1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielekonsole: In Nintendos NX…
  6. T…

Ich bete, dass das nicht stimmt ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich bete, dass das nicht stimmt ...

    Autor: Meldryt 27.07.16 - 13:42

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wären aber nicht genug, die zur Nintendo-Konsole greifen würden. Der
    > Konsolenmarkt ist offensichtlich zu klein für drei Systeme, kann nicht mal
    > zwei gewinnbringend unterstützen.
    >
    > Nintendo versucht nun was eigenes mit NX, was übrigens ja nicht
    > ausschliesst das auf Basis der NX in den nächsten Jahren auch wieder eine
    > leistungsfähige Konsole kommt.

    In dem Zusammenhang gab es ja auch mal Gerüchte, dass die NX aus zwei Teilen bestehen soll. Wobei zurerst das Handheld released wird und dann später die stationäre Konsole.

    Naja im Endeffekt ist mir nur wichtig, dass zum Start der Konsole nächstes Jahr genug Spiele vorhanden sind und genug auf den Hype-Zug aufspringen.
    Bei ausreichender Nutzerbasis sind die Third-Party Entwickler auch bereit das Ding dauerhaft zu unterstützen.

  2. Re: Ich bete, dass das nicht stimmt ...

    Autor: mnementh 27.07.16 - 13:47

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... befürchte so etwas allerdings schon seit einigen Monaten.
    > Warum kann Nintendo nicht einfach eine Heimkonsole auf dem Niveau von
    > Scorpio/Neo rausbringen mit normalen Gamepads und gut ist?
    Weil der Markt ja bereits mit zwei gleichartigen Konsolen so super läuft (manche spekulieren ja schon auf den Ausstieg von Microsoft).

    > Dank der üblichen First-Party-Spiele würde ich dann bei der Wahl dieser
    > "vermeintlich gleichen Konsolen" immer zur Nintendokonsole greifen und wäre
    > wohl nicht der einzige.
    Hat bei der WiiU nicht geklappt. Die WiiU war ein klassisches Hardcore-Gamer-Konzept. Man hat die neuen Gamer die man mit der Wii gefangen hat komplett vergrault. Kein neues WiiSport zum Beispiel, nur ein Remake des alten als Download-Titel (und die Gamer-Gruppe schließt Geräte nicht an das Internet an). Hätte Nintendo statt der WiiU eine Wii 2 gemacht, dann ständen sie deutlich besser da.

    > Die Sache mit dem Handheldhybrid ist ja ansich eine super Idee, aber nicht,
    > wenn es dafür am heimischen TV an Rechenpower mangelt.
    Rechenpower ist für den Arsch. NES, SNES, PS1, PS2, Wii - praktisch immer gewannen die schwachen Geräte. PS4 ist da die Anomalie. Ich sage nicht dass die schwachen Geräte automatisch gewinnen, ich sage dass Rechenpower nebensächlich ist. Wichtiger ist das Gesamtkonzept und die Spiele.

    > Lieber sollen sie
    > ein SDK raushauen, mit dem es für Entwickler nicht allzu schwer ist, in den
    > Spielen 2 Grafikoptionen zu hinterlegen:
    > - "Geil" wie die PS-/Xbox-/PC-Version
    > - "Limited" mit heruntergeschalteter Sichtweite, Auflösung, Schatten,
    > Details, whatever, sodass es unterwegs gerade so etwas besser aussieht wie
    > ein 3DS-Spiel, aber immernoch das selbe Spiel mit dem selben Spielstand
    > ist.
    Ich vermute sowieso, dass NX der 3DS-nachfolger ist und in zwei Jahren eine Homekonsole rauskommt. Möglicherweise eine Docking-Station für den NX, um mehr Power zu addieren für zu Hause.

  3. Re: Ich bete, dass das nicht stimmt ...

    Autor: SomeoneYouKnow 27.07.16 - 15:01

    mnementh schrieb:

    > Die WiiU war ein klassisches Hardcore-Gamer-Konzept.

    Bitte was?! Das meintest Du hoffentlich nicht ernst... "Hardcore-Gamer" brauchen weder einen Touchscreen-Controller, noch schwache Hardware...

    > Hätte Nintendo statt der WiiU eine Wii 2 gemacht, dann ständen sie deutlich besser da.

    Im Gegenteil: man hat eine "Wii 2" auf den Markt gebracht... nur hat das weder die mit der Wii neu gewonnene Kundschaft der "casual gamer" gebunden (die teilweise nichtmal geblickt hat, dass die Wii U eine eigenständige Konsole sein soll, sondern das für eine "Wii Slim" gehalten haben. Sieht man recht leicht an diversen negativen Rezensionen, die sich beschweren, dass sie sich Wii U Spiele gekauft haben, die - big surprise - in ihrer Wii nicht funktionieren). Noch konnte man die "core gamer" an sich binden, da die Hardware zu schwach war und Drittanbieter ruckzuck abgesprungen sind. Kombiniert durch kaum vorhandenes Marketing und ebenso wenig verfügbare gute Launchtitel... gekonnter kann man eine Konsole eigentlich nicht in den Sand setzen. Gekauft wurde die Wii U somit größtenteils von Fanboys und Kunden, die Nintendo schon in ihrer Kindheit gezockt haben und sich deshalb mit Nintendo verbunden fühlen. Zu letzteren zähle ich übrigens auch mich... und ich überlege mir nach der Wii U sehr gut, ob ich bei NX zum Launch (so wie ich es bisher bei allen Konsolen seit dem SNES gemacht habe) zuschlage.

    > ich sage dass Rechenpower nebensächlich ist. Wichtiger ist das Gesamtkonzept und die Spiele.

    Hier bin ich bei Dir... Rechenpower/Grafik sind definitiv nicht alles. Zweifelsohne ist aber auch die Aussage "scheiss auf Grafik, nur das Gameplay zählt" unsinnig.
    Und genau das nervt mich... wie gerne hätte ich eine Konsole, auf der ich sowohl klassische Super Mario Spiele zocken könnte, genauso aber auch ein Zelda in realistischer Grafik oder ein GTA VI. Dafür würde ich gerne auch 500-600¤ zahlen, wenn ich wüsste, dass ich die nächsten 5-6 Jahre gut damit versorgt bin.

  4. Re: Ich bete, dass das nicht stimmt ...

    Autor: Spiritogre 27.07.16 - 15:06

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spiritogre schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Ergebnis ist, dass es kaum vernünftige Spiele für Android / iOS gibt.

    > ???
    >
    > Da hat wohl jemand die letzten Jahre verpennt. Von Weltraumstrategie bis
    > Final Fantasy ist inzwischen alles zu haben.

    Es gibt Spiele, nur die lassen sich nicht steuern, ich habe Final Fantasy (und etliche andere) auf Android probiert und ich finde sie katastrophal. Gleiches bei vielen eigentlich tollen Titeln wie Jump & Shoots oder Jump & Run.

    Und ja, es gibt viele richtige Games aber das sind meist Ports alter anderer Plattformen.

    Als letztes z.B. Star Wars Knights of the old Republic, geniales Spiel aber die Steuerung ...

    Nur sehr wenige Spiele und Spielkonzepte funktionieren wirklich mit Touch.

    Und das alberne ist, man kann ja ein Gamepad an einen Androiden anschließen, gibt ja sogar etliche Gamepads mit Smartphoneclip, sodass das Teil wie ein Handheld ist.

    Große Problem dabei nur, praktisch kein Spiel unterstützt die Pads (selbst versucht, mein USB Pad vom PC via OTG USB angeschlossen, Effekt bei 99 Prozent der Games = Null, weil nicht oder fehlerhaft erkannt wird).
    Die Hersteller haben kein Interesse daran, dass ihre richtigen Games wirklich gespielt werden ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.16 15:19 durch Spiritogre.

  5. Re: Touch

    Autor: Missingno. 27.07.16 - 15:12

    SomeoneYouKnow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bitte was?! Das meintest Du hoffentlich nicht ernst... "Hardcore-Gamer"
    > brauchen weder einen Touchscreen-Controller, noch schwache Hardware...
    Also die PS4 hat immerhin ein Touchpad-Controller, der Steam-Controller auch und die PSVita neben dem Touchpad auf der Rückseite gar einen Touchscreen(-Controller). Möchtest du behaupten, dass diese Geräte allesamt nicht für "Hardcore-Gamer" geeignet sind?

    --
    Dare to be stupid!

  6. Re: Ich bete, dass das nicht stimmt ...

    Autor: motzerator 27.07.16 - 15:19

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------
    > Das teil ist in erster Linie für Kinder gedacht wie bisher alle
    > Nintendo Konsolen und Handhelds. Die laufen eher weniger
    > mit teuren Smartphones rum.

    Was meinst Du, wo die Smartphones von Mama und Papa
    landen, wenn die ihren Vertrag verlängern?

  7. Re: Touch

    Autor: Spiritogre 27.07.16 - 15:21

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also die PS4 hat immerhin ein Touchpad-Controller, der Steam-Controller
    > auch und die PSVita neben dem Touchpad auf der Rückseite gar einen
    > Touchscreen(-Controller). Möchtest du behaupten, dass diese Geräte allesamt
    > nicht für "Hardcore-Gamer" geeignet sind?

    Der Steam Controller ist eine Krücke um Maus / Tastatur Games "besser" mit einem Pad spielen zu können, weil die Analogsticks für solche Titel einfach zu langsam sind.

    Das Vita Touchpad ist ein reines Gimmick, das nur von wenigen Titeln genutzt wird.

    Das sind halt in der Regel Zusatzeingabemöglichkeiten aber eben nicht die eigentliche Steuerung.

  8. Re: Touch

    Autor: Missingno. 27.07.16 - 15:32

    Der Touchscreen des Wii-U-Gamepads ist auch nur eine zusätzliche Anzeige-/Eingabemöglichkeit. Drumherum hat man ja Dual-Sticks, 2x2 Trigger-Tasten, Steuerkreuz, 4 Buttons, Start (+), Select (-) (plus Home und TV-Knopf, aber die sind nicht spielrelevant).

    --
    Dare to be stupid!

  9. Re: Ich bete, dass das nicht stimmt ...

    Autor: motzerator 27.07.16 - 15:57

    John2k schrieb:
    ---------------------------
    >> Das Ergebnis ist, dass es kaum vernünftige Spiele
    >> für Android / iOS gibt.
    > Da hat wohl jemand die letzten Jahre verpennt. Von
    > Weltraumstrategie bis Final Fantasy ist inzwischen
    > alles zu haben.

    Wie viel % davon sind nicht "pay to win"?

    Wie viel % davon nerven nicht für In App Käufe?

    Wie viel % davon haben keine lästigen Nachteile,
    damit man sich von diesen lästigen nachteilen
    freikaufen kann?

  10. Re: Touch

    Autor: SomeoneYouKnow 27.07.16 - 16:50

    Missingno. schrieb:
    > > Bitte was?! Das meintest Du hoffentlich nicht ernst... "Hardcore-Gamer"
    > > brauchen weder einen Touchscreen-Controller, noch schwache Hardware...
    > Also die PS4 hat immerhin ein Touchpad-Controller, der Steam-Controller
    > auch und die PSVita neben dem Touchpad auf der Rückseite gar einen
    > Touchscreen(-Controller).

    Dir ist schon bekannt, dass Touchpad != Touchscreen?!
    Der Touchscreen bei der Wii U erfordert einen permanenten Blickwechsel zwischen TV und Controller... etwa die Map bei Zelda, der Rückspiegel in Mario Kart und so weiter.
    Bei Spielen, die den Bildschirm spiegeln, geht das so weit, dass ich (etwa bei Mario Maker) oft nur noch aufs Tablet und gar nicht mehr auf den noch laufenden TV werfe, weil mich das ständige hin und her nervt.
    Das Touchpad am PS4-Controller ist eine Unterstützung der Steuerung und hat im Prinzip die gleiche Funktionalität wie ein Button, nur dass die Fläche größer ist. Durch das wischen über das Touchpad etwa zum Wechsel einer Waffe o.ä. muss ich keine Sekunde den Blick vom TV auf den Controller schweifen lassen.

    Beim Steam-Controller soll das Touchpad einen Ersatz für Maus und Tastatur sein... wie "erfolgreich" das Konzept ist, sieht man ja am "reißenden Absatz" von Steam Machines und Steam Controllern...

  11. Re: Touch

    Autor: SomeoneYouKnow 27.07.16 - 16:55

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Touchscreen des Wii-U-Gamepads ist auch nur eine zusätzliche
    > Anzeige-/Eingabemöglichkeit.

    Jupp, genau das ist das Problem ;)
    Für reines Off-TV-Play (für das leider die Reichweite eher suboptimal ist) oder lokaler Multiplayer wie es bei CoD umgesetzt wurde ist das ein sinnvoller Einsatzzweck.
    Leider wurde es dafür zu selten eingesetzt, sondern viel zu sehr als "Second Screen" um Karten, Gegenstände, Rückspiegel etc anzuzeigen... und wie auch beim Fernsehen bewirkt ein "Second Screen" vor allem eines: er lenkt ab.

  12. Re: Touch

    Autor: Missingno. 27.07.16 - 16:56

    SomeoneYouKnow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist schon bekannt, dass Touchpad != Touchscreen?!
    Ja.

    > Der Touchscreen bei der Wii U erfordert einen permanenten Blickwechsel
    > zwischen TV und Controller... etwa die Map bei Zelda, der Rückspiegel in
    > Mario Kart und so weiter.
    Klar. Ich schaue bei Mario Kart dauernd in den Rückspiegel (der nicht einmal auf dem Gamepad angezeigt wird, man hat die Wahl zwischen TV-Bild, Streckenkarte und dämlicher Hupe), genauso wie ich alle 500ms auf die Karte bei Zelda schauen muss.

    > Bei Spielen, die den Bildschirm spiegeln, geht das so weit, dass ich (etwa
    > bei Mario Maker) oft nur noch aufs Tablet und gar nicht mehr auf den noch
    > laufenden TV werfe, weil mich das ständige hin und her nervt.
    Geh noch einen Schritt weiter und lass den TV gleich aus.

    > Das Touchpad am PS4-Controller ist eine Unterstützung der Steuerung und hat
    > im Prinzip die gleiche Funktionalität wie ein Button, nur dass die Fläche
    > größer ist.
    Und bei der Wii U ist es genauso, nur dass die Fläche noch zusätzlich ein Bildschirm ist.

    --
    Dare to be stupid!

  13. Re: Ich bete, dass das nicht stimmt ...

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 28.07.16 - 02:48

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Alphabet und Google unterscheiden sich worin? Steuerrechtlich...

    Niantic gehört auch nicht zu Alphabet. Welchen Teil von Unabhängig verstehst du nicht?

  14. Re: Touch

    Autor: SomeoneYouKnow 28.07.16 - 06:59

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SomeoneYouKnow schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dir ist schon bekannt, dass Touchpad != Touchscreen?!
    > Ja.
    vs.
    > Und bei der Wii U ist es genauso, nur dass die Fläche noch zusätzlich ein
    > Bildschirm ist.

    Finde den Fehler...

  15. Re: Touch

    Autor: Missingno. 28.07.16 - 09:27

    Der Fehler ist, dass du davon ausgehst, dass man auf den Touchscreen unbedingt schauen muss und auf das Touchpad nicht. Dass man einen Touchscreen auch einfach als Touchpad verwenden kann und den Bildschirm ignorieren, blendest du dabei aus.

    Und wieso glaubst du, dass
    Touchscreen = Touchpad + Bildschirm
    der Aussage
    Touchscreen != Touchpad
    widerspricht?

    --
    Dare to be stupid!

  16. Re: Touch

    Autor: SomeoneYouKnow 28.07.16 - 10:42

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Fehler ist, dass du davon ausgehst, dass man auf den Touchscreen
    > unbedingt schauen muss und auf das Touchpad nicht. Dass man einen
    > Touchscreen auch einfach als Touchpad verwenden kann und den Bildschirm
    > ignorieren, blendest du dabei aus.

    Nein, das blende ich nicht aus und ich glaube auch nicht, dass ich einen Fehler begehe, sondern dass Du derjenige bist, der den Fehler begeht ;-)
    Aber das lässt sich ja glücklicherweise recht leicht feststellen: es ist schön, dass man das "kann" - aber welches Wii U Spiel nutzt das Gamepad denn als Touchpad, so dass man "den Bildschirm ignorieren kann"? Ich habe knapp 20 Spiele für die U - mir fällt kein einziges ein. Was noch ein kleines bisschen hinkommt: Donkey Kong Country Tropical Freeze deaktiviert den Bildschirm komplett... bietet aber auch keine Touchpad-Funktionalität.

  17. Re: Touch

    Autor: Missingno. 28.07.16 - 10:53

    SomeoneYouKnow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das lässt sich ja glücklicherweise recht leicht feststellen: es ist
    > schön, dass man das "kann" - aber welches Wii U Spiel nutzt das Gamepad
    > denn als Touchpad, so dass man "den Bildschirm ignorieren kann"?
    The Wonderful 101. Die Mario-Kart-Hupe kann ich auch ohne draufzusehen drücken und bei The Cave "blind" zwischen den drei Figuren wechseln (was man aber eher mit dem Steuerkreuz macht). Pikmin 3 mit Touch-Control, Bayonetta 2? Theoretisch könnte man auch Super-Mario-Maker-Level bauen ohne draufzuschauen, aber einfacher ist es sicher direkt am Pad. Dafür muss man dann ja nicht ständig wieder zum TV gucken.

    --
    Dare to be stupid!

  18. Re: Touch

    Autor: SomeoneYouKnow 28.07.16 - 13:16

    Missingno. schrieb:

    > The Wonderful 101. Die Mario-Kart-Hupe kann ich auch ohne draufzusehen
    > drücken und bei The Cave "blind" zwischen den drei Figuren wechseln (was
    > man aber eher mit dem Steuerkreuz macht). Pikmin 3 mit Touch-Control,
    > Bayonetta 2? Theoretisch könnte man auch Super-Mario-Maker-Level bauen ohne
    > draufzuschauen, aber einfacher ist es sicher direkt am Pad. Dafür muss man
    > dann ja nicht ständig wieder zum TV gucken.

    q.e.d. sowohl bei Mario Kart 8, als auch bei Pikmin 3 und Super Mario Maker dient es als Touchscreen, nicht als Touchpad. Die anderen Spiele besitze ich nicht, muss aber anhand Deiner anderen "Beispiele" annehmen, dass es da genauso aussieht.

  19. /thread

    Autor: Missingno. 28.07.16 - 13:35



    --
    Dare to be stupid!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Stadtverwaltung Weil der Stadt, Weil der Stadt
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  4. Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  2. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  3. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)
  4. (u. a. Fallout 4 für 8,50€, For Honor für 8,99€, Mortal Kombat 11 für 23,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  2. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.

  3. Überwachungskameras: Geld gegen Polizeizugriff
    Überwachungskameras
    Geld gegen Polizeizugriff

    Einwohner der niederländischen Gemeinde Gouda können sich ihre WLAN-Überwachungskameras subventionieren lassen. Kleiner Haken: Sie müssen die Bilder per Cloud für die Polizei zugänglich machen.


  1. 16:12

  2. 15:50

  3. 15:28

  4. 15:11

  5. 14:45

  6. 14:29

  7. 14:13

  8. 13:58