Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spectre: Intel liefert Microcode…

Blicke bei den Namen nicht mehr durch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: Arsenal 08.02.18 - 13:12

    Sandy Lake Bridgemont Winston Lake Churchill mit Archimonde Architektur.

    Komme mit den Zahlen irgendwie besser klar 2xxx, 3xxx, 4xxx - aber kann natürlich sein, dass es irgendwo auch ein 6xxx mit Ultralake und 6xxx mit Hyperlake gibt und deswegen Spectre nicht für alle 6xxx gefixt wurde.

    Bin eindeutig kein IT Profi und völlig überfordert mit Golem. Narro!

  2. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: Seelbreaker 09.02.18 - 16:22

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sandy Lake Bridgemont Winston Lake Churchill mit Archimonde Architektur.
    >
    > Komme mit den Zahlen irgendwie besser klar 2xxx, 3xxx, 4xxx - aber kann
    > natürlich sein, dass es irgendwo auch ein 6xxx mit Ultralake und 6xxx mit
    > Hyperlake gibt und deswegen Spectre nicht für alle 6xxx gefixt wurde.
    >
    > Bin eindeutig kein IT Profi und völlig überfordert mit Golem. Narro!

    Nicht Golem ist Schuld an der verwirrenden Bezeichnung der Produkte, sondern die Hersteller ;-)

  3. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: Arsenal 09.02.18 - 16:25

    Jo zum Glück - wenn Golem schuld wäre hätte ich mit @Golem begonnen ;-)

  4. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: kazhar 09.02.18 - 17:05

    > Sandy Lake Bridgemont Winston Lake Churchill mit Archimonde Architektur

    die Namen gehen ja noch - aber was ist mit den "Anhängseln"?
    Haswell-EP, -DT, -MB, -H, -ULT, -ULX ???

    Was ist mit meinem -WS passiert - und kriegt der überhaupt ein Update?

  5. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: ms (Golem.de) 09.02.18 - 17:17

    Die (aktuellen) Kürzel sind IMHO recht einfach wenn man sie mal drin hat:

    Y --> 4,5W für Convertibles
    U(LT) --> 15W für Ultrabooks
    H --> 45W für Notebooks
    G --> 65W/100W für Notebooks

    S --> Desktop, Midrange
    X --> Desktop,Highend
    W --> Desktop, Workstation

    D(E) --> Server, viele Kerne
    EN --> Server, sehr viele Kerne
    EP --> Server, mehr sehr viele Kerne
    EP --> Server, noch mehr sehr viele Kerne
    SP --> hat EP/EX ersetzt

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  6. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: maverick1977 09.02.18 - 17:50

    Hallo Marc, und wo sortiere ich dann meinen 6700K ein? Der hat kein weiteres Anhängsel. :-(

  7. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: Compufreak345 09.02.18 - 18:59

    Und unter was fällt mein 6800K? Als ich den kaufte fiel der unter "Broadwell-E", auf Intels Webseite steht jetzt nur noch ein mysteriöses "Produkte mit früherer Bezeichnung Broadwell E"
    https://ark.intel.com/de/products/codename/80341/Broadwell-E

  8. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: kazhar 09.02.18 - 19:17

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die (aktuellen) Kürzel sind IMHO recht einfach wenn man sie mal drin hat:
    > [...]
    > EP --> Server, mehr sehr viele Kerne
    > EP --> Server, noch mehr sehr viele Kerne
    > [...]

    I see ... ;-)

  9. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: Reitgeist 09.02.18 - 20:14

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo Marc, und wo sortiere ich dann meinen 6700K ein? Der hat kein
    > weiteres Anhängsel. :-(

    Das von Intel verlinkte Dokument ist zum Glück etwas ausführlicher. Mein 6700K hat die CPUID 506E3 und ist in der Intel-Liste grün hinterlegt, also der Microcode ist freigegeben. Das gilt für deinen Prozessor also auch.

    Jetzt warte ich nur noch auf ein schnelles Ausrollen damit ich nach vier Wochen vielleicht endlich mal wieder ein System hab, das nicht spätestens nach 2 Stunden einfriert. Diese ganze Geschichte ist das frustrierendste Erlebnis meiner Zeit mit PCs.

  10. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: ms (Golem.de) 09.02.18 - 20:17

    Ein Core i7-6700K ist ein Skylake-S ... das K-Suffix ist kein Codename, sondern weist im Produktnamen auf einen offenen Multiplikator hin.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  11. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: ms (Golem.de) 09.02.18 - 20:19

    Ein Core i7-6800K ist ein Broadwell-E(P), denn er basiert auf dem LCC-Die mit 10 Kernen:

    https://www.golem.de/news/xeon-e5-e7-v4-moore-s-law-lebt-bei-entsprechender-auslegung-1603-119531.html

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  12. Re: Blicke bei den Namen nicht mehr durch

    Autor: maverick1977 10.02.18 - 02:08

    Vielen Dank. :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Deloitte, Leipzig
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Hays AG, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. (-12%) 52,99€
  3. (-80%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbst gesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43