesync

      Mit dem Grafiktreiber Geforce 417.71 unterstützt Nvidia endlich Adaptive Sync. Mit einer Geforce RTX 2080 und einem Freesync-Display von Samsung klappt das sogenannte G-Sync Compatible fast einwandfrei. Wir können flüssig mit sich an die Bildrate anpassender Frequenz spielen.

    3. DEV Systemtechnik: Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen
      DEV Systemtechnik
      Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen

      Mit neuen Distributed-CCAP-Geräten, die bis zu 1.000 angeschlossene Kabelmodems pro Gerät unterstützen, soll ein maximaler Datendurchsatz von mehr als 10 GBit/s pro Knoten im Kabelnetz erreicht werden. Die Docsis-3.1.-Technik kommt aus Deutschland.


    1. 07:36

    2. 07:15

    3. 20:07

    4. 18:46

    5. 18:00

    6. 17:40

    7. 17:25

    8. 17:13