1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Citizen…

Frage an die SCler - Ingame Geld

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage an die SCler - Ingame Geld

    Autor: yumiko 03.06.19 - 10:32

    Mal eine Frage (konnte ich bei der Free2Play Woche nicht herausfinden):
    Die Energy-Credits (?) die man hat zu Beginn, bekommt man die wieder während/nach der Alpha, oder muss man sich die laufend neu kaufen mit Echtgeld bzw. ingame erspielen (nur Alpha bezogen)?

    Was passiert bei Release (oder Beta)?

    Wichtig, weil man schon beim Bodenkampf Testen für die Ausrüstung zahlen muss. Da ist man schnell pleite.

  2. Re: Frage an die SCler - Ingame Geld

    Autor: px 03.06.19 - 11:27

    Naja, man bekommt bei den Starterpaketen ja ein paar Credits dazu. Bei jedem Reset, also auch beim Release, ebenso. Ganz pleite geht man ja nie, mind. 1 Schiff besitzt man ja zwangsläufig und ist somit in der Lage, teils simple Missionen zu machen, die wieder Credits einbringen.

    Wer hat schon nicht bug-bedingt zehntausende Credits verloren, weil sein Schiff auf einem Planetenaußenposten eingelagert wurde, samt Fracht... Bugs lassen einen auch ohne Reset schnell mal Ingame-Kohle verlieren, da muss man mit leben, aber es ist eben auch nicht wirklich relevant.

  3. Re: Frage an die SCler - Ingame Geld

    Autor: Prypjat 03.06.19 - 14:52

    Genau!
    Ohne ein richtiges Handelssysten, lohnen sich die Frachtaufträge noch nicht.
    Nach dem nächsten Wipe ist eh alles weg.
    Außerdem ist es immer noch eine Testumgebung.

  4. Re: Frage an die SCler - Ingame Geld

    Autor: yumiko 03.06.19 - 17:40

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, man bekommt bei den Starterpaketen ja ein paar Credits dazu. Bei
    > jedem Reset, also auch beim Release, ebenso. Ganz pleite geht man ja nie,
    > mind. 1 Schiff besitzt man ja zwangsläufig und ist somit in der Lage, teils
    > simple Missionen zu machen, die wieder Credits einbringen.
    Treibstoff und so kostet ja auch Geld.

    Also ist nach jedem Reset die vom Pledge stammende Kohle wieder da?
    Wie häufig wird resettet bzw. was ist der Auslöser?

  5. Re: Frage an die SCler - Ingame Geld

    Autor: Prypjat 04.06.19 - 12:01

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ist nach jedem Reset die vom Pledge stammende Kohle wieder da?

    So siehts aus.

    > Wie häufig wird resettet bzw. was ist der Auslöser?

    Es wird nach jedem Update resetet. Das wird noch so lange weiter gehen, bis das Server Meshing funktioniert. Erst dann wird die Persistenz Garantiert.
    Es steht dann aber immer noch nicht fest, ob man das erspielte mit in die Release Version nehmen kann.

  6. Vielen Dank @all

    Autor: yumiko 04.06.19 - 12:45

    Danke für die Antworten!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rödl & Partner, Nürnberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. sepp.med gmbh, Röttenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
    Confidential Computing
    Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

    Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!

  2. Elektroauto: Details zum BMW i4 veröffentlicht
    Elektroauto
    Details zum BMW i4 veröffentlicht

    Das Elektroauto BMW i4 ist ein Mittelklassefahrzeug, das eine Reichweite von rund 550 km aufweisen und mit einem Elektromotor mit 530 PS ausgerüstet werden soll. BMW will das Auto ab 2021 anbieten.

  3. Doosan Mobility: Wasserstoff-Drohne fliegt in Spielfilmlänge
    Doosan Mobility
    Wasserstoff-Drohne fliegt in Spielfilmlänge

    Der Oktocopter DS30 des Herstellers Doosan Mobility hat medizinische Proben über eine Strecke von rund 70 km transportiert. Das Besondere: Die Drohne ist mit einem Brennstoffzellenmodul geflogen.


  1. 09:01

  2. 07:59

  3. 07:45

  4. 07:16

  5. 01:00

  6. 23:59

  7. 20:53

  8. 20:22