Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spiele optimieren: AMD unterstützt…

Gut erkannt. Das Tool war nutzlos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut erkannt. Das Tool war nutzlos

    Autor: spambox 12.10.16 - 14:44

    Leute, die Grafiktreiber haben kaum mehr als 10 Rädchen, an denen man drehen kann.
    Antialias hier, Texturfilter da...klick klick...ne halbe Stunde rumprobiert und man hat die optimale Einstellung selbst gefunden.
    Wer alles auf Quality ausrichtet und unter 60 FPS kommt, muss einfach nur v-sync abschalten. Also wirklich...so ein Tool braucht man nicht. Und das Beschäftigen mit der Thematik macht keinen dümmer.

    #sb

  2. Re: Gut erkannt. Das Tool war nutzlos

    Autor: NeoCronos 12.10.16 - 15:02

    also ich hab meinen Lebtag noch nicht im Treiber rumgespielt, außer vllt zum Übertakten. Was soll man da denn groß ändern?

  3. Re: Gut erkannt. Das Tool war nutzlos

    Autor: Spiritogre 12.10.16 - 15:22

    Das Tool war ja viel mehr als eine "Auto-Optimierung".

    Was den Grafiktreiber angeht, da ist es sinnvoll bei den Grafikeinstallungen schon alles was geht auf "von Anwendung bestimmt" zu stellen.

  4. Re: Gut erkannt. Das Tool war nutzlos

    Autor: Chuuei 12.10.16 - 15:40

    Die Einstellungen von Profilen im Treiber ist ja nur ne kleine Sache von dem gewesen was das Tool kann. Es nimmt ja auch Einstellungen an den Konfigurationsdateien der Spiele vor etc. Und da wissen viele User ja nicht was überhaupt für jedes Spiel geht. Nur nen kleiner Bruchteil geht da ran und sagt sich "hey das Spiel basiert auf der Unreal Engine 3, da kann man doch die und die Parameter in den Konfigurationsdateien einstellen". Und genau da helfen solche Tools wie die beiden von AMD und Nvidia schon.

  5. Re: Gut erkannt. Das Tool war nutzlos

    Autor: HubertHans 12.10.16 - 17:10

    NeoCronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich hab meinen Lebtag noch nicht im Treiber rumgespielt, außer vllt
    > zum Übertakten. Was soll man da denn groß ändern?

    Dein Fehler...

    Grafikeinstellungen kannst du da aendern. Unterschied von Tag und nacht. Und Leistungsoptimierungen.

  6. Re: Gut erkannt. Das Tool war nutzlos

    Autor: Dwalinn 13.10.16 - 09:36

    Genau weil ich mir bei jeden neuen Game auch eine halbe Stunde Zeit für die Optimierung nehme. Sonst nichts besseres zu tun?

  7. Re: Gut erkannt. Das Tool war nutzlos

    Autor: HubertHans 13.10.16 - 11:57

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau weil ich mir bei jeden neuen Game auch eine halbe Stunde Zeit für die
    > Optimierung nehme. Sonst nichts besseres zu tun?

    Halbe Stunde? Sry, man kann es auch uebertreiben. Das ist ne 5 Minuten Sache. Und bringt je nach Situation massive Unterschiede. Je nach dem auf was man wert legt. Deine Argumentation hat den Fehler, dass es nicht negativ sein kann, etwas verstellen zu koennen.

  8. Re: Gut erkannt. Das Tool war nutzlos

    Autor: DebugErr 13.10.16 - 12:37

    Alten Spielen kannst du dort Antialias aufzwingen, wenn sie das nicht mitliefern. Genau wie andere Einstellungen auch.
    Kenne auch ein relativ neues Spiel, bei dem man nur zwischen bilinearer und 16-facher anistropischer FIlterung (oder was eben max. von der GPU unterstützt wird) auswählen kann - total bescheuert: Bilinear sieht scheiße aus und 16-fach anisotropisch ist bei der dahinterliegenden Spielengine so lahm, dass man 10-20 FPS verliert. Mit dem Control Panel kann man dann 4-facher anisotropische Filterung ausschalten, die gute Qualität ohne FPS-Verlust bietet.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.16 12:38 durch DebugErr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  3. TeamViewer GmbH, Göppingen, Stuttgart, Karlsruhe, Berlin
  4. Dataport, Bremen, Hamburg, Altenholz bei Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 73,90€ + Versand
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00