Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spectre: Intel verteilt Microcode…

Was ist mit Ivy?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist mit Ivy?

    Autor: Allandor 21.02.18 - 12:18

    Ivy-Bridge ist zwar aufgeführt, aber nur die mobilen varianten. Von Sandy scheint alles durchgepatched zu werden.
    Warum nehmen die z.B. den 3570/3770 da nicht auf?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.18 12:19 durch Allandor.

  2. Re: Was ist mit Ivy?

    Autor: Mr Miyagi 21.02.18 - 14:19

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ivy-Bridge ist zwar aufgeführt, aber nur die mobilen varianten. Von Sandy
    > scheint alles durchgepatched zu werden.
    > Warum nehmen die z.B. den 3570/3770 da nicht auf?


    Ich würd mir da nicht so sehr nen Kopf drum machen, wenn Mitigations für die älteren CPUs kommen - gut, wenn nicht dann ist's auch nicht der Weltuntergang.

  3. Re: Was ist mit Ivy?

    Autor: Sarkastius 21.02.18 - 15:03

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allandor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ivy-Bridge ist zwar aufgeführt, aber nur die mobilen varianten. Von
    > Sandy
    > > scheint alles durchgepatched zu werden.
    > > Warum nehmen die z.B. den 3570/3770 da nicht auf?
    >
    > Ich würd mir da nicht so sehr nen Kopf drum machen, wenn Mitigations für
    > die älteren CPUs kommen - gut, wenn nicht dann ist's auch nicht der
    > Weltuntergang.
    Mit der Argumentation braucht man überhaupt keine Updates. Die Lücke wird nicht weniger kritisch nur weil die Systeme älter sind. Es wird auch die nächsten 5 Jahre für viele keinen Bedarf geben einen Sandy oder Ivy I5/I7 auszutauschen. Somit beläuft sich die Aussage auf dem Niveau, wenn ich das nicht selbe habe, braucht es keine Updates zu geben.

  4. Re: Was ist mit Ivy?

    Autor: hellfire79 21.02.18 - 15:04

    Ja frag ich mich auch, mein 3570k reicht noch dicke für alles .. wobei selbst wenns das Update gibt, glaub ich nicht das ASUS da noch n neues BIOS stricken wird. Also wayne.

  5. Re: Was ist mit Ivy?

    Autor: b10111 21.02.18 - 15:30

    hellfire79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja frag ich mich auch, mein 3570k reicht noch dicke für alles .. wobei
    > selbst wenns das Update gibt, glaub ich nicht das ASUS da noch n neues BIOS
    > stricken wird. Also wayne.

    Im Artikel steht 'für Ivy Bridge EN/H/S/U/X/Y (3rd Gen Core/Xeon, Desktop/Mobile/Server) und für Sandy Bridge EN/H/S/U (2nd Gen Core/Xeon, Desktop/Mobile/Server)'.
    Da steht bei beiden explizit Desktop/Mobile/Server, deshalb hab ich schon noch Hoffnung. Und das BIOS dann mit dem Microcode-Update zu patchen, sollte einen vertretbaren Aufwand darstellen.
    Ich sehs nicht ein mir extra 2 neue Computer kaufen zu müssen, nur weil die das nicht gebacken bekommen. Die Prozessoren reichen noch lange für die meisten Aufgaben, ein Schelm wer dabei Böses (auf Seiten von Intel) denkt :/

  6. Re: Was ist mit Ivy?

    Autor: Mr Miyagi 21.02.18 - 16:14

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mr Miyagi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Allandor schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ivy-Bridge ist zwar aufgeführt, aber nur die mobilen varianten. Von
    > > Sandy
    > > > scheint alles durchgepatched zu werden.
    > > > Warum nehmen die z.B. den 3570/3770 da nicht auf?
    > >
    > >
    > > Ich würd mir da nicht so sehr nen Kopf drum machen, wenn Mitigations für
    > > die älteren CPUs kommen - gut, wenn nicht dann ist's auch nicht der
    > > Weltuntergang.
    > Mit der Argumentation braucht man überhaupt keine Updates. Die Lücke wird
    > nicht weniger kritisch nur weil die Systeme älter sind.

    Das ist totaler unfug. Der Punkt ist das die Spectre *Mitigations* keine Fixes sind. Im Übertagenen Sinne ist der Versuch Spectre mit Microcodeupdates zu patchen das selbe als würdest Du dir die Handabhacken und dann ein Pflaster drauf kleben. *Vielleicht* hilft das irgendwie, aber wahrscheinlich kann man es genausogut weglassen.

    > Es wird auch die
    > nächsten 5 Jahre für viele keinen Bedarf geben einen Sandy oder Ivy I5/I7
    > auszutauschen. Somit beläuft sich die Aussage auf dem Niveau, wenn ich das
    > nicht selbe habe, braucht es keine Updates zu geben.

    Mit Sicherheit nicht ich hab selbst nen Ivy hier in meinem Hauptrechner. Der korrekte Patch heißt: NoScript und AdBlocker installieren.

  7. Re: Was ist mit Ivy?

    Autor: Mr Miyagi 21.02.18 - 16:15

    b10111 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehs nicht ein mir extra 2 neue Computer kaufen zu müssen, nur weil die
    > das nicht gebacken bekommen. Die Prozessoren reichen noch lange für die
    > meisten Aufgaben, ein Schelm wer dabei Böses (auf Seiten von Intel) denkt
    > :/

    Musst du auch nicht. Einen neuen Rechner mit x86 CPU zu kaufen würde auch nicht helfen. Alle aktuell erhltlichen CPUs sind kaputt (mit oder ohne Microcodeupdate), da kannst Du auch einfach Deinen Rechner behalten.

  8. Re: Was ist mit Ivy?

    Autor: Allandor 21.02.18 - 21:14

    b10111 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hellfire79 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja frag ich mich auch, mein 3570k reicht noch dicke für alles .. wobei
    > > selbst wenns das Update gibt, glaub ich nicht das ASUS da noch n neues
    > BIOS
    > > stricken wird. Also wayne.
    >
    > Im Artikel steht 'für Ivy Bridge EN/H/S/U/X/Y (3rd Gen Core/Xeon,
    > Desktop/Mobile/Server) und für Sandy Bridge EN/H/S/U (2nd Gen Core/Xeon,
    > Desktop/Mobile/Server)'.
    > Da steht bei beiden explizit Desktop/Mobile/Server, deshalb hab ich schon
    > noch Hoffnung. Und das BIOS dann mit dem Microcode-Update zu patchen,
    > sollte einen vertretbaren Aufwand darstellen.
    > Ich sehs nicht ein mir extra 2 neue Computer kaufen zu müssen, nur weil die
    > das nicht gebacken bekommen. Die Prozessoren reichen noch lange für die
    > meisten Aufgaben, ein Schelm wer dabei Böses (auf Seiten von Intel) denkt
    > :/

    Im Artikel, ja, aber auf den offiziellen Folien nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bezirk Oberbayern, Bruckmühl bei München
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  4. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

  1. Logitech Options: Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung
    Logitech Options
    Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung

    In einer Software zur Konfiguration von Logitech-Tastaturen und Mäusen klafft ein riesiges Sicherheitsloch. Nutzer von Logitech Options sollten es vorerst deinstallieren: Bisher gibt es keinen Fix.

  2. Bixby: Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar
    Bixby
    Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar

    Lange hat es gedauert: Samsung hat es endlich geschafft, seinen Sprachassistenten Bixby eine deutsche Spracheingabe zu verpassen. Diese klingt sehr natürlich, ist zunächst aber nur auf dem Galaxy Note 9 verfügbar.

  3. Ice Lake: Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau
    Ice Lake
    Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau

    Mit Ice Lake kommt auch Intels 11. Generation der integrierten GPUs. Sie soll viele moderne Titel zumindest spielbar machen und ermöglicht auch Adaptive Sync. Eine andere Funktion dürfte jedoch bald umstritten sein.


  1. 16:45

  2. 16:35

  3. 15:50

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:00

  8. 13:22