Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spiele-Streaming: Apple blockiert…

Und schon nur noch halb so sinnvoll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und schon nur noch halb so sinnvoll

    Autor: Der schwarze Ritter 25.05.18 - 10:31

    Der eine oder andere hat ja evtl. schon einen AppleTV oder sowas rumstehen und hätte kein neues Gerät für die Nutzung benötigt. Jetzt aber plötzlich doch und schon macht das ganze System nicht mehr soo viel Sinn - außer natürlich, man hat von vornherein nicht auf Apple gesetzt.

    Das Gebahren hat etwas von Trump: "Ja, nein, vielleicht, eeeeehhhh, meh, nein, wir wollen einen besseren Deal, bätsch!"

  2. Re: Und schon nur noch halb so sinnvoll

    Autor: mannzi 25.05.18 - 10:37

    Es zeigt mal wieder die blase von Apple. Hoffentlich gibt Valve da nicht klein bei.

  3. Re: Und schon nur noch halb so sinnvoll

    Autor: superdachs 25.05.18 - 10:46

    mannzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es zeigt mal wieder die blase von Apple. Hoffentlich gibt Valve da nicht
    > klein bei.

    Wenn valve schlau ist scheißen sie auf Apple.

  4. Re: Und schon nur noch halb so sinnvoll

    Autor: exxo 25.05.18 - 10:59

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der eine oder andere hat ja evtl. schon einen AppleTV oder sowas rumstehen
    > und hätte kein neues Gerät für die Nutzung benötigt. Jetzt aber plötzlich
    > doch und schon macht das ganze System nicht mehr soo viel Sinn - außer
    > natürlich, man hat von vornherein nicht auf Apple gesetzt.
    >
    > Das Gebahren hat etwas von Trump: "Ja, nein, vielleicht, eeeeehhhh, meh,
    > nein, wir wollen einen besseren Deal, bätsch!"

    Halb so sinnvoll passt nicht so ganz. Die Marktanteile von Apple sind sehr überschaubar... Mal davon abgesehen das der typische Apple Kunde eh keine Dienste von Dritten annimmt, sondern nur bei Apple kauft oder mietet.

    Von daher ist es für Valve kein großer Verlust

  5. Re: Und schon nur noch halb so sinnvoll

    Autor: nixidee 25.05.18 - 13:08

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der eine oder andere hat ja evtl. schon einen AppleTV oder sowas rumstehen
    > und hätte kein neues Gerät für die Nutzung benötigt. Jetzt aber plötzlich
    > doch und schon macht das ganze System nicht mehr soo viel Sinn - außer
    > natürlich, man hat von vornherein nicht auf Apple gesetzt.
    >
    > Das Gebahren hat etwas von Trump: "Ja, nein, vielleicht, eeeeehhhh, meh,
    > nein, wir wollen einen besseren Deal, bätsch!"

    Wozu braucht es ein Apple TV? Samsung kann das ohne Zusatzgerät ansonsten kaufst du dir für 10¤ den Steamlink. Wer Apple TV nutzt ist doch eh keine Freiheiten gewohnt, denke es ist kein großer Verlust für Steam.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  2. nexible GmbH, Düsseldorf
  3. Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 8,50€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 19,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
      AT&T
      Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

      Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

    2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
      Netzausbau
      Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

      Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

    3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
      Ladesäulenbetreiber Allego
      Einmal vollladen für 50 Euro

      Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


    1. 19:45

    2. 19:10

    3. 18:40

    4. 18:00

    5. 17:25

    6. 16:18

    7. 15:24

    8. 15:00