1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielekonsole: In Nintendos NX…

Nintendo, warum nicht endlich mal wieder eine NORMALE KONSOLE?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nintendo, warum nicht endlich mal wieder eine NORMALE KONSOLE?

    Autor: motzerator 27.07.16 - 16:16

    Ich bin sicher nicht der Einzige, der sich von Nintendo einfach eine normale Konsole gewünscht hat.

    - Mit einem ganz normalen Controller, das Grundgerät ganz frei von Aerobic damit die Entwickler in normalen Spielen keine unbequemen Dinge einbauen.

    - Mit (für eine Konsole) guter Hardware Leistung und am besten einem AMD SOC, weil man so ganz nahe am Mitbewerb bleibt und 3rd Party Software so viel bequemer zu portieren ist. Vorteil für den Kunden: Mehr Spiele verfügbar!

    Damit könnte man am Markt sehr erfolgreich sein und auch Sony und Microsoft viele Kunden abgewinnen. Einfach weil dann eine Konsole reicht, auch in Haushalten mit Kindern. Statt PS4 für Daddy und seine Ego Shooter und einer Nintendo Konsole für die Kinder einfach eine Nintendo Konsole für alles.

    Das alles ganz ohne Aerobic und vor allem auch für Singleplayer interessant.

    Ich hätte mal wieder richtig Lust auf Nintendo Spiele in Full HD aber mit so einem Quatsch wird das einfach nichts. Warum? Weil ich keinen Handheld will.

    Fazit: Nintendo wird wohl nochmal auf die Schnauze fliegen und dann vermutlich seine Spiele für die großen Konsolen anbieten müssen. Was eigentlich schade ist, von der Qualität waren Geräte von Nintendo immer absolute Spitzenklasse.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.16 16:21 durch motzerator.

  2. Re: Nintendo, warum nicht endlich mal wieder eine NORMALE KONSOLE?

    Autor: Spiritogre 27.07.16 - 16:35

    Nintendo hat da drei Probleme, die das verhindern.

    Zum einen ihre Zielgruppe und ihr Image: Familie und Familienfreundlichkeit.
    Meine Wii U und 3DS Spiele, die ich mir als Erwachsener gekauft habe und die für Erwachsene gedacht sind, sind ALLE von bzw. auf Druck von Nintendo (of America) im Westen zensiert.

    Nintendo ist konservativ und hat Kontrollwahn (Regionalcodes). Das klappte beim NES und SNES und bei den Handhelds, halt überall da, wo man quasi eine Art Monopol hat. Sobald aber 3rd Parties und Konsumenten Alternativen, also die Wahl haben, haben beide keinen Bock mehr auf Nintendos Machtgetue.

    Nintendo könnte durchaus erfolgreich im großen Kampf um den Coregamer mitmischen, dank ihrer eigenen Marken, wenn sie eine entsprechende Hardware anbieten. Nur müssten sie dann ggf. anfangs ein wenig die Hardware subventioniert anbieten (was Nintendo aus Prinzip nicht macht, die wollen auch mit der Hardware Geld verdienen) um den Preis niedrig zu halten, damit auch ihre Kinder- und Familienzielgruppe noch kauft aber leistungsfähig genug, dass auch die Coregamer angesprochen werden. Ein Spagat, den sich die Firma wohl nicht traut.
    Außerdem würde sie dann ihr Image einbüssen, befürchten sie.

  3. Re: Nintendo, warum nicht endlich mal wieder eine NORMALE KONSOLE?

    Autor: Garius 27.07.16 - 16:51

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin sicher nicht der Einzige, der sich von Nintendo einfach eine
    > normale Konsole gewünscht hat.
    >
    > - Mit einem ganz normalen Controller, das Grundgerät ganz frei von Aerobic
    > damit die Entwickler in normalen Spielen keine unbequemen Dinge einbauen.
    Hast du doch bei keiner Konsole mehr oO? Warum bezieht sich die Kritik auf Nintendo?

    > - Mit (für eine Konsole) guter Hardware Leistung und am besten einem AMD
    > SOC, weil man so ganz nahe am Mitbewerb bleibt und 3rd Party Software so
    > viel bequemer zu portieren ist. Vorteil für den Kunden: Mehr Spiele
    > verfügbar!
    Da ist die Frage was sich eher für Nintendo lohnt. Gerade das Nischendasein (Familie deckt keiner so effizient ab wie Nintendo) und das sich heraushalten aus dem Krieg mit den anderen Herstellern könnte ein Grund sein, warum Nintendo überhaupt noch ein Image als der "faire" Hersteller hat.

    > Damit könnte man am Markt sehr erfolgreich sein und auch Sony und Microsoft
    > viele Kunden abgewinnen. Einfach weil dann eine Konsole reicht, auch in
    > Haushalten mit Kindern. Statt PS4 für Daddy und seine Ego Shooter und einer
    > Nintendo Konsole für die Kinder einfach eine Nintendo Konsole für alles.
    Die Wii U hatte diesen Ansatz ja durchaus. Aber da machten andere Sachen einen Strich durch die Rechnung.
    Nintendo hat es ja auch ganz eindeutig bei der Ankündigung der Wii U (und deren bescheidenen Hardware Specs) klar gestellt, dass sie sich nicht auf einen Kampf mit den anderen Großen einlassen wollen. Mal schauen ob man nun einen anderen Weg versucht.

    > Das alles ganz ohne Aerobic und vor allem auch für Singleplayer
    > interessant.
    Ich weiß nicht...hast du eine Wii? Oder Wii U? Dann verwundert mich dieser Kommentar. Aerobic hast du eher bei Kinect oder Move. Selbst mit der Wiimote und Nunchuck konntest du dich bei wirklich jedem Spiel auf die Couch lümmeln und bequemer zocken, als mit einem einzelnen Controller der dich zwingt, ständig die Hände nach vorne und zusammen zu halten. Wiimote auf dem rechten Knie, Nunchuck auf dem linken. Bequemer gehts ja nun kaum. Bowling im sitzen? Kein Problem.
    Unbequem wurde es m.M.n. erst ab Motion Plus.

    > Ich hätte mal wieder richtig Lust auf Nintendo Spiele in Full HD aber mit
    > so einem Quatsch wird das einfach nichts. Warum? Weil ich keinen Handheld
    > will.
    Och ja...wär schon okay. Ob's angesicht der Designs vieler Nintendospiele lohnt, ist die andere Frage. Da ist mir ein konstant hohe Bildrate wichtiger. Schafft ja auch nicht jeder heutzutage.

    > Fazit: Nintendo wird wohl nochmal auf die Schnauze fliegen und dann
    > vermutlich seine Spiele für die großen Konsolen anbieten müssen. Was
    > eigentlich schade ist, von der Qualität waren Geräte von Nintendo immer
    > absolute Spitzenklasse.
    Also gerade beim 3DS gab es viel Murks zu Beginn. Von hoher Qualität war da nichts zu spüren. Und ob Nintendos Konzept erneut floppt, kann im Vorfeld nur spekuliert werden. Interessant aber wie sicher du scheinst, nur weil das Konzept bei dir nicht greift.

  4. Re: Nintendo, warum nicht endlich mal wieder eine NORMALE KONSOLE?

    Autor: spitfire2k 05.08.16 - 15:26

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nintendo hat da drei Probleme, die das verhindern.
    >
    > Zum einen ihre Zielgruppe und ihr Image: Familie und
    > Familienfreundlichkeit.
    > Meine Wii U und 3DS Spiele, die ich mir als Erwachsener gekauft habe und
    > die für Erwachsene gedacht sind, sind ALLE von bzw. auf Druck von Nintendo
    > (of America) im Westen zensiert.

    Also da wärs mal nett wenn du die Spiele konkret benennen würdes, ich vermute aber mal eher das hier nur wieder eine Zensur für den deutschen Markt statt fand, wie es auch auf den anderen Konsolen üblich ist.


    > Nintendo ist konservativ und hat Kontrollwahn (Regionalcodes). Das klappte
    > beim NES und SNES und bei den Handhelds, halt überall da, wo man quasi eine
    > Art Monopol hat. Sobald aber 3rd Parties und Konsumenten Alternativen, also
    > die Wahl haben, haben beide keinen Bock mehr auf Nintendos Machtgetue.

    Also das halt ich mal eher für das geringste Problem von Nintendo, persönlich kenn ich niemand der sich seine Spiele aus den USA oder Japan importiert. Was jetzt nicht heißt das es diese Leute nicht gibt, aber sie stellen trotzdem nur einen sehr kleinen Teil der Kunden. Und dem Publisher dürfte es ziemlich egal sein ob du dein Spiel nur in Europa kaufen kannst oder nicht, bzw. sieht er nen Regionlock sogar gerne.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Quentic GmbH, Berlin
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 13,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)
  2. (u. a. ELEX für 49,99€, Stealth Bastard Deluxe für 7,99€, Styx: Shards Of Darkness für 17...
  3. 159,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

  1. Windows 10: Die tickende DSGVO-Zeitbombe von Microsoft
    Windows 10
    Die tickende DSGVO-Zeitbombe von Microsoft

    Unter dem Druck der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) kommt Microsoft den europäischen Kunden peu à peu entgegen. Wenn sich Windows 10 nicht datenschutzkonform nutzen lässt, könnten Behörden auf Open-Source-Programme umsteigen.

  2. Handelsembargo: US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei
    Handelsembargo
    US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei

    Weiterer Aufschub für Huawei: Die US-Regierung hat die Ausnahmeerlaubnis für bestimmte Geschäfte mit dem chinesischen Smartphone-Anbieter und Netzwerkausrüster Huawei um weitere 90 Tage verlängert.

  3. Konkurrenz zu Spotify Free: Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung
    Konkurrenz zu Spotify Free
    Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung

    Amazon bringt kostenfreies Musikstreaming auch auf Smartphones, Tablets und Fire-TV-Geräte und tritt damit stärker in Konkurrenz zu Spotify Free. Bisher gab es die werbefinanzierte Version von Amazon Music ausschließlich für Alexa-Lautsprecher.


  1. 09:25

  2. 08:12

  3. 08:01

  4. 18:59

  5. 18:41

  6. 18:29

  7. 18:00

  8. 17:52