Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieleklassiker: Mafia digital bei…

Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Autor: Juge 22.10.17 - 12:16

    Ich liebe Mafia (1) und ich halte die Musik für total wichtig. Ich würde nie auf die Idee kommen, Mafia ohne die Musik spielen zu wollen. GOG hätte Mafia besser überhaupt nicht also ohne Musik angeboten. Alt-Gamer, die Mafia kennen, werden die Musik vermissen. Neu-Gamer werden nicht verstehen, warum Mafia mal so hohe Bewertungen erfahren konnte.

    Die aktuelle Veröffentlichung ist daher mehr als ungünstig. Schade.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.17 12:17 durch Juge.

  2. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Autor: DeathMD 22.10.17 - 12:29

    https://www.gog.com/forum/mafia/tutorial_how_to_restore_the_original_music/page1

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  3. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Autor: Juge 22.10.17 - 12:31

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.gog.com

    Ja super, ein illegaler Crack.

  4. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Autor: DeathMD 22.10.17 - 12:38

    Welcher Crack? Das sind einfach nur die alten Musikdateien, die du auch von deiner eigenen CD Version extrahieren kannst.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  5. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Autor: Juge 22.10.17 - 12:50

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher Crack? Das sind einfach nur die alten Musikdateien, die du auch von
    > deiner eigenen CD Version extrahieren kannst.
    Und wenn ich die CD-Version nicht habe? Es kann ja kaum legal sein, die Original-Musik von Mega.co.nz herunterzuladen, wenn GOG diese nicht auslifern darf ...

  6. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Autor: DeathMD 22.10.17 - 12:59

    Wäre es so schlimm, wäre der Thread auf GOG vermutlich nicht mehr online, aber lass es lieber wenn du Angst davor hast, dass auf einmal die US Armee vor deiner Tür steht und du wegen dieser höchst illegalen Tat in Guantanamo landest.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  7. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Autor: Mithrandir 22.10.17 - 13:21

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre es so schlimm, wäre der Thread auf GOG vermutlich nicht mehr online,
    > aber lass es lieber wenn du Angst davor hast, dass auf einmal die US Armee
    > vor deiner Tür steht und du wegen dieser höchst illegalen Tat in Guantanamo
    > landest.

    Lass' ihn - ihm geht es vermutlich ums Prinzip. Dass er sich eigentlich bei der RIAA auskotzen müsste, versteht er nur nicht so ganz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.17 13:21 durch Mithrandir.

  8. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Autor: dura 22.10.17 - 15:00

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeathMD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Welcher Crack? Das sind einfach nur die alten Musikdateien, die du auch
    > von
    > > deiner eigenen CD Version extrahieren kannst.
    > Und wenn ich die CD-Version nicht habe?

    Dann kauf sie dir halt.
    Oder freu dich halt für die Leute, die das Spiel bisher hatten aber gar nicht spielen konnten.

  9. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Autor: Juge 22.10.17 - 15:38

    Warum sollte ich? Ich habe alle Varianten von Mafia in meinem Besitz. Mir geht es hier um das Prinzip: Grundsätzlich sollten keine Spiele veröffentlicht werden, wenn wesentliche BEstandteile fehlen.

  10. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Autor: Axido 22.10.17 - 17:29

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte ich? Ich habe alle Varianten von Mafia in meinem Besitz. Mir
    > geht es hier um das Prinzip: Grundsätzlich sollten keine Spiele
    > veröffentlicht werden, wenn wesentliche BEstandteile fehlen.

    Wenn es danach geht, sollten lieber grundsätzlich diese Bestandteile gar nicht erst fehlen.

    Musiklizenzierung ist hier das eigentliche Problem. Man stellt einmal das Wirtschaftsgut "Lied" her und kassiert dafür doppelt und dreifach ab.

  11. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Autor: Umaru 22.10.17 - 17:32

    Macht mit Techno sowieso mehr Spaß.

  12. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Autor: Juge 22.10.17 - 17:40

    Axido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Musiklizenzierung ist hier das eigentliche Problem. Man stellt einmal das
    > Wirtschaftsgut "Lied" her und kassiert dafür doppelt und dreifach ab.
    Ja ach ne, wo sonst sollte denn das Problem liegen, wenn die Musik aus rechtlichen Gründen nicht enthalten sein darf? Zu den Gründen hatte ich mich bislang an keiner Stelle geäußert.

  13. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Autor: Muhaha 22.10.17 - 18:19

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich liebe Mafia (1) und ich halte die Musik für total wichtig. Ich würde
    > nie auf die Idee kommen, Mafia ohne die Musik spielen zu wollen.

    Der orchestrale Original-Soundtrack ist vollständig enthalten. Es fehlen lediglich einige Musikstücke von z.B. Django Reinhardt, die während der Fahrt abgespielt wurden.

    Nicht ideal, nein, aber nicht das Desaster, zu dem Du es hier hochstilisierst.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe
  2. über duerenhoff GmbH, Hannover
  3. MOMENI Gruppe, Hamburg
  4. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Amazon Go: Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant
    Amazon Go
    Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant

    Amazon Go kommt bei den Kunden offenbar an: Amazon will sechs weitere Supermärkte eröffnen, die keine Kassen mehr haben - und wo es damit keine Anstehzeiten mehr gibt.

  2. Elektromobilität: UPS arbeitet an elektrischem Lieferwagen
    Elektromobilität
    UPS arbeitet an elektrischem Lieferwagen

    United Parcel Service (UPS) baut einen eigenen Elektrolieferwagen zur Paketzustellung. Auch die Deutsche Post ist so verfahren, allerdings bereits vor einigen Jahren.

  3. VBB Fahrcard: E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht
    VBB Fahrcard
    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

    Rund sechseinhalb Jahre nach dem Beginn des E-Ticket-Projekts in Berlin und Brandenburg wird in der Hauptstadt die Selbstkontrolle in Bussen zur Pflicht. Ohne korrektes Piepen geht es nur noch mit dem Handy-Ticket und Papierfahrausweisen.


  1. 07:38

  2. 07:17

  3. 18:21

  4. 18:09

  5. 18:00

  6. 17:45

  7. 17:37

  8. 17:02