1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SSDs: Samsung 970 Pro mit 2TB und WD…

Spannend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spannend

    Autor: demon driver 29.04.19 - 17:34

    Es kann nicht mehr sehr lange dauern, dann haben die SSDs im 2.5"-Format, das ja auch für kompakte Datacenter-Hardware eine Rolle spielt, die HDDs in der Kapazität überholt.

  2. Re: Spannend

    Autor: Anonymer Nutzer 29.04.19 - 17:57

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es kann nicht mehr sehr lange dauern, dann haben die SSDs im 2.5"-Format,
    > das ja auch für kompakte Datacenter-Hardware eine Rolle spielt, die HDDs in
    > der Kapazität überholt.

    Die Kapazität ist nicht so entscheidend. Der Preis ist viel wichtiger. Hochleistungsserver setzen eh auf die richtig schweine teueren SSDs. Aber Storage-Server setzen auf HDDs und nen Cache aus SSDs. Ist viel günstiger umsetzbar, als einen Pool an SSDs in so einen Server zu prügeln.

    Und ich für meinen Teil bevorzuge derzeit auf jeden Fall noch HDDs für meine Drobo. Da stecken 3 x 4TB drin und 2 x 2 TB. Mein Homeserver, der bald kommt, bekommt allerdings 6 x 8 TB rein und werden über die Storage Spaces von Microsoft verwaltet.

  3. Re: Spannend

    Autor: demon driver 29.04.19 - 18:39

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Es kann nicht mehr sehr lange dauern, dann haben die SSDs im 2.5"-Format,
    > > das ja auch für kompakte Datacenter-Hardware eine Rolle spielt, die HDDs in
    > > der Kapazität überholt.
    >
    > Die Kapazität ist nicht so entscheidend. Der Preis ist viel wichtiger.

    Kommt drauf an.

    Nämlich auf die Anwendung und die benötigte Anzahl von Drives. In einem kleinen Internetdienste-Server mit begrenzter Last bespielsweise würde ich keine HDDs mehr kaufen, und die "schweineteuren" Enterprise/Datacenter-SSDs müssen es auch nicht zwingend sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer Schwerpunkt Microsoft Azure DevOps (m/w/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Bioinformatiker (m/w/d) für die Projektleitung »Whole Genome Sequencing«
    MVZ Martinsried GmbH, Planegg-Martinsried
  3. Kaufmännische/n MitarbeiterIn Chemie Branche mit Labor-Kenntnissen (m/w/d)
    Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Freiburg
  4. Prozessmanager (w/m/d) Digitalisierung
    Stadt Erlangen, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen